26.06.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 26.06.2015

Bereich Suhl

Zu einem Unfall außerhalb des Straßenverkehrs wurde die Polizei am 25.06.2015 gegen 11.30 Uhr gerufen. Eine 26-jährige Frau belieferte ein Warengeschäft in der Friedrich-König-Straße in Suhl und zog dazu einen Hubwagen mit einer Palette beladen rückwärts von einem LKW. Im Bereich des Pflasters geriet die Ladung in Schräglage und kippte schließlich um. Zu diesem Zeitpunkt befand sich eine 79-jährige Frau an einer dortigen Bushaltestelle. Die Ladung kippte so unglücklich, dass die Frau getroffen wurde, durch die Wucht nach vorn fiel und gegen einen wartenden Bus schlug. Dabei erlitt sie einen Knochenbruch. Sie wurde anschließend in das Suhler Klinikum gebracht.

Ein 29-jähriger Mann parkte seinen PKW Toyota am 24.06.2015 gegen 23.00 Uhr in der Straße der Freundschaft in Zella-Mehlis. Als er am 25.06.2015 gegen 15.30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurück kam, stellte er eine Eindellung an der Fahrertür fest. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Ein Sachschaden von ca. 300 Euro entstand.

Am 25.06.2015 befuhr eine 47-jährige Frau um 20.05 Uhr mit ihrem PKW Seat die Julius-Fucik-Straße in Suhl. Sie wollte an der bereits ausgeschalteten Ampelanlage die Ilmenauer Straße geradeaus in Richtung Martin-Andersen-Nexö-Straße überqueren und beachtete dabei die Vorfahrt der auf der Ilmenauer Straße fahrenden 26-jährigen Audi-Fahrerin nicht. Diese versuchte eine Kollision zu vermeiden und umfuhr den Toyota der 47-Jährigen. Trotz eines Bremsversuchs kollidierte sie in der weiteren Folge mit ihrem Fahrzeug erst mit einem Verkehrszeichen und anschließend mit dem Mast der Ampel. Die 26-Jährige wurde dabei schwer verletzt und in das Klinikum nach Suhl gebracht. Ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro entstand.

Bereits am 19.06.2015 parkte eine 35-jährige Frau gegen 8.40 Uhr ihren silbergrauen PKW VW Jetta vor dem Ärztehaus in der Dörrenbachstraße in Suhl. Als sie gegen 9.40 Uhr zurück kam, stellte sie eine Beschädigung im Bereich der vorderen Stoßstange fest. Der Unfallverursacher entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um ein blaues Fahrzeug handelte. Ein Sachschaden von ca. 1.300 Euro entstand. Zeugen, werden gebeten, sich bei der Polizei in Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Sechs Entenküken wurden in der Zeit vom 16.06.2015 bis 17.06.2015 in der Ladestraße in Rentwertshausen durch Unbekannte entwendet. Die Tiere im Wert von 6 Euro pro Küken waren in dem ehemaligen Bahnwärterhäuschen untergebracht. Hinweise zum Diebstahl nimmt der Kontaktbereichsbeamte Grabfeld entgegen.

Ein 39-jähriger Radfahrer wurde am Abend des 25.06.2015 mit 1,73 Promille in Obermaßfeld-Grimmenthal im Straßenverkehr festgestellt. Eine Blutentnahme wurde im Klinikum durchgeführt. Der Radfahrer transportierte eine weitere angetrunkene Person auf dem Fahrrad, als er den Beamten auffiel.

Eine 72-jährige Opel-Fahrerin konnte am 25.06.2015 in Floh-Seligenthal zu einer Verkehrsunfallflucht am Sportplatz ermittelt werden. Als die Frau zu Hause aufgesucht wurde, bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch. Ein Alkoholwert von 1,27 Promille wurde festgestellt. Auch hier veranlassten die Polizeibeamten eine Blutentnahme Ein Rückrechnungsgutachten zur Unfallzeit wurde in Auftrag gegeben.

 

Bereich Bad Salzungen

Am 25.06.2015 kam es gegen 14.00 Uhr an der Einmündung Langenfelder Straße / Höhenweg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem PKW. Dabei wurde der Radfahrer leicht verletzt. Unmittelbar nach dem Unfall wollte der Radfahrer die Unfallstelle verlassen, wurde aber durch einen Zeugen daran gehindert. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei stellte sich heraus, dass der Radfahrer stark alkoholisiert war.

In Geisa wurde am 25.06.2015 ein Mopedfahrer festgestellt, welcher an seinem Moped kein Versicherungskennzeichen führte. Die Kontrolle ergab, dass dieses Moped nicht versichert war.

Am 25.06.2015 kam es gegen 17.15 Uhr in der Marktstraße in Dermbach zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Traktor und einem PKW. Der Traktorfahrer beachtete das Stoppschild nicht und stieß mit dem PKW zusammen. Verletzt wurde niemand. Am PKW entstand ca. 4.000 Euro Sachschaden.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Dorndorf in den Abendstunden des 25.06.2015 wurden mehrere Verstöße festgestellt. Rekordhalter war ein Fahrer, der mit 81 km/h gemessen wurde. Erlaubt sind dort 50 km/h.

 

Bereich Hildburghausen

Ein 29-Jähriger war am 26.06.2015 gegen 0.55 Uhr in der Clara-Zetkin-Straße in Hildburghausen einen ca. vier Meter mit Sträuchern bewachsenen Abhang hinunter gerutscht und in den Kanal mit Wasser gefallen. Von dort konnte er sich nicht selbständig befreien. Glücklicherweise hatte die Feuerwehr gerade in der Nähe einen Einsatz und war gleich zur Stelle, um den unterkühlten Mann aus seiner misslichen Lage zu befreien. Er war stark alkoholisiert und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Äußere Verletzungen waren nicht sichtbar.

Der Fahrer eines PKW VW Golf musste am 25.06.2015 gegen 7.30 Uhr auf der Landstraße bei Eisfeld nach rechts ausweichen, weil ihm ein PKW auf seiner Fahrbahn entgegen kam. In der Folge kam der Golf von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Leitpfosten. Glücklicherweise blieb der 59-Jährige unverletzt. Der Sachschaden wurde auf ca. 2.500 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Nach Zeugenaussagen muss der Verursacher kurz vorher einen LKW überholt haben. Hinweise zu diesem Unfall nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

Die Polizei konnte am 25.06.2015 gegen 15.30 Uhr im Stadtgebiet von Hildburghausen einen 53-Jährigen stellen, der kurz zuvor in einem Supermarkt in der Eisfelder Straße einen Diebstahl begangen hatte. Der Mann passierte den Kassenbereich, ohne eine Schachtel Zigaretten im Wert von ca. 7 Euro zu bezahlen.

Unbekannte Täter hatten im Zeitraum vom 23.06.2015, 8.40 Uhr, bis 25.06.2015, 8.00 Uhr, eine Schaufensterscheibe und die Schiebetüren eines Bekleidungsgeschäftes am Markt in Hildburghausen beschädigt. Vermutlich benutzten die Täter einen Glasschneider. Der verursachte Schaden lag bei ca. 500 Euro.

Drei Batterien von Baustellenampeln waren das Diebesgut unbekannter Täter im Zeitraum vom 24.06.2015, 23.15 Uhr, bis 25.06.2015, 6.15 Uhr, von einer Straßenbaustelle zwischen Tellerhammer und Engenstein. Der oder die Täter öffneten gewaltsam das Vorhängeschloss der Akkugehäuse und entnahmen die Batterien. Dem Straßenbauunternehmen entstand ein Schaden von ca. 350 Euro.

Weil eine 24-Jährige mit ihrem PKW Opel am 25.06.2015 gegen 6.10 Uhr an einer Kreuzung beim Auffahren auf die Landstraße bei Masserberg die Vorfahrt nicht beachtete, kam es im Kreuzungsbereich zur Kollision mit einem LKW. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 6.000 Euro. Die beiden Fahrer blieben augenscheinlich unverletzt. Die schwangere Unfallverursacherin wurde trotzdem vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen