16.07.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 16.07.2015

Bereich Suhl

In der Zeit vom 14.07.2015, 11.45 Uhr, bis 15.07.2015, 6.00 Uhr, öffneten unbekannte Täter gewaltsam einen Verschlag neben einem Lebensmittelmarkt in der Hufelandstraße in Suhl. Aus diesem Verschlag entwendeten die Unbekannten eine mechanische Kehrmaschine der Marke „Kärcher“. Der Gesamtschaden betrug ca. 200 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Suhler Polizei unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

Ein 34-jähriger Mann parkte seinen Firmenwagen VW Crafter am 14.07.2015 gegen 18.00 Uhr auf dem Parkplatz des ehemaligen Getränkemarktes in der Auenstraße in Suhl. Als er am 15.07.2015 gegen 10.00 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen Schaden im Bereich der vorderen Stoßstange und des Frontgrills fest. Die Höhe des Sachschadens betrug ca. 500 Euro. Auch hier sucht die Polizei Zeugen.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Bei einem Verkehrsunfall in Höhe des Bahnhofs in Rohr entstand am 15.07.2015 gegen 14.30 Uhr ein Sachschaden von ca. 7.000 Euro. Ein 41-jähriger Chrysler-Fahrer wollte in Richtung Kloster abbiegen. Eine 44-jährige Toyota-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Die Unfallverursacherin wurde beim Aufprall verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

In der Eisenacher Straße in Breitungen stießen am 15.07.2015 gegen 17.45 Uhr zwei Radfahrerinnen zusammen und verletzten sich. Die 63-jährige Radfahrerin fuhr aus einem Grundstück auf die Eisenacher Straße auf und stieß mit der auf dem Fußweg fahrenden 15-jährigen Radfahrerin zusammen. Beide Frauen wurden ein Klinikum eingeliefert.

Gegen 8.00 Uhr wurde am 15.07.2015 ein 38-jähriger Audi-Fahrer in der Leipziger Straße in Meiningen unter Drogeneinfluss festgestellt. Der Drogentest reagierte positiv auf Amphetamin. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die Blutentnahme im Klinikum veranlasst.

 

Bereich Bad Salzungen

Von einer Weide „Im Stoff“ in Vacha wurde in der Zeit vom 09.07.2015, 18.00 Uhr, bis 10.07.2015, 17.00 Uhr, ein ca. 20 Kilogramm schwerer Lamm-Bock entwendet. Die Weide war mit einem Elektrozaun gesichert. Wer Angaben hierzu machen kann, wendet sich bitte an den Kontaktbereichsbeamten in Vacha oder an die Polizeiinspektion Bad Salzungen.

Am 15.07.2015 ereignete sich gegen 6.20 Uhr auf der Bundesstraße 19 zwischen Waldfisch und Etterwinden ein Unfall im Begegnungsverkehr. Ein schwarzer PKW VW Polo befuhr die Bundesstraße aus Richtung Gumpelstadt kommend und kam dabei auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender LKW versuchte noch nach rechts ausweichen. Es kam jedoch zur seitlichen Kollision. Der Fahrer des Polo setzte seine Fahrt pflichtwidrig fort. An dem Lastwagen entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Salzungen zu melden.

Nicht schlecht gestaunt haben Beamte des Ermittlungsdienstes der Polizeiinspektion Bad Salzungen bei einer Durchsuchung am 14.07.2015 in Bad Salzungen. Als der Wohnungsinhaber den Grund der Durchsuchung erfuhr, erklärte er den Beamten freiwillig, dass er „einige Pflanzen“ habe, welche den Bestimmungen des BtMG unterliegen würden. Als er sie dann zum Balkon seiner Wohnung führte, konnten die Beamten mit Erstaunen fast 70 Hanfpflanzen zählen die dort in Töpfen aufgezogen wurden. Weiterhin wurden weitere Samen für Hanfpflanzen sowie Gegenstände für den Konsum von Drogen aufgefunden und sichergestellt. Auf Grund dieser nicht erwarteten „Ernte“ war es zunächst nötig, ein größeres Fahrzeug anzufordern da ein Transport im PKW nicht möglich war.

 

Bereich Hildburghausen

Ein Arzt in Hildburghausen rief am 15.07.2015 gegen 8.45 Uhr die Polizei um Hilfe und zeigte einen Hausfriedensbruch an. Ein 44-jähriger Hildburghäuser wollte oder konnte nach seiner Behandlung die Praxis nicht verlassen. Er war völlig betrunken und konnte sich nicht mehr auf den Beinen halten. Ein durchgeführter Test ergab einen Rekordwert von 5,00 Promille. Er musste ins Klinikum Hildburghausen gebracht werden.

Als am 15.07.2015 gegen 20.45 Uhr ein 53-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad der Marke „Rex“ in der Eisfelder Straße in Haid bei Eisfeld unterwegs war, wurde er von der Polizei angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Einwirkung von Alkohol stand. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,94 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme angeordnet.

Der noch unbekannte Fahrer eines weißen Kleintransporters beschädigte am 15.07.2015 gegen 13.00 Uhr einen Verkaufswagen, der auf einem Parkplatz eines Supermarktes am Weihbach in Eisfeld stand und verließ anschließend die Unfallstelle. Ein Zeuge beobachtete, wie der Kleintransporter mit dem Hähnchengrill kollidierte und konnte sich das Kennzeichen merken. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Verursacher aufgenommen. Die gegrillten Hähnchen blieben unbeschadet, am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Beim Rückwärtsausparken aus seiner Grundstückseinfahrt in der Breiten Wiese in Nahetal-Waldau beachtete der Fahrer eines PKW Audi am 15.07.2015 gegen 9.15 Uhr einen geparkten PKW Citroen nicht. Es kam zur Kollision, bei der ein Schaden von ca. 3.500 Euro entstand. Personen wurden nicht verletzt.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen