01.07.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 01.07.2015

Bereich Suhl

Sachschaden von insgesamt 7.000 Euro entstand am 30.06.2015 gegen 16.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Gothaer Straße in Suhl. Ein 25-Jähriger war auf dem linken Fahrstreifen mit seinem PKW VW Golf in Richtung Zella-Mehlis unterwegs und entschloss sich, auf die rechte Spur zu wechseln. Hierbei übersah er einen in gleicher Richtung fahrenden PKW Audi und stieß mit diesem seitlich zusammen. Beide Fahrer, welche jeweils allein im Wagen saßen, blieben zum Glück unverletzt. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Am 30.06.2015 kontrollierte Beamte der Einsatzunterstützung gegen 23.00 Uhr einen PKW Hyundai in der Talstraße in Zella-Mehlis. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,61 Promille. Gegen den 37-jährigen Fahrzeugführer wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige aufgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Am 30.06.2015 fuhr ein ortsunkundiger 54-jähriger Mann gegen 17.45 Uhr in die Zufahrt vom Parkhaus Steinwegcenter in der Friedrich-König-Straße in Suhl. Als er seinen Fehler bemerkte, lenkte er seinen PKW BMW rückwärts und übersah dabei ein Verkehrsschild. Es entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro am PKW und von ca. 200 Euro am Verkehrsschild.

Am 30.06.2015 fuhr eine 38-jährige Frau mit ihrem PKW Audi gegen 17.15 Uhr auf der Dr.-Theodor-Neubauer-Straße in Suhl und wollte im Bereich der Kreuzung am Viadukt in die Würzburger Straße abbiegen. Die Ampel zeigte für sie rot. Ordnungsgemäß hielt die Frau ihr Fahrzeug an. Eine 42-jährige Subaru-Fahrerin, welche sich hinter dem Audi befand, rutschte von der Bremse und fuhr auf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 29.06.2015 wurde ein senfgelbes Moped S51 in der Drachenbergstraße / Neukirchner Straße in Meiningen aufgefunden. Das Zweirad kann momentan weder einer Straftat, noch einem Halter zugeordnet werden. Eigentümer können sich mit entsprechendem Nachweis an die Polizei Meiningen wenden. Zeugenhinweise werden unter 03693 591-0 entgegengenommen.

In der Nacht zum 30.06.2015 wurde in mehrere Gärten in der Gartenanlage „Waldfrieden“ in der Landsberger Straße in Meiningen eingebrochen. Unbekannte beschädigten mehrere Fenster, um in die Gartenhäuser zu gelangen. Bis jetzt ist ein Beuteschaden von 100 Euro bekannt. Die Höhe der Sachschäden muss noch ermittelt werden.

Ein Rollator wurde durch unbekannte Täter in der Zeit vom 21.06.2015 bis 27.06.2015 aus dem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses im Steingraben 15 in Meiningen entwendet. Der Rollator war im Eingangsbereich unter der Kellertreppe abgestellt. Hinweise zum Diebstahl nimmt auch hier die Polizei Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 entgegen.

Zwei Radfahrer stießen am 30.06.2015 gegen 21.00 Uhr in der Weidebrunner Gasse in Schmalkalden zusammen und der 43-jährige fiel dabei auf einen parkenden PKW Daimler Crysler. Ein Sachschaden von 1.000 Euro entstand am PKW. Bei der Unfallaufnahme fiel deutlicher Alkoholgeruch bei dem Radfahrer auf. Der Atemalkoholwert betrug 1,97 Promille. Die Blutentnahme wurde im Klinikum veranlasst.

Ein 20-Jähriger wurde am 29.06.2015 bei einem Verkehrsunfall in Walldorf verletzt. Ein 18-jähriger VW-Fahrer befuhr gegen 22.00 Uhr die Industriestraße. Im Fahrzeug befanden sich vier weitere Insassen. Der 20-Jährige befand sich im Kofferraum, bei geöffneter Kofferraumklappe. Als der Fahrer einen tiefen Gully durchfuhr, wurde der ungesicherte Mitfahrer aus dem Kofferraum geschleudert. Der Verletzte wurde in ein Klinikum verbracht. Die Polizei führt Ermittlungen zum Unfallhergang.

 

Bereich Bad Salzungen

In der Pleßstraße in Bad Salzungen ereignete sich am 30.06.2015 um 9.15 Uhr ein Unfall mit Sachschaden. Der Fahrer eines PKW Mitsubishi wollte rückwärts aus einer Parklücke fahren. Dabei bemerkte er einen VW Transporter, welcher hinter ihm stand und einparken wollte, nicht. Als der VW Transporter rückwärts fuhr, begann der Fahrer des Mitsubishi mit dem Ausparken. Dabei fuhr der 65–jährige Fahrer des VW plötzlich wieder vorwärts und stieß gegen den Mitsubishi. An beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von je 500 Euro.

Am 30.06.2015 kam es gegen 12.45 Uhr in der Salzunger Straße in Immelborn zu einem Auffahrunfall. Der Fahrer eines PKW BMW musste sein Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Die 25-jährige Fahrerin des nachfolgenden PKW VW Polo bemerkte den Bremsvorgang zu spät und konnte einen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge nicht mehr verhindern. Am VW Polo entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro, am BMW betrug der Schaden ca. 1.000 Euro.

In der Liebensteiner Straße in Barchfeld wollte am 30.06.2015 um 16.10 Uhr ein 20-jähriger Fahrer eines Kleintransporters Ford Transit an einem am Fahrbahnrand stehendem Fahrzeug vorbeifahren. Dabei kam es zu einer Berührung mit dem entgegenkommenden VW Transporter. Die Spiegel an den Fahrerseiten wurden beschädigt. Die Höhe des Gesamtschadens betrug ca. 200 Euro.

 

Bereich Hildburghausen

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 30.06.2015 gegen 18.00 Uhr auf der August-Bebel-Straße in Hildburghausen / OT Häselrieth. Auf einer schmalen Brücke begegneten sich zwei PKW. Beide Fahrzeugführer hielten mittig auf der Brücke an. Ausweichstellen waren auf beiden Seiten vorhanden. Die Fahrerin eines PKW VW fuhr dann weiter und touchierte den PKW BMW. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 3.500 Euro.

Der 50-jährige Fahrer eines PKW Peugeot wollte am 30.06.2015 gegen 12.05 Uhr auf der Landstraße zwischen Leimrieth und Zeilfeld einen vor ihm fahrenden LKW überholen. Er scherte trotz Gegenverkehr aus. In der Folge kam es zur seitlichen Kollision mit einem PKW BMW. Dabei wurden sowohl der Unfallverursacher, als auch seine Mitfahrerin und der Fahrer des BMW leicht verletzt. Am Peugeot entstand Totalschaden. Insgesamt wird der Schaden auf ca. 12.000 Euro geschätzt.

Auf der Bundesstraße 89 zwischen Siegritz und Themar mussten am 30.06.2015 gegen 11.45 Uhr die Fahrer eines PKW Ford und eines PKW Audi verkehrsbedingt abbremsen. Dies erkannte der dahinter befindliche Fahrer eines PKW VW zu spät und fuhr auf den Audi auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Audi noch auf den Ford geschoben. Alle drei Fahrzeugführer erlitten dabei leichte Verletzungen. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15.500 Euro geschätzt.

Ein Auffahrunfall ereignete sich am 30.06.2015 in Kloster Veßra. Die Fahrerin eines PKW Audi wollte auf die Bundesstraße 89 auffahren und musste kurz anhalten. Dies erkannte die nachfolgende Fahrerin eines PKW Opel zu spät und fuhr auf den Audi auf. Bei dem Unfall wurde die 77-jährige Beifahrerin des PKW Audi leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 5.000 Euro.

In einem Supermarkt in der Eisfelder Straße wurde am 30.06.2015 um 13.55 Uhr eine 31-jährige Ausländerin erwischt, als sie Waren in ihrer Umhängetasche steckte. Anschließend verließ sie den Kassenbereich, ohne zu bezahlen. Der Wert der entwendeten Sachen liegt bei ca. 80 Euro. Der Ehemann sowie die Tochter der Diebin standen „Schmiere“.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen