13.05.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 13.05.2015

Bereich Suhl

 

Am 10.05.2015 hing eine 70-jährige Frau aus Zella-Mehlis gegen 12.00 Uhr ihre Jacke an einen Garderobenständer in einer Gaststätte in Zella-Mehlis. Als sie die Lokalität gegen 14.00 Uhr wieder verlassen wollte, stellte sie den Diebstahl ihrer Jacke fest. Ein Schaden von ca. 50 Euro entstand.

Ein 65-jähriger Mann aus Friedrichroda befand sich am 12.05.2015 gegen 15.00 Uhr als Gast in einem Café in Zella-Mehlis. Als er gegen 15.30 Uhr die Örtlichkeit verließ, ließ er seine Geldbörse versehentlich auf einem Stuhl liegen. Vermutlich wurde das Portemonnaie durch einen unbekannten Täter gefunden und eingesteckt. Neben Bargeld befanden sich auch sämtliche Ausweisdokumente und EC-Karten darin. Eine Anzeige wegen Fundunterschlagung wurde aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Suhler Polizei unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

Eine 64-jährige Frau aus Steinbach-Hallenberg parkte ihr Fahrzeug am 12.05.2015 gegen 11.20 Uhr an einer Gärtnerei in der Hauptstraße in Dietzhausen. Als sie ca. 15 Minuten später zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie einen Unfallschaden fest. Durch ein unbekanntes Fahrzeug wurde der silberne PKW Audi der Steinbach-Hallenbergerin im Bereich der hinteren Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Ein Schaden von ca. 500 Euro entstand. Auch hier sucht die Polizei Zeugen.

Am 11.05.2015 wurde durch unbekannte Täter in der Zeit von 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr vor einem dortigen Fahrradladen in der Hauptstraße in Steinbach-Hallenberg ein mattschwarzes/grellgelbes Elektrofahrrad der Marke „Bulls“ im Wert von 2.599 Euro entwendet. Das für den Verkauf ausgestellte Fahrrad war vor dem Geschäft mit einem Schloss gesichert. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei dem Kontaktbereichsbeamten oder der Polizei in Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-225.

Weil eine 35-jährige Suhlerin zu einem Gerichtstermin nicht erschien, wurde sie am 12.05.2015 gegen 8.45 Uhr von der Polizei zu Hause abgeholt. In der Wohnung wurden die Beamten gleich in dreifacher Hinsicht fündig. Die 35-Jährige, die ihren Termin vor Gericht nun mit Unterstützung der Beamten wahrnehmen konnte, ein Drogenfund in geringer Menge und ein mit einem Haftbefehl gesuchter 41-jähriger Suhler wurden durch die Polizeibeamten vor Ort festgestellt.

In der Zeit vom 11.05.2015, 6.30 Uhr, bis 12.05.2015, 6.40 Uhr, zerstachen unbekannte Täter zwei Reifen eines PKW BMW Mini in Suhl, „Am Himmelreich“. Die 24-jährige Halterin des PKW bemerkte während der Fahrt zur Arbeit ein, nach ihren Angaben, eigenartiges Fahrgefühl. Nachdem sie festgestellt hatte, dass sowohl das linke Vorder- als auch das rechte Hinterrad platt waren, pumpte sie die Luft wieder auf. Dabei stellte sie die beiden Einstichstellen fest. Ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro entstand. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

 

Von einer Baustelle in der Gothaer Straße in Schmalkalden entwendeten Unbekannte vom 11.05.2015, 17.00 Uhr, bis 12.05.2015, 8.30 Uhr, eine ca. 300 kg schwere Radladergabel. Der Wert wurde mit 2.500 Euro angegeben.

Am 12.05.2015 ereignete sich gegen 20.00 Uhr ein tödlicher Verkehrsunfall zwischen Sülzfeld und Meiningen. Der 33-jährige Fahrer eines PKW VW Golf kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug nach links auf eine Wiese geschleudert. Noch am Unfallort erlag der Fahrer seinen schweren Verletzungen. Die Straße war bis 21.00 Uhr voll gesperrt.

Weil er einem Tier ausgewichen ist, kollidierte am 12.05.2015 in der Wilhelm-Külz-Straße in Schmalkalden ein 53-jähriger Fahrer eines PKW VW Tuareg mit einem Baum, einer Mülltonne und kam anschließend an einer Hausfassade zum Stehen. Der Sachschaden beträgt ca. 9.000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit.

Eine 73-jährige Fahrerin eines PKW Nissan verursachte am 12.05.2015 gegen 14.00 Uhr einen Unfall auf der Bundesstraße 19. Sie kam aus Richtung des Kreisverkehrs in Schmalkalden und fuhr in Richtung Schwallungen. Sie bog auf der Strecke verbotswidrig nach links in Richtung Breitungen auf die Bundesstraße 19 und kollidierte mit einer aus Breitungen kommenden 54-jährigen Nissan-Fahrerin. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. An mindestens einem Fahrzeug entstand Totalschaden. Die 54-Jährige wurde verletzt in ein Klinikum gebracht.

Weil sie einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen musste, kollidierte am 12.05.2015 gegen 16.30 Uhr die 18-jährige Fahrerin eines PKW VW zwischen Rohr und Ellingshausen mit einem Verkehrszeichen. Am Fahrzeug entstanden ca. 2.000 Euro Sachschaden. Der entgegenkommende unbekannte dunkle PKW verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht.

Ein 29-jähriger Simson S51-Fahrer sollte am 12.05.2015 in der Farnbacher Straße in Breitungen durch die Polizei kontrolliert werden. Der Fahrer versuchte sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Als er sich im Straßengraben festfuhr, setzte er die Flucht zu Fuß fort. Nach ca. 100 Metern konnte er durch einen Polizeibeamten gestellt werden. Der Grund der Flucht war schnell geklärt. Der 29-Jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, das Kleinkraftrad war nicht versichert und der Fahrer hatte kurz zuvor Marihuana konsumiert.

 

Bereich Bad Salzungen

 

Unbekannte Täter haben in der Zeit vom 11.05.2015, 17.00 Uhr, bis 12.05.2015, 8.00 Uhr, in der Straße „Am Lindig“ in Bad Salzungen einen PKW beschädigt. Durch den oder die unbekannten Täter wurden an einem KIA Rio zwei Reifen zerstochen. Personen, die Hinweise zu dieser Sachbeschädigung geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

In der Zeit vom 08.05.2015 bis 12.05.2015, 16.00 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus im Barchfelder Weg in Bad Salzungen ein. Der Schließzylinder der Eingangstür wurde herausgebrochen und so konnten der oder die unbekannten Täter in das Haus eindringen. Aus dem Haus wurden Gegenstände des verstorbenen Besitzers entwendet. Zum Beutegut gehörten unter anderem ein Computer mit Bildschirm, mehrere Ölbilder und weitere persönliche Gegenstände. Die Höhe des Schadens betrug nach erstem Überblick ca. 800 Euro. Auch hier werden Zeugen gebeten, ihre Beobachtungen an die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

In der Widemarkter Straße in Vacha wurde in der Zeit vom 11.05.2015, 19.00 Uhr, bis 12.05.2015, 19.30 Uhr, ein geparkter PKW VW Golf beschädigt. Anhand der Spuren ist ein anderes Fahrzeug gegen den VW Golf gefahren und hat die rechte hintere Stoßstangenecke beschädigt. Der VW Golf stand mit dem Heck in Richtung einer Hofeinfahrt bzw. Durchfahrt zur Bahnhofsstraße. Der Fahrer des unbekannten PKW entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Schaden am VW Golf betrug ca. 1.000 Euro. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion unter der bekannten Rufnummer.

Am 13.05.2015 kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen gegen 2.55 Uhr in der Salzunger Straße in Leimbach einen Fahrer eines Kleinkraftrades. Bei der Kontrolle durch die Zivilstreife konnte der 34-jährige Mann keinen Führerschein vorzeigen. Auf Befragen gab er an, dass er keine Fahrerlaubnis besitzt. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz. Zur Verhinderung der Weiterfahrt wurden die Schlüssel des Kleinkraftrades sichergestellt.

 

Bereich Hildburghausen

 

In der Nacht zum 12.05.2015 wurde einer Krankenschwester vor dem Helios-Klinikum in der Eisfelder Straße in Hildburghausen das Fahrrad gestohlen. Sie stellte das grau-weiße Fahrrad der Marke „Giant“ vor Beginn der Nachtschicht auf dem Fahrradstellplatz ab und sicherte es mit einem Seilschloss. Als sie nach Schichtende zum Stellplatz zurückkehrte, stellte sie fest, dass ihr Fahrrad entwendet wurde. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Am 12.05.2015 erhielt die Polizei gegen 15.15 Uhr die Information, dass eine Frau auf den Bahngleisen, kurz vor dem Bahnübergang Hildburghausen, Birkenfeld, liegt. Durch den Fahrer der Werratalbahn wurde die Gefahr rechtzeitig erkannt. Er konnte durch eine Gefahrenbremsung die Bahn stoppen. Drei Meter vor der Frau hielt der Zug an, sodass diese unverletzt blieb. Die 37-jährige Hildburghäuserin stand vermutlich unter dem Einfluss von Alkohol. Aufgrund ihres Gesundheitszustandes wurde sie durch Rettungskräfte in das Helios-Klinikum gebracht. Die Bahnstrecke konnte kurze Zeit später wieder freigegeben werden.

Am 12.05.2015 kontrollierten die Beamten gegen Mitternacht im Rahmen einer Verkehrskontrolle das Fahrzeug eines 52-jährigen Mannes aus Schalkau. Während der Kontrolle in der Coburger Straße in Eisfeld, stellten die Beamten bei dem Mann Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,91 Promille. Seinen PKW Renault Clio musste der 52-Jährige stehen lassen.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen