12.03.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 12.03.2015

Bereich Suhl

Am 11.03.2015 wurde gegen 23.00 Uhr im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Friedrich-König-Straße in Suhl eine Person kontrolliert. Dabei fanden die Beamten bei dem 19-Jährigen ein Einhandmesser, welches unter das Waffengesetz fällt. Es wurde sichergestellt und Anzeige erstattet.

In Richtung Zella-Mehlis fahrend musste am 11.03.2015 gegen 17.15 Uhr ein Toyota-Fahrer verkehrsbedingt in der Dr.-Theodor-Neubauer-Straße in Suhl kurz vor der Einmündung zum Lauterbogencenter anhalten. Ein 75-Jähriger aus dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen konnte seinen Volkswagen nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Toyota auf. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beträgt insgesamt 1.200 Euro, die Fahrer blieben unverletzt.

Ein 20-jähriger Golf-Fahrer erkannte am 11.03.2015 gegen 16.30 Uhr auf der Würzburger Straße aus Richtung Stadtzentrum Suhl kommend zu spät, dass der Fahrer eines vorausfahrenden VW Passat bremste und fuhr auf dessen Wagen auf. Der Passat wurde hierdurch auf einen PKW Opel geschoben. Der Opel-Fahrer hatte unmittelbar vor der Ampelkreuzung „Hopfenblüte“ verkehrsbedingt anhalten müssen. Auch bei diesem Unfall blieben alle Beteiligten unverletzt.  Es entstand Schaden in Höhe von 5.500 Euro.

An zwei PKW, welche in der Hauptstraße in Zella-Mehlis abgestellt waren, beschädigten Unbekannte in der Nacht zum 11.03.2015 die Bereifung. Am Skoda einer 27-Jährigen waren beide Reifen der Beifahrerseite zerstochen, am Ford eines 39-Jährigen war der linke Vorderreifen mit einem spitzen Gegenstand mehrfach beschädigt. Der Schaden wird auf 200 bzw. 100 Euro geschätzt. Es wird geprüft, ob beide Sachbeschädigungen im Zusammenhang stehen.

Weil ein 41-Jähriger an der Einmündung Neue Bahnhofstraße/Mühlstraße in Viernau einer von rechts kommenden Skoda-Fahrerin die Vorfahrt nicht gewährte, kam es zum Zusammenstoß. Der Unfall, bei dem die Beteiligten nicht verletzt wurden, ereignete sich am 11.03.2015 um 14.35 Uhr. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von jeweils 3.000 Euro.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein 23-Jähriger wurde am 11.03.2015 in der Leipziger Straße in Meiningen beim Diebstahl von Spirituosen gestellt. Der Mann hatte 3 Flaschen Schnaps im Wert von 60 Euro in seinem Rucksack verstaut und versuchte den Laden zu verlassen. Neben der Anzeige wegen Diebstahl bekam der Mann Hausverbot erteilt.

Ohne gültige Fahrerlaubnis wurde am 11.03.2015 gegen 13.00 Uhr in Stepfershausen ein 42-jähriger Quad-Fahrer festgestellt und angezeigt. Der Mann fuhr ohne Helm und ohne Kennzeichen durch den Ort. Der Führerschein wurde ihm schon vor längerer Zeit endgültig entzogen.

 

Bereich Bad Salzungen

Am 11.03.2015 kontrollierten Polizeibeamte um 15.45 Uhr in der Salzunger Straße in Witzelroda einen PKW Citroen, da am PKW ein Abblendlicht defekt war. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass die amtlichen Kennzeichen gefälscht waren. Dem 45-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Fulda wurde die Weiterfahrt untersagt. Die gefälschten Kennzeichen wurden sichergestellt und eine Strafanzeige wegen Urkundenfälschung erstattet.

An der Ausfahrt des Parkplatzes eines Lebensmitteldiscounters in Leimbach ereignete sich am 11.03.2015 um 11.00 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 47-jährige Fahrerin eines PKW Seat Ibiza wollte vom Parkplatz in Richtung Vachaer Straße fahren. Dabei stieß sie mit einem PKW Mercedes zusammen, der vom Großmarkt ebenfalls in Richtung Vachaer Straße fahren wollte. Die Gesamthöhe des Schadens betrug zirka 5.000 Euro.

Am 11.03.2015 um 14.10 Uhr wollte in der Albert-Schweitzer-Straße in Bad Salzungen eine 45-jährige Fahrerin einen PKW BMW einparken. Die Frau hielt an, betätigte den rechten Blinker und wollte rückwärts in die Parklücke einfahren. Eine 79-jährige Fahrerin des nachfolgenden PKW Mercedes, gab an, dass sie den Parkvorgang bemerkt und angehalten hatte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge und es entstand ein Schaden von zirka 900 Euro. Beide Unfallbeteiligten machten zum Unfallhergang widersprüchliche Angaben.

Am 11.03.2015 wollte eine 56-jährige Fahrerin eines Renault Twingo um 15.40 Uhr von der Straße „Hinter dem Schloß“ auf die Geisaer Straße auffahren. Die 56-Jährige hielt zunächst an und schaute in einen Verkehrsspiegel. Da sie kein anderes Fahrzeug sah, setzte sie ihre Fahrt fort. Die Frau hatte die Geisaer Straße fast passiert, als sie mit einem auf der Hauptstraße fahrenden VW Caddy kollidierte. Die Anstoßstelle lag im Bereich des rechten Hinterrades vom PKW Renault Twingo. Die Gesamthöhe des Schadens an beiden Fahrzeugen betrug zirka 5.000 Euro.

 

Bereich Hildburghausen

Am 11.03.2015 kam es gegen 7.30 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Zeilfeld und Reurieth zu einem Verkehrsunfall. Eine 35-jährige Frau befuhr die Straße in Richtung Reurieth. In einer leichten Linkskurve kam sie mit ihrem PKW Toyota nach rechts von der Straße ab. Dabei beschädigte das Fahrzeug einen Kurvenspiegel. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 3.000 Euro. Die junge Frau blieb unverletzt.

In der Zeit vom 10.03.2015, 7.00 Uhr, bis 11.03.2015, 3.00 Uhr, drangen unbekannte Täter in die Thüringer-Straßenwartungs-Instandhaltungs GmbH Eisfeld ein und zapften aus einem dort abgestellten Fahrzeug 120 Liter Diesel ab.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen