17.02.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 17.02.2015

Bereich Suhl

Gegen 22.20 Uhr kam am  Abend ein 48-Jähriger in der Gothaer Straße in Suhl mit seinem LKW von der rechten Fahrspur ab, überfuhr die Gegenspur und prallte an die Leitplanke. Anschließend fuhr der LKW weiter durch den Straßengraben und stürzte eine Böschung hinab. Als die Rettungskräfte am Unfallort ankamen, befand sich der Fahrer, welcher offenbar unter Schock stand, bereits neben dem LKW. Der Mann aus dem Landkreis Hildburghausen wurde zur medizinischen Versorgung in das Suhler Klinikum gefahren. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro, die Bergung des Fahrzeugs dauerte bis Mitternacht. Zur Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Mehrere Bewohner des Friedberges in Suhl riefen am 17.02.2015 kurz nach Mitternacht bei der Polizei an und beschwerten sich über zu viel Lärm. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Personengruppe von Kosovo-Albanern den 7.Jahrestag der Unabhängigkeit des Kosovo in und außerhalb der Landesaufnahmestelle feierte, wodurch es dann zu Ruhestörungen im Wohngebiet Friedberg kam. Zwischenzeitlich hatte sich die Gruppe aufgelöst und in die Landesaufnahmestelle begeben, sodass die Ruhe nach kurzer Zeit wieder hergestellt war. Anzeige wurde aufgenommen.

Bei einem Kinobesuch in der Rennsteigstraße in Zella-Mehlis wurde einem Besucher am 13.02.2015 im Zeitraum von 21.30 Uhr bis 21.45 Uhr die Geldbörse entwendet. Zuvor hatte der Gast Eintritt bezahlt. Wenig später stellte er das Fehlen der Geldbörse mit diversen Papieren und Bargeld von fast 100 Euro fest. Eine Absuche in den Räumlichkeiten verlief ergebnislos. Es wird daher davon ausgegangen, dass unbekannte Täter die Geldbörse entwendet hatten.

8.000 Euro Sachschaden an zwei Fahrzeugen entstanden bei einem Verkehrsunfall am 16.02.2015 gegen 13.35 Uhr. Der Fahrer eines PKW Opel beachtete bei der Ausfahrt aus einem Baumarkt in der Zellaer Straße in Suhl den vorfahrtsberechtigten PKW Renault nicht und es kam zur Kollision. Verletzt wurde niemand.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein 32-Jähriger warf am 15.02.2015 gegen 21.00 Uhr eine Fensterscheibe in einem Mehrfamilienhaus im Weiherweg in Sülzfeld ein. Der Sachschaden beträgt ca. 300 Euro. Es wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Im Baumschulenweg in Meiningen wurde am 16.02.2015 zwischen 17.30 Uhr und 20.45 Uhr die Seitenscheibe eines PKW Skoda Oktavia durch unbekannte Täter eingeschlagen. Der Sachschaden wurde mit ca. 300 Euro beziffert.

Eine 27-jährige Audi-Fahrerin wurde am 16.02.2105 gegen 7.30 Uhr in Trusetal ohne Fahrerlaubnis im Straßenverkehr festgestellt. Der Führerschein war eine Woche zuvor wegen einem Fahrverbot bei der Polizei hinterlegt worden. Nun erhielt sie eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Am 16.02.2015 verursachte gegen 7.30 Uhr ein 28-jähriger Seat-Fahrer einen Verkehrsunfall in der Bernhardtstraße in Meiningen. Der Fahrer verlor auf Höhe Theater die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr ungebremst gegen die Hauswand der Seniorenpflege. Beim Aufprall wurde der Fahrer verletzt und musste in ein Klinikum gebracht werden. Es besteht der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter Einfluss von Medikamenten stand. Klarheit wird die Blutprobe bringen, die im Klinikum veranlasst wurde. Der entstandene Sachschaden an PKW und Gebäude wurde mit 14.000 Euro angegeben. Der Führerschein des PKW Fahrers wurde sichergestellt.

Zwischen Inselsberg und Brotterode kam ein 61-jähriger VW-Fahrer am 16.02.2015 gegen 22.00 Uhr von der Straße ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Der Fahrer wurde verletzt in ein Klinikum gebracht. Am PKW VW Tiguan entstand Totalschaden (25.000 Euro) Nach ersten Erkenntnissen war der Mann am Steuer eingeschlafen.

Weil ein 32-jähriger Honda-Fahrer auf der Kreuzung Salzbrücke am 16.02.2015 gegen 6.45 Uhr von einem Unbekannten die Vorfahrt genommen bekam, musste er ausweichen und beschädigte einen Reifen an der Verkehrsinsel. Der Unfallbeteiligte in einem silberfarbenen PKW VW Golf verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. Der Sachschaden wurde mit 500 Euro angegeben.

 

Bereich Hildburghausen

Am 16.02.2015 gegen 22.00 Uhr befuhr eine Frau mit ihrem PKW Nissan Almera die Landstraße von Waldau in Richtung Schwarzbach. Am Ausgang einer Rechtskurve wurde die Fahrzeugführerin von einem Reh überrascht, wich diesem aus und kam nach links von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge kollidierte sie mit der Leitplanke. Die Frau blieb unverletzt, am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Die Leitplankenbeschädigung kostet ca. 1.000 Euro.

Am 16.02.2015 ereignete sich gegen 14.30 Uhr auf der Gewerbestraße der Ortslage Siegritz ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Eine 50-Jährige befuhr mit ihrem PKW Seat Ibiza die Gewerbestraße und wollte nach links auf die Straße Kreisstraße auffahren. Hier beachtete sie die Vorfahrt nicht und kollidierte mit einem PKW VW Golf. Beide Fahrzeugführer wurden durch den Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 7.000 Euro.

Am 17.02.2015 führten die Beamten der Polizeiinspektion Hildburghausen eine Verkehrskontrolle in der Ortslage Exdorf durch. In der St.-Bernhard-Straße wurden die Beamten auf einen Fahrzeugführer in einem PKW Seat Ibiza aufmerksam. Mit dem 30-jährigen Fahrzeugführer wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, dieser ergab einen Wert von 0,72 Promille. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen