27.02.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 27.02.2015

Bereich Suhl

Die rechtsmedizinische Untersuchung des Leichnams des 6 Monate alten Jungen, welcher gestern in Suhl tot aufgefunden wurde, (siehe Medieninformation der LPI Suhl vom 26.02.2015) durch Mediziner der Universitätsklinik Jena ergab keinerlei Hinweise auf äußere Gewaltanwendung. Eine Straftat liegt nach dem derzeitigen Ermittlungsstand nicht vor. Weitere Laboruntersuchungen stehen noch an. Deren Ergebnisse werden durch die Rechtsmedizin in den nächsten Wochen ausgewertet.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein 37-jähriger Fahrradfahrer wurde am 26.02.2015 gegen 21.45 Uhr in der Georgstraßen in Meiningen mit 1,7 Promille erwischt. Es wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet. Die Blutentnahme wurde im Klinikum veranlasst.

In Walldorf wurde am 26.02.2015 gegen 16.00 Uhr ein 28-jähriger VW-Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln im Straßenverkehr festgestellt. Der Drogentest reagiert positiv auf Methamphetamin und Amphetamin. Auch hier wurde eine Blutentnahme im Klinikum veranlasst.

 

Bereich Bad Salzungen

Am 26.02.2015 gegen 22.30 Uhr wurde die Polizei informiert, dass in einer Garage in der Liebensteiner Straße in Barchfeld eingebrochen wurde. Aus der Garage wurde ein Kleinkraftrad Simson S 50 entwendet. Durch Zeugenaussagen wurde bekannt, dass 3 jugendliche Täter geflüchtet waren. Die Nahbereichsfahndung nach den Tätern verlief negativ. In unmittelbarer Tatortnähe fanden die Beamten einen Rucksack, welcher mit Diebesgut gefüllt war. Auch das Moped wurde in der Nähe des Tatortes aufgefunden. Bei der Anzeigenaufnahme wurde dann festgestellt, dass die unbekannten Täter im hinteren Bereich der Garage ein Fenster eingeschlagen haben und dadurch ins Innere gelangten. Zur Beschreibung der unbekannten männlichen Täter ist nur das scheinbare Alter von 20 Jahren bekannt. Einer der Täter trug eine auffällige weiße Jacke. Zeugen zu diesem Einbruch werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695 551-0 zu melden.

In der Salzunger Straße in Leimbach ereignete sich am 26.02.2015, 17.20 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Fahrer eines PKW Audi A6 wollte von der Salzunger Straße nach links in Jeremiaser Straße abbiegen und musste dazu verkehrsbedingt anhalten. Eine 66- jährige Fahrerin eines PKW Mercedes fuhr mit zu geringem Sicherheitsabstand hinter dem Audi und bemerkte aus Unachtsamkeit den Anhaltevorgang zu spät. Dadurch fuhr sie auf den Audi auf und es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Die Schadenshöhe betrug zirka 10.000 Euro, der PKW Audi musste abgeschleppt werden.

Am 26.02.2015, 09.50 Uhr kontrollierte ein Kontaktbereichsbeamter der Polizeiinspektion Bad Salzungen in Pferdsdorf einen PKW Audi A4. Der 48- jährige Fahrer des PKW legte bei der Kontrolle einen tschechischen Führerschein vor. Eine Überprüfung ergab, das durch die Führerscheinstelle des Landratsamtes, dass es dem 48- Jährigem untersagt ist, in Deutschland von einer ausländischen Fahrerlaubnis Gebrauch zu machen. Es wurde eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz gefertigt und die Weiterfahrt wurde untersagt. Gegen den Halter des Audi wird auch wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz ermittelt, da er gestattet hat, dass der PKW ohne Fahrerlaubnis gefahren werden darf.

Ein 66-jähriger Mann wurde am 25.02.2015, 14.00 Uhr das Opfer eines Trickdiebstahls. In der Geisaer Straße in Dermbach wurde er von einer zirka 25-jährigen Frau angesprochen und nach einer Spende für Körper- und Hörgeschädigte gefragt. Der Mann holte einen 5- Euroschein aus seiner Brieftasche. Noch bevor der Mann seine Brieftasche wieder wegstecken konnte, umarmte ihn die Frau und bedankte sich für die Spende und lief weg. Wenige Zeit später bemerkte der 66- Jährige, dass kein einziger Geldschein mehr in der Brieftasche war. Die unbekannte Frau hatte unbemerkt weitere 80 Euro aus der Brieftasche entwendet.

 

Bereich Hildburghausen

Am 26.02.2015 gegen 17.10 Uhr befuhr ein 24-Jähriger mit seinem PKW Opel die Schleusinger Straße in Hildburghausen Richtung Innenstadt. Vor ihm fuhr ein 34-jähriger VW-Fahrer. Auf Höhe des Fußgängerüberweges musste dieser verkehrbedingt anhalten. Der Opel-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den VW auf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 550 Euro, verletzt wurde niemand. Bei der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 24-Jährige unter berauschenden Mitteln gefahren ist. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am 26.02.2015 in der Zeit von 13.00 Uhr bis 13.30 Uhr in Hinternah am Waldauer Berg. Ein 45-Jähriger parkte seinen PKW Skoda auf einen Firmengelände ab. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er Beschädigungen vorne links fest. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.500 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen