06.05.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 06.05.2015

Bereich Suhl

In der Zeit vom 05.05.2015, 18.20 Uhr, bis 06.05.2015, 2.45 Uhr, hebelten unbekannte Täter von zwei Geschäften in der Zellaer Straße in Suhl die Eingangtüren auf. Im Inneren wurde alles durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen wurde aus dem Blumengeschäft nichts entwendet. In dem daneben befindlichen Friseur wurden der oder die Täter fündig und nahmen Bargeld in noch unbekannter Höhe und einen kleinen Tresor mit. Der verursachte Sachschaden wird auf ca. 3.500 Euro geschätzt. Ein aufmerksamer Zeitungsausträger bemerkte die aufgebrochene Tür und informierte die Polizei.

10.000 Euro Sachschaden waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 05.05.2015 gegen 13.00 Uhr in der Heinrich-Ehrhardt-Straße in Suhl. Der Fahrer eines PKW Opel Meriva wollte nach links in Richtung Oberhof abbiegen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten PKW VW Golf. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wodurch der PKW Golf so beschädigt wurde, dass er abgeschleppt werden musste. Verletzt wurde niemand.

Der Fahrer eines PKW Renault musste in der Straße Hergeser Wiese in Steinbach-Hallenberg am 05.05.2015 gegen 13.00 Uhr verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte die nachfolgende Fahrerin eines PKW BMW zu spät und fuhr auf den Renault auf. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Ein 16-Jähriger aus Suhl hatte am 05.05.2015 gegen 11.30 Uhr aus dem Regal eines Supermarktes in der Hufelandstraße in Suhl zwei Feuerzeuge und steckte sie sich in die Hosentasche. Anschließend wollte er den Markt verlassen, ohne die Ware zu bezahlen. Der Junge wurde jedoch bei seiner Tat vom Verkaufspersonal beobachtet und daraufhin angesprochen. Der Wert der entwendeten Waren lag bei ca. 3,00 Euro.

In einem Supermarkt in der Friedrich-König-Straße in Suhl entwendeten zwei ausländische Frauen Waren im Wert von über 50 Euro. Sie verstauten einen Wasserkocher, Wurstwaren und Hygieneartikel in ihren mitgeführten Taschen und begaben sich zum Ausgang. Dort wurden sie von dem Ladendetektiv gestellt und an die Polizei zur Anzeigenaufnahme übergeben.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein 23-jähriger Ladendieb wurde am 05.05.2015 in einem Baumarkt in Schmalkalden beim Diebstahl von LED-Leuchten im Wert von ca. 200 Euro gestellt. Zur Anzeige wegen Diebstahl erhielt der Mann noch Hausverbot in dem Geschäft.

Die Rückleuchten von einem auf einer Wiese in Brotterode, Bernsbachstraße, abgestellten Anhänger wurden in der Zeit vom 01.05.2015 bis 02.05.2015 durch Unbekannte entwendet. Der Schaden beträgt ca. 50 Euro.

Unbekannte Täter entwendeten am 06.05.2015 in der Zeit von 2.00 Uhr bis 2.15 Uhr in der Weidebrunner Gasse in Schmalkalden ein schwarzes „Dirt Bike“ mit blauen Felgen. Das Fahrrad hat einen Wert von ca. 850 Euro. Hinweise zum Diebstahl nimmt die Polizeistation Schmalkalden unter der Telefonnummer 03683 681-0 entgegen.

Mit einem Atemalkoholwert von 0,58 Promille wurde am 05.05.2015 gegen 7.00 Uhr ein 53-jähriger Peugeot-Fahrer in der Leipziger Straße in Meiningen festgestellt. Die Ordnungswidrigkeit wurde angezeigt und die Weiterfahrt untersagt.

 

Bereich Bad Salzungen

Am 05.05.2015 gegen 13.20 Uhr ereignete sich auf der Kreuzung Langenfelder Straße und Hersfelder Straße in Bad Salzungen ein Verkehrsunfall bei dem vier Personen verletzt wurden. Eine 45-jährige Fahrerin eines PKW VW Polo wollte von Langenfeld kommend in Richtung Bad Salzungen fahren. Die Lichtsignalanlage zeigte für den aus Langenfeld kommenden Verkehr rot. Als der Rechtsabbiegepfeil grün anzeigte, bogen drei Fahrzeuge nach rechts ab und die 45-Jährige fuhr geradeaus über die Kreuzung, obwohl für diese Fahrtrichtung noch Rot angezeigt wurde. Auf der Kreuzung kollidierte sie mit einem PKW Opel Astra, welcher von rechts bei Grün die Kreuzung befuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der VW Polo auf die Mittelinsel geschleudert und stieß dort noch mit einem wartenden PKW Ford Escort zusammen. Die Fahrzeugführer und Beifahrer des PKW VW Polo und des Opel Astra wurde bei diesem Unfall verletzt und ins Krankenhaus Bad Salzungen gebracht. Der entstandene Gesamtschaden betrug ca. 7.000 Euro. Der VW Polo und der Opel Astra mussten abgeschleppt werden.

Auf der Straße zwischen Tiefenort und Unterrohn kam es am 05.05.2015 gegen 17.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Ein 19-jähriger Fahrer eines PKW Honda Civic musste an der Baustellenampel am Ortsausgang Unterrohn anhalten. Dabei verschätzte er sich aber mit dem Abstand und beim Bremsweg und fuhr gegen die Baustellenampel. Die Ampel stürzte um und wurde beschädigt. Auch am PKW entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Der 19-Jährige stellte die Ampel wieder auf und fuhr dann nach Hause. Durch die Mutter des 19-Jährigen wurde der Unfall dann gemeldet.

Auf der Bundesstraße 62 in der Ortslage Immelborn führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen am 05.05.2015 in der Zeit von 22.00 Uhr bis 24.00 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durch. Von 60 gemessenen Fahrzeugen hielten sich 7 Fahrzeugführer nicht an die erlaubten 50 km/h. Der schnellste Fahrzeugführer wurde mit 71 km/h gemessen. Bei einem Fahrzeug wurden Mängel festgestellt und eine Mängelanzeige gefertigt.

 

Bereich Hildburghausen

Im Zeitraum vom 03.05.2015, 18.00 Uhr, bis 04.05.2015, 12.00 Uhr, wurde in der Dorfstraße in Schleusingen ein vor dem Wohnhaus geparkten PKW Audi am linken hinteren Kotflügel zerkratzt. Es entstand ein Schaden von ca. 200 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen