28.07.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 28.07.2015

Bereich Suhl

Nicht schlecht gestaunt hat am 27.07.2015 ein 62-jähriger Mann als er gegen 10.00 Uhr zu seinem Fahrzeug kam. Der graue PKW Skoda Octavia war in der Nacht in der Lauterkopfstraße in Suhl abgestellt. In dieser Zeit drangen unbekannte Täter in den Innenraum des Fahrzeuges ein und entwendeten den Airbag. Auch außen am Fahrzeug ließen die Unbekannten nichts, wo es hingehörte. Die komplette Beleuchtung, die Motorhaube, der Stoßfänger inklusive der Kennzeichen und die Batterie wurden durch die Diebe mitgenommen. Die Schadenshöhe muss noch ermittelt werden.

Am 27.07.2015 fuhr ein 76-jähriger Mann mit seinem PKW Opel Corsa aus Schleusingen kommend Richtung Suhl. In einer Linkskurve verlor er aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte in der weiteren Folge mit der Leitplanke. Die Beifahrerin des Mannes erlitt einen Schock. Ein Sachschaden von insgesamt ca. 4.000 Euro entstand.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

In der Zeit vom 26.07.2015 bis 27.07.2015, 18.00 Uhr, sind Unbekannte in einen Garten in der Gartenanlage Hühn in Schmalkalden-Wernshausen eingebrochen. Es wurde sich Zutritt zum Gartengründstück über das Aufhebeln des Gartentores verschafft. Die Blechtür des Schuppens wurde gewaltsam geöffnet und ein Stromwandler entwendet. Ein Gesamtschaden von ca. 250 Euro entstand.

In der Heimstraße in Meiningen wurden in der Zeit vom 24.07.2015 bis 27.07.2015, 15.12 Uhr, sämtliche Anbauteile von einem gesicherten Fahrrad entwendet. Das Fahrrad stand in einem unverschlossenen Kellerraum und war mit zwei Schlössern gesichert. Ein Schaden von ca. 300 Euro entstand.

Vom 24.07.2015 bis 26.07.2015 wurde aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses im Helenenweg in Schmalkalden ein hochwertiges Fahrrad der Marke „KONA STINKY“ entwendet. Das Fahrrad war mit einem Spiralschloss gesichert und hatte einen Wert von ca. 2.000 Euro.

Am 25.07.2015 kam es gegen 15.10 Uhr auf der Bundesstraße 19 zwischen Breitungen und der Zwick zu einer Nötigung im Straßenverkehr. Der Geschädigte und ein Zeuge fuhren jeweils mit einem PKW von Breitungen in Richtung Zwick. Auf Höhe Fambach fuhr von hinten ein dunkler PKW Audi heran und es hatte den Anschein, dass dieser Audi die vor ihm fahrenden Fahrzeuge trotz Gegenverkehrs überholen wollte. Der Audi setzte zum Überholen an und der Geschädigte musste nach rechts ausweichen und eine Gefahrenbremsung einleiten um einen Frontalzusammenstoß mit dem Krad im Gegenverkehr zu verhindern. Der PKW Audi fuhr in Richtung Meiningen weiter. Der Geschädigte und ein Zeuge haben das Kennzeichen des Audi erkannt. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Am 27.07.2015 kam es gegen 9.55 Uhr auf der Landstraße zwischen Neubrunn und Jüchsen in einer langgezogenen Linkskurve zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Die Fahrzeuglenkerin fuhr von Neubrunn kommend in Richtung Jüchsen und verlor in der Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug. Der PKW kam ins Schleudern, überschlug sich und landete auf der angrenzenden Wiese. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Fahrerin und das mitfahrende 2-jährige Kind wurden leicht verletzt. Nur durch die ordnungsgemäße Sicherung des Kindes im Fahrzeug und durch das Anschnallen der Fahrerin wurden bei diesem Unfall schwere Verletzungen vermieden, das Kind erlitt lediglich einen Schock. Ein Sachschaden von ca. 3.500 Euro entstand. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Am 26.07.2015 kam es „Am Pfaffenrain“ in Schmalkalden in der Zeit von 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Zwei Mähdrescher fuhren die Straße in Richtung Asbacher Weg. Als sie den geparkten PKW auswichen, beschädigten sie die Hecke der Geschädigten. Ein Sachschaden von ca. 100 Euro entstand. Nach Ermittlungen durch die Polizei wurden die Fahrzeugführer bekannt.

Am 25.07.2015 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Wilhelm-Külz-Straße in Schmalkalden in der Zeit von 11.00 Uhr bis 11.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Nach dem Einkaufen entdeckte der Geschädigte den Sachschaden an seinem PKW. Das Fahrzeug wurde an der vorderen Stossstange und am Kotflügel beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unberechtigt. Ein Sachschaden von ca. 500 Euro Anzeige entstand.

 

Bereich Bad Salzungen

Am 27.07.2015 befuhr ein 56-Jähriger mit seinem PKW Seat gegen 13.10 Uhr die Landstraße 1022 aus Springen kommend in Richtung Gospenroda. In einer Rechtskurve kam das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidierte in der Folge mit einem entgegenkommenden LKW mit Anhänger. Der Lastwagen kam durch den Zusammenstoß quer zur Fahrbahn zum Stehen. Am PKW entstand Totalschaden, am LKW ein Schaden von ca. 10.000 Euro. Bis zur vollständigen Bergung der Fahrzeuge und Abschluss der Unfallaufnahme musste die Straße fast fünf Stunden voll gesperrt werden.

Den Beamten der Polizeiinspektion Bad Salzungen fiel am 27.07.2015 gegen 15.25 Uhr ein PKW Opel Astra auf, welcher ohne amtliche Kennzeichen im Straßenverkehr unterwegs war. Bei einer Kontrolle gab der 45-jährige Fahrer an, dass er das Fahrzeug zum Schrottplatz bringen wollte. Allerdings führte der Mann sein Fahrzeug, ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Darüber hinaus hatte er auch noch Drogen konsumiert. Bei der Durchsuchung seiner Person wurde auch ein Tütchen mit vermutlichen Drogen aufgefunden. Gegen den 45-Jährigen wurden mehrere Strafanzeigen eingeleitet.

 

Bereich Hildburghausen

Die 48-jährige Fahrerin eines PKW Ford befuhr am 28.07.2015 gegen 19.30 Uhr die Hauptstraße in Bedheim. In einer Rechtskurve kam sie nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einem Lichtmast. Die Fahrerin blieb unverletzt. Elektrofachkräfte mussten den defekten Lichtmast vor Ort abklemmen. Der Gesamtschaden beläuft sich derzeit auf ca. 7.000 Euro.

Am 27.07.2015 gegen 23.30 Uhr wurde in der Schloßparkpassage in Hildburghausen ein PKW VW Golf von der Polizei angehalten. Bei der Kontrolle des Fahrers und des Fahrzeuges wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter Einfluss von Alkohol stand. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,67 Promille an. Auf der Dienststelle wurde dann ein gerichtsverwertbarer Test durchgeführt, welcher negativ ausfiel. Der Golffahrer konnte ohne weitere polizeiliche Maßnahmen nach Hause gehen.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen