16.06.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 16.06.2015

Bereich Suhl

Am 15.06.2015 führten die Beamten der Suhler Polizei eine Geschwindigkeitskontrolle in der Suhler Straße in Zella-Mehlis durch. Innerhalb einer Stunde wurden 12 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Ein Fahrzeugführer wurde mit 98 km/h bei erlaubten 70 km/h gemessen.

Am 15.06.2015 drangen unbekannte Täter in der Zeit von 4.45 Uhr bis 14.10 Uhr in eine Wohnung in der Schneekopfstraße in Suhl ein. Dazu brachen sie das Schloss auf. Die Täter durchsuchten die Wohnung und entwendeten Bargeld.

Am 15.06.2015 fuhr eine 66-jährige Frau mit ihrem PKW Nissan auf der Gothaer Straße in Suhl in Richtung Zella-Mehlis. An der Einmündung zur Straße „Am Fröhlichen Mann“ beachtete sie die Lichtzeichenanlage, welche für sie rot zeigte, nicht. Der 50-jährige Fahrer eines PKW Kia, welcher sich gerade im Abbiegevorgang in Richtung Stadtzentrum befand, konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Unbekannte entwendeten in der letzten Zeit mehrfach das Schloss einer Waldwegschranke im Bereich der Forstbetriebsgemeinschaft Metzels, vermutlich um widerrechtlich den Waldweg befahren zu können. Der Entwendungsschaden betrug ca. 50 Euro.

Am 13.06.2015 entwendeten Unbekannte zwischen 21.30 Uhr und 21.45 Uhr ein Handy im Wert von etwa 150 Euro aus einer im Bürgerhaus in Einhausen unbeaufsichtigt abgestellten Handtasche.

Wiederholt wurde ein 63-jähriger Fahrzeugführer in Meiningen mit einem PKW festgestellt, dessen amtliche Kennzeichen entstempelt waren. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung.

In der Zeit vom 13.06.2015 bis 14.06.2015 wurde der Kinderspielplatz in Oberkatz beschmiert. Unbekannte sprühten weißes Lackspray auf die Spielgeräte und Sitzgruppen. Der entstandene Sachschaden betrug ca. 500 Euro.

Am 15.06.2015 wurde um 8.25 Uhr ein 29-jähriger Fahrzeugführer in Ritschenhausen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann mit seinem PKW Opel Corsa unter Drogeneinfluss unterwegs war. Er gab zu, am zurückliegenden Wochenende zwei „Joints“ geraucht zu haben.

Eine landwirtschaftliche Zugmaschine „Fendt Xylon 524“ im Wert von ca. 60.000 Euro brannte am 16.06.2015 völlig aus. Der 25 Jahre alte Fahrer war seit 20.00 Uhr des Vorabends auf Feldern im Bereich Exdorf (Gemeinde Grabfeld im Landkreis Schmalkalden-Meiningen) mit Bewässerungsarbeiten beschäftigt. Gegen 0.30 Uhr bemerkte er beim Befahren eines Feldweges Feuer am Traktor und informierte über Notruf die Feuerwehr. 26 Kameraden der Wehren aus Jüchsen, Exdorf und Obendorf bekämpften die Flammen und hatten gegen 1.30 Uhr das Feuer gelöscht.

 

Bereich Bad Salzungen

In der Zeit vom 11.06.2015, 7.30 Uhr, bis 15.06.2015, 7.30 Uhr, kam es auf einem Spielplatz in der Fabrikstraße in Stadtlengsfeld zu einer Sachbeschädigung. Durch unbekannte Täter wurden zwei Sitzbänke aus Holz zerstört. Von der nahegelegenen Burgklinik wurde eine Großfeldschachfigur entwendet und mit verfassungsfeindlichen Symbolen beschmiert. Die Schachfigur wurde anschließend im Sandkasten des Spielplatzes zurückgelassen. Personen, die zu dieser Sachbeschädigung Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Unbekannte Täter haben in der Zeit vom 11.06.2015, 18.00 Uhr, bis 15.06.2015, 15.00 Uhr, in der Straße „Am Lindig“ in Bad Salzungen ein Fahrrad entwendet. Das Fahrrad war im Gemeinschaftskeller eines Mehrfamilienhauses abgestellt. Der Keller ist nur von der Rückseite des Gebäudes zugänglich. Bei dem Diebesgut handelte es sich um ein Mountainbike der Marke „Cobra“ in den Farben schwarz und orange.

Am 15.06.2015 befuhren ein LKW und PKW Opel Corsa gegen 9.40 Uhr die Landstraße zwischen Bremen und Dermbach. Der 48-jährige LKW-Fahrer wollte einen vor ihm fahrenden Lastwagen überholen, dabei beachtete er aber nicht, dass der Fahrer des Opel Corsa bereits zum Überholvorgang angesetzt hatte. Es kam zu einer seitlichen Berührung der Fahrzeuge. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.000 Euro.

Am 16.06.2015 wurde die Polizei gegen 1.40 Uhr in die Herzog-Georg-Straße nach Bad Liebenstein gerufen, da dort ein Wohnhaus brennen sollte. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass über einem Frisörgeschäft ein Blumenkasten in Brand geraten war. Die freiwilligen Feuerwehren Bad Liebenstein und Schweina wurden alarmiert. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Die Fassade des Hauses wurde durch den Brand leicht beschädigt. Die Schadenshöhe betrug ca. 1.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache ergaben, dass ein 19-jähriger Mieter des Hauses eine Zigarette im Blumenkasten ausgedrückt hatte. Dieser geriet danach in Brand.

 

Bereich Hildburghausen

Nachdem am 14.06.2015 einem 36-Jährigen aus Hildburghausen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zur Unterbindung der Weiterfahrt das Fahrrad durch die Polizei sichergestellt wurde, erschien der junge Mann am 15.06.2015 in der Polizeiinspektion Hildburghausen, um das Fahrrad wieder abzuholen. Die Beamten stellten bei dem Mann allerdings wieder Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,60 Promille. Der Mann verließ die Polizeidienststelle ohne sein Fahrrad. Wegen des Mannes musste die Polizei am selben Tag nochmals tätig werden, denn er beging im Kaufland in Hildburghausen einen Ladendiebstahl.

Eine aufmerksame Mitarbeiterin der Deutschen Post bemerkte beim Leeren des Briefkastens in der August-Bebel-Straße in Hildburghausen, dass am Boden des Briefkastens eine Geldbörse lag. Sie brachte die Geldbörse zur Polizeiinspektion. Durch die Dokumente konnte festgestellt werden, dass die Brieftasche einer Frau aus Neustadt bei Coburg gehörte. Wie die Geldbörse in den Briefkasten gekommen ist, ist bisher ungeklärt.

Am 15.06.2015 drangen zum wiederholten Male unbekannte Täter auf das Gelände des Steinbruchs in Heina ein und zapften von den dort abgestellten Muldenkippern insgesamt 450 Liter Dieselkraftstoff ab.

Am 15.06.2015 brannte es in einer neu erbauten Lagerhalle einer Firma in Gleichamberg im Landkreis Hildburghausen. Ein 25-jähriger Mitarbeiter hatte wenige Minuten nach 16.00 Uhr starken Qualm bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Da sich offensichtlich Kunststoffe und Elektrokabel entzündet hatten, mussten die Kameraden unter Atemschutz zum Brandherd vorrücken, um das Feuer zu löschen. Zum Glück befanden sich keine Personen mehr in der Halle. Der Notarzt versorgte den 25-Jährigen, weil dieser geringe Mengen Qualm eingeatmet hatte. Über den Verkehrswarndienst wurden Kraftfahrer auf die Sichtbehinderung in der Nähe des Brandortes aufmerksam gemacht. Beamte der Kripo Suhl haben die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen, der Schaden wurde auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen