27.01.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 27.01.2015

Bereich Suhl

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Straftat, die am 26.01.2015 gegen 17.30 Uhr, auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Würzburger Straße in Suhl begangen wurde. Eine Zeugin sah, wie ein noch unbekannter Täter dort den rechten Arm zum Hitlergruß zeigte und informierte die Polizei. Hinweise zum möglichen Täter oder zur Tat selbst, melden sich bitte beim Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-0.

Ein 28-Jähriger hatte am 26.01.2015 in den Abendstunden mutwillig einen Werbeaufsteller vor einem Geschäft im Steinweg in Suhl umgeworfen. Dadurch wurde dieser erheblich beschädigt. Da sich der Täter nicht ausweisen konnte, wurde er durch die Beamten vorläufig festgenommen. Der verursachte Schaden ist noch unklar. Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde erstattet.

Unbekannte Täter hatten am 26.01.2015 im Zeitraum von 17.30 Uhr bis 22.30 Uhr von einem PKW Ford Fiesta den linken vorderen Reifen zerstochen. Das Fahrzeug war in der Straße Am Bahnhof in Suhl durch seinen Besitzer abgestellt worden. Der verursachte Schaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt.

In eine Baustelle in der Schubertstraße in Suhl drangen unbekannte Täter in der Zeit vom 25.01.2015, 18.30 Uhr, bis 26.01.2015, 6.45 Uhr, widerrechtlich ein. Dazu hebelten sie ein Tür auf und entwendeten dann zum Teil hochwertige Werkzeuge und Maschinen. Die Diebe müssen ihr Beutegut im Wert von ca. 12.000 Euro mit einem Fahrzeug abtransportiert haben. Zeugen, die Hinweise zu möglichen Tätern, zur Tat selbst oder zum möglichen Fahrzeug geben können, melden sich bitte im Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-0.

Die Polizei wurde am 26.01.2015 gegen 13.20 Uhr in die Friedrich-König-Straße in Suhl gerufen. Dort kam es zwischen drei männlichen Personen im Alter von 47 bis 50 Jahren zu gegenseitig begangen Körperverletzungen. Die Polizei schlichtete zwischen den Streithähnen, nahm die Anzeigen auf und ermittelt in dem Zusammenhang noch wegen eines möglichen Diebstahl unter den Beteiligten. Bei den Körperverletzungen blieben alle unverletzt.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Wegen räuberischen Diebstahls wurde am 26.01.2015 eine 23-jährige Ladendiebin in der Werrastraße in Meiningen angezeigt. Die Frau hatte versucht, mehrere Getränkedosen in ihrem Rucksack durch den Kassenbereich zu schmuggeln. Vom Personal auf den Diebstahl angesprochen, schlug die Frau um sich und versuchte zu flüchten. Die Diebin wollte Waren im Wert von ca. 15 Euro stehlen.

In einen Supermarkt in der Allendestraße in Schmalkalden brachen unbekannte Täter in der Zeit vom 24.01.2015, 19.15 Uhr, bis 26.01.2015, 6.15 Uhr, ein und verursachten mindestens 3.000 Euro Sachschaden an der Eingangstür. Die Täter entwendeten Zigaretten im Wert von mindestens 500 Euro.

Ein 69-jähriger Mann wurde am 26.01.2015 in Obermaßfeld-Grimmenthal bei einer illegalen Müllentsorgung erwischt. Der Mann war zum Brandobjekt Einhäuser Straße gefahren und warf einen Sack mit Restmüll, Stroh und Sägespäne auf den hinteren Bereich der Brandstelle. Als der Mann bemerkte, dass er beobachtet wird, packte er den Sack wieder in den Kofferraum. Neben einer Belehrung zum Umgang mit Müll, erhält der Herr noch ein Bußgeld nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz.

In der Reichenhäuser Straße in Erbenhausen kollidierte am 26.01.2015 gegen 10.30 Uhr ein 40-Jähriger mit seinem PKW VW mit einem PKW Mercedes. Der VW-Fahrer wollte nach links in ein Grundstück einfahren. Dabei bemerkte er nicht den bereits im Überholvorgang befindlichen Mercedes. Der 53-jährige Mercedes-Fahrer wurde beim Zusammenstoß leicht verletzt. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wurde mit ca. 5.000 Euro angegeben.

 

Bereich Bad Salzungen

Der 18-jährige Fahrer eines PKW VW Polo kam am 26.01.2015 gegen 15.45 Uhr auf der Straße zwischen Oberzella und Vacha auf den rechten unbefestigten Randstreifen. In der weiteren Folge verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr über ein Verkehrsschild. Anschließend blieb er im rechten Straßengraben stehen. Verletzt wurde der junge Mann zum Glück nicht. Es entstand jedoch ein Schaden von ca. 2.150 Euro.

Unbekannte Täter hatten in der Zeit vom 24.01.2015, 12.00 Uhr, bis 25.01.2015 16.00 Uhr, in der Theo-Neubauer-Straße in Bad Salzungen den Lack eines PKW Skoda zerkratzt. Dadurch ist ein Schaden von ca. 400 Euro entstanden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03693 / 591-0 zu melden.

Durch das Eintreten der Hauseingangstür verschafften sich unbekannte Täter im Zeitraum vom 23.01.2015 bis 25.01.2015 Zutritt zu einem leerstehenden, einsturzgefährdeten Wohnhaus in der Werner-Deschauer-Straße in Geisa. Aus dem Haus selbst wurde nichts entwendet, jedoch entstand an der Haustür ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Wer Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03693 / 591-0 zu melden.

Aus einem Gartengrundstück in der Friedhofstraße in Buttlar wurde in der Zeit vom 25.01.2015 bis 26.01.2015 insgesamt 7 Kaninchen entwendet. Hinweise hierzu nimmt der Kontaktbereichsbeamte oder die Polizeiinspektion Bad Salzungen entgegen.

Unbekannte brachen in der Zeit vom 25.01.2015 bis 26.01.2015 in ein Gartenhaus in Bad Liebenstein, Unterm Sandberg ein. Sie verursachten dabei einen Schaden von ca. 500 Euro. Gestohlen wurde aus dem Gartenhaus jedoch nichts. Zeugen, welche Angaben zur Tat oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen oder dem Kontaktbereichsbeamten zu melden.

Die Fahrzeugführerin eines PKW Hyundai befuhr am 26.01.2015 die Straße Grundhof in Richtung Gräfen-Nitzendorf. In einer Linkskurve kam sie aufgrund der winterglatten Fahrbahn in Rutschen, beschädigte einen Leitpfosten und rutschte in den Straßengraben. Es entstand ein Schaden von ca. 1.050 Euro. Zur Bergung des Fahrzeuges musste ein Abschleppdienst helfen.

 

Bereich Hildburghausen

Am 26.01.2015 ereignete sich gegen 17.30 Uhr am Ortsausgang von Gerhardtsgereuth in Richtung Schleusingen ein Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger Mann aus Hildburghausen geriet mit seinem PKW BMW, aufgrund eines Bremsvorganges, auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern. In der weiteren Folge kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte weiter in den Graben und kam dort an einem Baum zum Stehen. Der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt und in das Henneberg-Klinikum nach Hildburghausen gebracht. Am BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am 26.01.2015 gegen 17.00 Uhr zwischen den Ortschaften Waldau und Oberrod. Ca. 50 Meter vor dem Ortseingang von Oberrod verlor eine 19-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Straße ab und landete im Straßengraben. Das Fahrzeug, ein Ford Ka, kam auf dem Dach zum Liegen. Die junge Frau konnte sich unverletzt aus dem Fahrzeug befreien. Auch hier war die winterglatte Fahrbahn die Ursache für den Unfall. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.700 Euro.

Am 26.01.2015 befuhr eine 26-jährige Ford-Fahrerin die Bundesstraße 89 aus Richtung Siegritz kommend in Richtung Ebenhards. Der PKW geriet aufgrund der glatten Straße beim Bremsvorgang im Ausgang einer langgezogenen Rechtskurve ins Schleudern und rutschte nach links in den Straßengraben. Die junge Frau blieb unverletzt. Am PKW Ford entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen