25.08.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 25.08.2015

Bereich Suhl

Am Nachmittag des 24.08.2015 sprachen drei junge Männer im Bereich der Gothaer Straße in Suhl eine 15-jährige Jugendliche an. Unvermittelt drückte einer der Männer das Mädchen in einen Hauseingang und berührte es ungebührlich an Brust und Oberkörper. Da sich die Jugendliche zur Wehr setzte, hantierte der Haupttäter mit einem Messer, welches ihm von einem der beiden Anderen gereicht wurde. Er verletzte die 15-Jährige durch einen zum Glück nur oberflächlichen Schnitt  am Oberkörper. Durch die Gegenwehr flohen die drei Männer. Die Geschädigte erstattete unmittelbar danach mit ihren Eltern Anzeige bei der Polizei. Sofortige Fahndungsmaßnahmen führten zum Ergreifen eines 18-jährigen Tatverdächtigen somalischer Herkunft. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Suche nach den anderen Verdächtigen dauert an. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sexueller Nötigung.

Am 24.08.2015 wurden in der Zeit von 15.50 Uhr bis 17.15 Uhr im Stadtgebiet Suhl insgesamt sieben Personen festgestellt, die Alkohol konsumierten. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Stadtsatzung.

Am 22.08.2015 besuchte ein 22-jähriger Mann gegen 21.20 Uhr ein Restaurant in der Industriestraße in Zella-Mehlis. Am 23.08.2015 stellte er gegen 12.00 Uhr den Diebstahl seiner Brieftasche fest. Neben Bargeld waren auch sämtliche persönliche Dokumente im Portemonnaie. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Suhler Polizei unter der Telefonnummer 03681 369-225.

Unbekannte Täter beschossen in der Zeit vom 21.08.2015, 15.00 Uhr, bis 24.08.2015, 7.00 Uhr, die Fensterscheiben des „Neuen Rathaus“ in der Friedrich-König-Straße in Suhl. Dabei wurden zwei Fensterscheiben beschädigt. Ein Schaden von ca. 700 Euro entstand. Auch hier sucht die Polizei Zeugen.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 24.08.2015 kam es gegen 18.30 Uhr auf der Landstraße zwischen Sülzfeld und Henneberg zu einem Verkehrsunfall mit einem Krad. Der Fahrer des Motorrades fuhr bei leichtem Nieselregen in Richtung Henneberg. In einer langgezogenen Linkskurve wurde der Fahrer trotz Gegenverkehr von einem dunklen PKW mit Stufenheck (vermutlich PKW Seat) überholt. Hierbei wurde das Krad an den Fahrbahnrand gedrängt, rutschte in den Straßengraben und kippte um. Der Fahrzeugführer verletzte sich leicht. Am Krad entstand Sachschaden. Der Unfallverursacher fuhr in Richtung Henneberg weiter. Wer kann hierzu sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung führen? Die Polizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 03693 591-0 entgegen.

Am 24.08.2015 kam es auf dem Parkplatz Mc Donalds in der Leipziger Straße in Meiningen in der Zeit von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein geparkter PKW wurde durch einen anderen unbekannten PKW vermutlich beim Ausparken beschädigt. Der Sachschaden betrug ca. 1.000 Euro.

In der Hauptstraße in Oberweid wurde in der Zeit vom 23.08.2015 bis 24.08.2015, 9.00 Uhr, ein Metallzaun und eine Mauer durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt, welches sich anschließend unerlaubt entfernte. Der Sachschaden betrug ca. 500 Euro.

 

Bereich Bad Salzungen

Mit Beginn des neuen Schuljahres führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen am 24.08.2015 an verschiedenen Schulen im Zuständigkeitsbereich Kontrollen durch. Von 7.00 Uhr bis 8.30 Uhr kontrollierten sie in der Bernshäuser Straße in Urnshausen die Einhaltung der Geschwindigkeit und der Gurtpflicht. Zwei Fahrzeugführer waren zu schnell unterwegs und zwei Fahrer hatten den Gurt nicht angelegt. In der Pferdsdorfer Straße in Sünna wurden in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr vier Fahrzeugführer verwarnt, da sie zu schnell unterwegs waren. Fünf Autofahrer hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt. In der Otto-Grotewohl-Straße in Bad Salzungen kontrollierten die Beamten von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr. Hier hielten sich alle gemessenen Fahrzeuge an die vorgeschriebene Geschwindigkeit, lediglich zwei Fahrzeugführer mussten ein Verwarngeld wegen Verstößen gegen die Gurtpflicht bezahlen. Die Kontrollen an den Schulwegen werden in den nächsten Tagen fortgesetzt.

Am 24.08.2015 wurde die Polizei gegen 13.00 Uhr gerufen, da aufmerksame Verkehrsteilnehmer auf der Straße zwischen der Bundesstraße 84 und Tiefenort einen PKW gestoppt hatten, an dem ein Hund an der Stoßstange angeleint war. Ein 70-jähriger Mann hatte seinen Hund, einen Labrador, aus dem Tierheim in Springen abgeholt. Da der Hund aber nicht in den Kofferraum wollte, band der Mann den Hund an der Stoßstange des PKW fest und fuhr los. Die eingesetzten Beamten verständigten das Tierheim. Der Hund wurde wieder ins Tierheim gebracht und amtsärztlich untersucht. Gegen den 70-Jährigen wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gefertigt.

 

Bereich Hildburghausen

Eine Verkehrsunfallflucht wurde bereits am 22.08.2015 auf einem Parkplatz in der Friedrich-Rückert-Straße in Hildburghausen begangen. Die Besitzerin eines PKW VW Golf hatte ihr Fahrzeug in der Zeit von 9.30 Uhr bis 11.15 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt, welches dann vermutlich durch ein anderes Fahrzeug beschädigt wurde. Am Golf wurde der Stoßfänger vorne links eingedrückt, sodass ein Schaden von ca. 500 Euro entstand. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt oder zum möglichen Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0.

Beamte der Einsatzunterstützung Suhl kontrollierten im Rahmen der Schulwegüberwachung am 24.08.2015 gegen 7.40 Uhr in der Waldauer Straße in Hinternah einen PKW VW Golf. Dabei stellten die Beamten bei der 42-jährigen Fahrerin Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,67 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Anzeige erstattet.

Die Fahrerin eines PKW VW Golf überholte am 24.08.2015 gegen 7.15 Uhr auf der Straße zwischen Langenbach und Schönbrunn mehrere Fahrzeuge. Sie brach den Überholvorgang auch nicht ab, als ihr ein PKW VW Polo entgegen kam. Dessen Fahrerin erkannte die Situation und wich nach rechts aus. Dabei kam der Polo von der Straße ab und blieb im Straßengraben liegen. Die 22-jährige Fahrerin wurde dabei verletzt. Eine Kollision zwischen dem Golf und dem Polo gab es nicht. Die Unfallverursacherin setzte ihre Fahrt ungehindert fort. Mehrere Zeugen konnten sich jedoch das Kennzeichen merken, sodass sie schnell ermittelt werden konnte. Die 42-Jährige muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen