04.05.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 04.05.2015

Bereich Suhl

Am 03.05.2015 kam es gegen 7.10 Uhr auf der Strecke zwischen Zella-Mehlis und Oberhof zu einem Wildunfall. Auf dieser Strecke querten plötzlich zwei Rehe die Straße. Die 55-jährige Fahrerin eines PKW Chevrolet konnte, trotz einer sofort eingeleiteten Bremsung, einen Zusammenstoß mit einem der beiden Rehe nicht mehr verhindern. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Das Reh flüchtete nach dem Zusammenstoß in den angrenzenden Wald.

Am 02.05.2015 versuchten zwei ausländische Bürger gegen 18.10 Uhr in einem Lebensmittelmarkt in der Dr.-Theodor-Neubauer-Straße Zigaretten zu entwenden, indem sie die Schachtel aus dem Warenträger entnahmen und sich in die Jackentasche steckten. Dabei wurden sie von drei Zeugen beobachtet. Einer der Zeugen sprach sie daraufhin an und die beiden Täter legten die Ware zurück. Ein Schaden entstand nicht. Im selben Lebensmittelmarkt beging am 02.05.2015 gegen 19.00 Uhr ein weiterer ausländischer Bürger einen Ladendiebstahl. Er entwendete Waren im Wert von ca. 15 Euro.

Feuerwehr und Polizei wurden am 03.05.2015 gegen 22.30 Uhr in den Hergeser Weg nach Viernau gerufen. Dort war aus bisher unbekannter Ursache ein offener Schuppen in Brand geraten. Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Das Wohnhaus blieb unversehrt. Die 84-jährige Bewohnerin erlitt einen Schock. Sie konnte nach der ärztlichen Behandlung vor Ort wieder in ihr Haus zurück. In dem Schuppen war nach ersten Erkenntnissen Müll gelagert. Insgesamt wird der Schaden auf ca. 700 Euro geschätzt.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Aus einem Keller in der Fischergasse in Meiningen entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 24.04.2015 bis 02.05.2015 einen Kleintierkäfig, ein schwarzes Herrenrad und eine Rolle Auslegeware. Der Beuteschaden wurde mit 300 Euro angegeben. Zum Keller verschafften sich die Diebe gewaltsam Zugang.

Zwei Paar Damenschuhe im Gesamtwert von 235 Euro wurden vom 02.05.2015, 21.00 Uhr, bis 03.05.2015, 12.00 Uhr, durch Unbekannte in einem Mehrfamilienhaus in der Näherstiller Straße in Schmalkalden entwendet. Die hellgrauen Schuhe der Marke „Converse“ und die schwarzen Schuhe der Marke „UGG Boots“ waren im Treppenhaus abgestellt.

Ohne Pflichtversicherung und ohne Fahrerlaubnis führte am 01.05.2015 ein 30-Jähriger gegen 20.15 Uhr ein Krad in Schmalkalden, Ortsteil Asbach. Am Krad war ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2002 angebracht. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Anzeige aufgenommen.

Unter Einfluss von Betäubungsmitteln wurde am 03.05.2015 ein 31-jähriger Ford-Fahrer in Breitungen festgestellt. Der Drogentest reagierte positiv auf Methamphetamin und Cannabis. Obwohl der Mann falsche Personalien angab, fanden die Beamten schnell heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines ist. Die Blutentnahme wurde im Klinikum veranlasst und die Weiterfahrt unterbunden.

In Oepfershausen wurde am 03.05.2015 bei einem 18-jährigen Audi-Fahrer der Einfluss von Cannabis bei einer Verkehrskontrolle nachgewiesen. Auch hier wurde die Blutentnahme veranlasst.

Mit 0,74 Promille Atemalkohol wurde am 02.05.2015 ein 45-jähriger Opel-Fahrer in Floh-Seligenthal aus dem Verkehr gezogen. Die Blutentnahme wurde veranlasst und die Ordnungswidrigkeit zur Anzeige gebracht.

Am 03.05.2015 wurden bei einem 60-jährigen Dacia-Fahrer in Schmalkalden, Reiherstor, gegen 10.45 Uhr 0,69 Promille in der Atemluft festgestellt. Auch ihn erwartet ein Bußgeld mit Fahrverbot.

 

Bereich Bad Salzungen

Mehrere Anzeigen wegen Sachbeschädigungen mussten in den frühen Morgenstunden des 01.05.2015 durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen aufgenommen werden. Durch einen Zeugen wurde beobachtet, wie eine Gruppe alkoholisierter Jugendlicher nach dem Besuch des Maifeuers randalierend durch Langenfeld liefen. Durch die Jugendlichen wurden Gartenzäune beschädigt, Blumenkübel und Mülltonnen umgestoßen, sowie ein Außenspiegel eines PKW abgerissen. Die Randalierer wurden noch in der Nacht durch die Beamten ermittelt. Über den entstandenen Sachschaden können noch keine Angaben gemacht werden.

Vermutlich mit einer Büroklammer wurde in der Nacht zum 01.05.2015 der Lack an einem PKW Audi zerkratzt. Der PKW war auf einem Parkplatz vor einem Wohnblock in der Straße „Untere Beete“ abgestellt. Beschädigt wurde die gesamte Fläche der Fahrerseite, vom vorderen Kotflügel bis zum Heck des Fahrzeuges. Unmittelbar neben dem Fahrzeug wurde das vermutliche „Tatwerkzeug“, eine Büroklammer, aufgefunden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

In Geisa wurde ein BMW X1 vermutlich durch einen Kleintransporter beschädigt. Dessen bisher unbekannter Fahrer war offenbar rückwärts in die Schulstraße eingefahren, wobei er den dort abgestellten PKW an der Motorhaube beschädigte. Ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand dabei an dem BMW.

In der Herzog-Georg-Straße, Höhe Hausnummer 2, in Bad Liebenstein wurde durch einen Zeugen beobachtet, wie ein Hyundai-Fahrer mit seinem PKW gegen zwei Poller gefahren ist. Nach Angaben des Zeugen stieg der Unfallverursacher nach dem Unfall aus seinem Fahrzeug aus, schaute vermutlich nach Beschädigungen am PKW und verließ anschließend die Unfallstelle pflichtwidrig. Der Schaden an den Pollern wurde mit ca. 300 Euro angegeben. Zeugen der Unfallfluchten werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

Bei einer Verkehrskontrolle konnte am 30.04.2015 in der Vachaer Straße in Bad Salzungen die Fahrerin eines PKW Seat ihren Führerschein nicht vorweisen. Ermittlungen ergaben, dass ihr die Fahrerlaubnis bereits behördlich entzogen worden war. Eine entsprechende Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde durch die Beamten erstattet.

Ein Fahrzeugführer, der seinen VW Polo unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln fuhr, wurde bei einer Verkehrskontrolle am 02.05.2015, gegen 23.55 Uhr in Bad Liebenstein festgestellt. Er gab an, zwei Tage zuvor einen Joint, befüllt mit Marihuana, geraucht zu haben.

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde, kam es am 02.05.2015 gegen 10.45 Uhr auf der Bundesstraße 278 am Ortsausgang von Motzlar. Eine Gruppe von Motorradfahrern war mit ihren Krädern in Richtung Tann/Rhön unterwegs. Am Ortsausgang musste die Gruppe verkehrsbedingt die Geschwindigkeit reduzieren. Ein Kradfahrer der Gruppe reagierte allerdings zu spät, fuhr auf den Vordermann auf und schob diesen noch auf einen anderen Kradfahrer der Gruppe. Der Unfallverursacher und dessen Vordermann stürzten daraufhin von ihren Krädern. Bei dem Sturz zog sich der Unfallverursacher leichte Schulterverletzungen zu. Er wurde zur medizinischen Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Fulda geflogen. An den beteiligten Krädern entstanden leichte Unfallschäden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Angeblich durch eine Ölspur wurde ein Verkehrsunfall am 01.05.2015 gegen 6.00 Uhr in Dermbach verursacht. Ein Audi-Fahrer befuhr hier die Wiesenthaler Straße in Richtung Ortsausgang. Auf Höhe der Tankstelle kam er auf feuchter Fahrbahn in einer Rechtskurve nach links von der Straße ab. Dabei überfuhr er ein Verkehrszeichen und ein Gebüsch. Anschließend kam er auf der angrenzenden Wiese mit dem PKW zum Stehen. Der Fahrer gab an, dass eine Ölspur sein Fahrzeug ins Rutschen brachte. Durch die Polizei konnte keine Ölspur an der Unfallstelle festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest mit dem Fahrer an der Unfallstelle ergab jedoch einen Wert von 1,34 Promille. Eine entsprechende Blutentnahme wurde beim Unfallverursacher durchgeführt. Verletzt wurde bei dem Unfall weder der Fahrer des Audi, noch seine beiden Mitfahrer. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

 

Bereich Hildburghausen

Am 03.05.2015 befuhr ein 19-Jähriger gegen 14.10 Uhr mit seinem PKW VW von Römhild in Richtung Waldhaus. Aufgrund unangepasster Geschwindigkeit kam er in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab, zerstörte einen Leitpfosten und prallte gegen einen Baum. Der 19-Jährige und seine 15-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt und in das Klinikum nach Hildburghausen gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8.000 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen