19.02.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 19.02.2015

Bereich Suhl

Zwischen 5.30 Uhr und 14.15 Uhr beschädigte am 18.02.2015 ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem Fahrzeug die Stossstange sowie einen Scheinwerfer eines PKW Suzuki. Den silberfarbenen Suzuki stellte seine Besitzerin auf dem Parkplatz in der Suhler Dröhbergstraße (Firmenparkplatz ehem. Gramms Backstube) ab. Sie schätzt den Schaden auf ca. 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

Im Schwarzwasserweg in Suhl kam dem Fahrer eines blauen PKW Seat am 18.02.2015 gegen 11.10 Uhr ein silberfarbener PKW entgegen. Auf Höhe des VW-Autohauses stießen die Außenspiegel der Fahrzeuge aneinander und wurden so beschädigt. Der Fahrer des silberfarbenen PKW hielt nicht an, gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt. Den Schaden am Seat schätzt sein Eigentümer auf etwa 500 Euro.

Zu beiden Unfallfluchten sucht die Polizei Zeugen. Hinweise bitte an den Inspektionsdienst Suhl unter 03681 369-224.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Weil er nicht die erforderliche Führerscheinklasse zum Führen eines LKW mit Hänger vorweisen konnte, wurde ein 33-Jähriger am 18.02.2015 in der Werrastraße in Meiningen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Bei einem Zusammenstoß an der Ölmühle in Breitungen entstanden am 18.02.2015 gegen 16.45 Uhr ca. 15.000 Euro Sachschaden an den beiden beteiligten PKW. Eine 53-jährige BMW-Fahrerin war aus Richtung Fambach kommend über die Kreuzung gefahren, ohne der 30-jährigen Suzuki-Fahrerin die Vorfahrt in Richtung Trusetal zu gewähren. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

ZEUGENAUFRUFE

Ein 45-jähriger VW-Fahrer musste am 18.02.2015 gegen 17.30 Uhr zwischen Bibra und Rentwertshausen einem Fahrzeug ausweichen, das ihm auf seiner Fahrspur entgegen kam. Der VW-Fahrer prallte bei seinem Ausweichmanöver mit dem Fahrzeug gegen eine Mauer der Bahnunterführung. Am PKW entstanden 15.000 Euro Sachschaden. Der unbekannte Unfallbeteiligte verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 zu melden.

An der Kreuzung Martin-Luther-Ring / Allende Straße in Schmalkalden beging ein Audi-Fahrer am 18.02.2015 gegen 20.00 Uhr eine Verkehrsunfallflucht, nachdem es zur Kollision zwischen seinem Audi und einem PKW Citroen kam. Der Aufprall war so stark, dass der Citroen auf den Gehweg geschoben wurde. Das Verursacherfahrzeug konnte im Nahbereich festgestellt werden. Beim 21-jährigen Fahrzeugbesitzer wurde gegen 22.15 Uhr 0,84 Promille Atemalkohol festgestellt. An den Fahrzeugen entstanden ca. 9.000 Euro Sachschaden. Zeugen des Unfalls wenden sich bitte an die Polizeistation Schmalkalden unter der Telefonnummer 03683 681-0.

Bei einer Kollision in der Kasseler Straße in Schmalkalden wurde am 18.02.2015 gegen 6.45 Uhr eine Person leicht verletzt. Ein 55-jähriger Renault-Fahrer bog nach links in Richtung Aue-Center ab. Er übersah allerdings den entgegenkommenden PKW VW. Der Sachschaden beläuft sich auf da. 17.000 Euro.

 

Bereich Bad Salzungen

Am 18.02.2015 um 12.50 Uhr wollte ein 43-jähriger Fahrer mit seinem Kleintransporter VW T4 von der Straße „Kälberzahl“ in Bad Liebenstein, Ortsteil Steinbach, auf die Schleiferstraße auffahren. Dabei beachtete er die Vorfahrt des von rechts kommenden LKW nicht. Es kam zum Zusammenstoß des Kleintransporters und dem LKW Iveco. Der entstandene Sachschaden betrug ca. 6.000 Euro. Der LKW war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit.

Am 18.02.2015 wurde die Polizei informiert, dass in der Hauptstraße in Oberrohn im Zeitraum vom 17.02.2015 bis 18.02.2015, 8.00 Uhr, ein Zaun angefahren wurde. Nach der Unfallaufnahme und den anschließenden Ermittlungen im Umfeld wurde bekannt, dass ein Radfahrer den Gehweg befahren hatte. Auf dem Gehweg kam er zu Fall und stürzte gegen den Zaun. Dabei wurden sowohl der Zaun, als auch das Fahrrad beschädigt. Der 62-jährige Radler setzte nach dem Unfall aber seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen führten am 18.02.2015 im Zeitraum von 6.30 Uhr bis 8.20 Uhr Verkehrskontrollen in der Nähe des Kindergartens in Völkerhausen durch. Schwerpunkt dieser Verkehrskontrollen war die Sicherung der mitfahrenden Kinder. Die Polizeibeamten mussten vier Bußgeldverfahren einleiten, da die Fahrzeugführer die Kinder ohne Sicherungseinrichtung transportierten. Ein Fahrzeugführer wurde verwarnt, da er den Kindersitz nicht nutzte. Weiterhin wurde an einem Fahrzeug ein Mangel festgestellt und ein Fahrzeugführer hatte nicht alle notwendigen Dokumente dabei.

Ein Zeuge beobachtete am 18.02.2015 gegen 19.55 Uhr in einem Lebensmittelmarkt im Goetheparkcenter in der Bahnhofstraße in Bad Salzungen einen 33-jährigen Mann, als dieser zwei kleine Flaschen Jägermeister in die Tasche steckte und den Markt ohne zu bezahlen verlassen wollte. Der Zeuge verständigte den Sicherheitsdienst und die Marktleiterin. Der 33-Jährige stritt den Diebstahl ab. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde die Identität des Mannes festgestellt und er musste das Diebesgut herausgeben. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Promille. Es wurde eine Strafanzeige erstattet und durch den Sicherheitsdienst dem Dieb ein Hausverbot erteilt.

 

Bereich Hildburghausen

Am 18.02.2015 ereignete sich gegen 15.00 Uhr auf der Landstraße zwischen Leimrieth und Bedheim ein Verkehrsunfall. Eine Sattelzugmaschine einer bayerischen Speditionsfirma und ein entgegenkommendes Abschleppfahrzeug berührten sich in einer Rechtskurve seitlich. Dabei wurden an beiden Fahrzeugen die jeweils linken Außenspiegel beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro.

Am 18.02.2015 befuhr ein 40-jähriger BMW-Fahrer gegen 14.00 Uhr die Landstraße aus Einsiedel in Richtung Waffenrod. In einer Kurve verstieß er gegen das Rechtsfahrgebot und überfuhr dabei die Fahrstreifenbegrenzungslinie. Im gleichen Moment kam ihm ein 34-Jähriger mit seinem VW Passat entgegen. Es kam zur seitlichen Kollision beider Fahrzeuge, wobei die linken Außenspiegel beider Fahrzeuge beschädigt wurden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro.

Am 18.02.2015 gegen 6.30 Uhr kam ein 60-jähriger Hildburghäuser mit seinem PKW Opel Astra in Hildburghausen, am Goldbach, von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Mauer sowie ein Grundstückseingangstor. Als Ursache gab er an, in einen Sekundenschlaf gefallen zu sein. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen