04.03.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 04.03.2015

Bereich Suhl

Bei der Kontrolle eines PKW Peugeot am 03.03.2015 gegen 21.05 Uhr in der Meininger Straße in Zella-Mehlis stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 31-jährigen Fahrer fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,78 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet.

Ein noch unbekannter Täter befüllte am 03.03.2015 gegen 19.00 Uhr in einem Supermarkt an der Senfte in Suhl seine mitgeführte Plastiktüte mit Waren. Anschließend verließ er fluchtartig den Markt ohne zu bezahlen. Eine Absuche im Nahbereich führte nicht zur Ergreifung des Täters. Was der Unbekannte für Waren entwendete und welchen Wert diese haben, ist derzeit noch nicht bekannt.

Aufmerksame Zeugen beobachteten am 03.03.2015 gegen 9.45 Uhr einen Verkehrsunfall auf dem Parkplatz des Klinikums in der Albert-Schweitzer-Straße in Suhl. Der Fahrer eines PKW Golf beschädigte beim Ein- oder Ausparken einen geparkten PKW Audi an der linken Seite. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden von ca. 3.000 Euro zu kümmern. Anhand der Zeugenaussagen konnte der Verursacher schnell ermittelt werden. Anzeige wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort wurde erstattet.

Ein Ladendieb konnte am 03.03.2015 gegen 9.20 Uhr trotz Flucht im unmittelbaren Nahbereich des Geschäftes im Steinweg in Suhl durch die alarmierten Polizeibeamten gestellt werden. Zuvor hatte er Spielwaren von Lego im Wert von ca. 70 Euro in seinen mitgeführten Plastikbeutel verstaut. Als er bemerkte, dass er bei dem Diebstahl durch das Verkaufspersonal beobachtet wurde, flüchtete er aus dem Geschäft. Die Verkäuferin versuchte noch hinterher zu rennen, konnte ihn jedoch nicht erreichen und rief die Polizei. Das Diebesgut wurde wieder an das Geschäft übergeben.

Vermutlich mit einem spitzen Gegenstand hatte ein Unbekannter die gesamte rechte Fahrzeugseite sowie die Kotflügel und die hintere Tür der Beifahrerseite eines PKW Peugot zerkratzt. Das Fahrzeug war durch seine Besitzerin im Zeitraum vom 01.03.2015, 17.00 Uhr, bis 02.03.2015, 7.45 Uhr, auf einem Parkplatz in der Thomas-Mann-Straße abgestellt. Der verursachte Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 2.000 Euro.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Unbekannte Täter beschmierten in der Zeit vom 02.03.2015, 20.00 Uhr, bis 03.03.2015, 7.00 Uhr, mehrere Hauswände, Toreinfahrten und Gartenzäune in Rohr mit Graffiti. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 entgegen.

In Ritschenhausen entwendete ein unbekannter Täter in der Zeit vom 26.02.2015 bis 02.03.2015 einen Heuballen. Der Strohballen wurde in kleinere Stücke geteilt und in mehreren Fahrten, vermutlich mit einem Anhänger, abtransportiert. Durch den Diebstahl des Futtermittels ist Schaden von ca. 50 Euro entstanden.

 Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Recklinghäuser Straße in Schmalkalden beschädigten unbekannte Täter in der Zeit vom 02.03.2015, 17.30 Uhr, bis 03.03.2015, 10.15 Uhr, einen PKW Ford Fiesta. Die Außenspiegel wurden abgetreten und ein Kotflügel der Fahrerseite eingedellt. Am PKW entstand Sachschaden von mindestens 1.000 Euro. Hinweise zur Sachbeschädigung nimmt die Polizeistation Schmalkalden unter der Telefonnummer 03683 681-0 entgegen.

Am Verkehrskreisel in der Wilhelm-Külz-Straße in Schmalkalden kam am 03.03.2015 gegen 23.00 Uhr ein 81-jähriger Nissan-Fahrer von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Wegweiser. Der Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am PKW entstand Totalschaden.

 

Bereich Bad Salzungen

Am 03.03.2015 im Zeitraum vom 7.30 bis 8.30 Uhr führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen am Kindergarten in der Friedensstraße in Merkers Kontrollen durch. Schwerpunkt der Kontrollen war die Einhaltung der Sicherungspflicht für Kinder. Die Beamten kontrollierten ca. 20 Fahrzeuge. Dabei stellten sie drei Fahrzeugführer fest, welche die Kinder überhaupt nicht gesichert hatten. Hier wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. Drei weitere Fahrzeugführer wurden verwarnt, da die Sicherheitsgurte nicht angelegt waren. An drei Fahrzeugen stellten die Beamten Mängel fest und fertigten Mängelanzeigen. Zwei Fahrzeugführer hatten nicht alle notwendigen Dokumente dabei und erhielten deswegen eine Kontrollaufforderung.

In der Herzog-Georg-Straße in Bad Liebenstein führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen am 03.03.2015 zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durch. Dabei wurden 11 Fahrzeugführer festgestellt, die sich nicht an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit hielten. Sie mussten ein Verwarngeld bezahlen. Zwei weitere Fahrzeugführer wurden verwarnt, da sie den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten.

Am 03.03.2015 gegen 14.50 Uhr ereignete sich in der Bahnhofstraße in Dorndorf ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Am Fußgängerüberweg musste der Fahrer eines PKW Daimler-Chrysler verkehrsbedingt anhalten. Ein 61-jähriger Fahrer des nachfolgenden PKW Opel erkannte den Anhaltevorgang zu spät und fuhr auf den stehenden PKW auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, am Daimler betrug die Schadenshöhe ca. 3.000 Euro, am PKW Opel entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro.

Auf der Straße zwischen Kirstingshof und Oberzella ereignete sich am 03.03.2015 gegen 14.30 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernte. Ein dunkler PKW mit Anhänger befuhr die Straße in Richtung Oberzella. In den Kurven nach der Ortslage Kirstingshof kam der Fahrer nach links vorn der Fahrspur ab. Der dunkle PKW streifte einen im Gegenverkehr befindlichen PKW Mercedes, dabei wurde der Spiegel des Mercedes beschädigt. Die Höhe des Schadens betrug ca. 600 Euro. Der Fahrer der dunklen Limousine setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Laut Zeugenaussagen hatte der dunkle PKW ein Kennzeichen aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Zum Zeitpunkt des Unfalls herrschte reger Verkehr auf der Landstraße. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695 551-0.

Auf einem Parkplatz einer Arztpraxis in der Bahnhofstraße in Schweina fuhr am 03.03.2015 gegen 14.40 Uhr die Fahrerin eines PKW Opel Corsa rückwärts mit ihrem PKW gegen die Stoßstange eines PKW Ford Focus und verursachte Sachschaden. Die Höhe des Schadens betrug ca. 500 Euro. Die Frau setzte aber ihre Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Eine Augenzeugin konnte sich jedoch das Kennzeichen des Corsa merken und konnte zudem noch die Fahrerin gut beschreiben. Anhand dieser Aussagen wurde eine 38-jährige Frau als verantwortliche Fahrzeugführerin zu diesem Unfall ermittelt.

Eine 62-jährige Frau stellte ihren PKW Honda Civic am 03.03.2015 gegen 11.45 Uhr in der Kurhausstraße in Bad Salzungen ab. Gegen 17.15 Uhr kam die Frau zu ihrem Fahrzeug zurück und fuhr los. Während der Fahrt bemerkte sie, dass mit den Vorderrädern etwas nicht stimmt. Sie hielt an und stellte dann fest, dass durch unbekannte Täter der rechte vordere Reifen zerstochen war. Der Schaden beträgt ca. 70 Euro.

 

Bereich Hildburghausen

Am 03.03.2015 ereignete sich gegen 17.00 Uhr in Eisfeld ein Verkehrsunfall, bei dem ein 7-jähriger Junge leicht verletzt wurde. Der Fahrer eines PKW Honda befuhr das Oberend in Richtung Breite Straße und musste an einer Engstelle aufgrund von Gegenverkehr anhalten. Als der PKW-Fahrer wieder anfahren wollte, sah er zeitgleich, dass hinter dem vorbei gefahrenen Fahrzeug ein Kind stand. Das Kind überquerte in diesem Augenblick die Fahrbahn von links nach rechts. Der Fahrzeugführer leitete eine Gefahrenbremsung ein und brachte das Fahrzeug zum Stehen. Das Kind stürzte vor dem Fahrzeug hin und verletzte sich leicht am Knie. Eine bisher noch unbekannte hilfsbereite Frau brachte den Jungen zu seiner Mutter. Seine Verletzungen konnten durch den Hausarzt ambulant versorgt werden.

Die Polizeiinspektion Hildburghausen sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich am 03.03.2015 zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr auf dem Schleusinger Bahnhofsgelände ereignet hat. Ein 20-jähriger Sonneberger hatte mit seinen Händen insgesamt vier Fensterscheiben im Bahnhofsgelände zerschlagen und verletzte sich dabei erheblich selbst. Nach Eintreffen der Polizeibeamten wurde der Mann aggressiv und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit den Polizeibeamten. Aufgrund der schweren Schnittverletzungen sowie seines starken Alkoholpegels wurde der junge Mann in das Klinikum Suhl gebracht.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen