19.01.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 19.01.2015

Bereich Suhl

Ein PKW Skoda Octavia wurde am 18.01.2015 in der Zeit von 11.15 Uhr bis 14.45 Uhr auf dem Parkplatz der Therme in der Dr.-Curt-Weidhaas-Straße in Oberhof beschädigt. Der Fahrer eines noch unbekannten PKW stieß vermutlich beim Ein-oder Ausparken gegen den PKW Skoda. Anschließend verließ er die Unfallstelle pflichtwidrig, ohne sich um die Schadensregulierung von ca. 500 Euro zu kümmern. Zeugen, die Angaben zum Unfall oder zum Verursacher machen können, werden gebeten, sich beim Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-0 zu melden.

Weil ein 86-Jähriger am 17.01.2015 gegen 16.15 Uhr auf der Schönauer Straße in Zella-Mehlis mit seinem PKW Opel Corsa das Rechtsfahrgebot nicht einhielt, kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden PKW VW Crafter. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

In der Zeit vom 16.01.2015, 20.00 Uhr, bis 17.01.2015, 11.00 Uhr, versuchten unbekannte Täter die Wohnungseingangstür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Kornberstraße in Suhl aufzuhebeln. Dies misslang, weil die 71-jährige Wohnungsinhaberin die Tür von Innen doppelt verschlossen hatte. Sie hatte den Einbruchsversuch nicht bemerkt. Erst gegen Mittag des gestrigen Tages stellte sie die Einbruchsspuren fest. Der entstandene Schaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt oder zu möglichen Tätern machen können. Hinweise nimmt der Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-0 entgegen.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Aus einem Kleingarten in der Landsberger Straße in Meiningen entwendeten unbekannte Täter vom 17.01.2015, 16.00 Uhr, bis 18.01.2015, 12.00 Uhr, eine Satellitenschüssel im Wert von 100 Euro. Durch die Täter wurde dabei eine Hecke beschädigt und mindestens 50 Euro Sachschaden verursacht.

Unbekannte Täter zerkratzten vom 17.01.2015 bis 18.01.2015 in der Blumenstraße in Wasungen einen blauen PKW VW Passat. Die linke Fahrzeugseite wurde beschädigt und Sachschaden von ca. 1.000 Euro verursacht.

In Brotterode kollidierten am 18.01.2015 gegen 15.00 Uhr ein PKW und ein Linienbus. Eine 73-jährige VW-Fahrerin beachtete den vorfahrtsberechtigten Linienbus aus Richtung Inselsbergstraße nicht, als sie im Kreuzungsbereich abbog. Beim Zusammenstoß wurde die VW-Fahrerin leicht verletzt. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wurde auf mindestens 7.000 Euro geschätzt.

 

Bereich Bad Salzungen

Einen Schaden von ca. 1.400 Euro verursachten Unbekannte in der Nacht vom 16.01.2015 zum 17.01.2015 in der Goethestraße in Kaltennordheim bei einem Autohaus. An zwei unter einem Carport geparkten PKW Renault wurden jeweils die linken Außenspiegel, vermutlich durch dagegen Treten, beschädigt.

Nur einige Meter von der Polizeiinspektion Bad Salzungen entfernt, wurde die Abdeckung einer Gartenmauer, welche aus Bieberschwänzen bestand, beschädigt. Der Schaden wird hier auf ca. 400 Euro geschätzt. Einem Zeugen fiel gegen 1.00 Uhr eine scheinbar angetrunkene männliche Person in der Straße auf. Zur Person konnte er angeben, dass diese ca. 25 Jahre alt schien, ca. 175 Zentimeter groß war und einen dunkelgrünen Parka trug. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

Durch unbekannte Täter wurde in der Nacht zum Samstag, den 17.01.2015 der Lack auf dem Dach eines PKW Renault in der Ruhlaer Straße in Bad Liebenstein zerkratzt. Der oder die Täter nutzten hierzu einen spitzen Gegenstand. Personen, welche Angaben zur Tat oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 in Verbindung zu setzen.

Ein 35-Jähriger aus Aschersleben wurde am 17.01.2015 gegen 19.30 Uhr in Bad Salzungen, Untere Beete, durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann den VW Transporter im öffentlichen Straßenverkehr führte, obwohl er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurde ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann eingeleitet.

Mit 0,7 Promille Alkohol in der Atemluft war am 18.01.2015 gegen 3.50 Uhr ein 41-jähriger Mann mit seinem PKW VW Touran in Kaltennordheim unterwegs. Gegenüber den kontrollierenden Beamten gab er an, dass er von einer Tanzveranstaltung in Fulda kam. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Jetzt erwarten ihn eine hohe Geldbuße und ein Fahrverbot.

Vom Firmengelände des Fliesenlegermeisterbetriebes in Kieselbach in der Frankfurter Straße wurden in der Zeit vom 16.01.2015 bis 18.01.2015 zwei Kennzeichenpaare von zwei Firmenfahrzeugen entwendet. Wer Hinweise hierzu geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

Ein 28-Jähriger wurde am 18.01.2015 gegen 22.15 Uhr in der Bahnhofstraße in Bad Salzungen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln mit seinem PKW KIA unterwegs war. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt, eine Blutentnahme durchgeführt und ein Verfahren eingeleitet. Er kann nun mit einer erheblichen Geldbuße und einem Fahrverbot rechnen.

 

Bereich Hildburghausen

Unbekannte hatten die Absperrung in der Wiedersbacher Straße in Hildburghausen einfach zur Seite gestellt. Wie allseitig bekannt, ist die Straße zwischen Hildburghausen und Wiedersbach für die Wintermonate gesperrt, da hier kein Winterdienst durchgeführt wird. Durch die zuständige Straßenverkehrsbehörde wurde hierfür eine entsprechende Verkehrsrechtliche Anordnung erlassen. Ein Bürger aus Hildburghausen verständigte am 18.01.2015 die Polizei und teilte mit, dass die Absperrungen einfach zur Seite geräumt wurden. Die Polizeibeamten stellten vor Ort, am Ortsausgang von Hildburghausen und am Ortsausgang von Wiedersbach die Absperrungen wieder auf.

Am 18.01.2015 gegen 9.40 Uhr wurde in der Oberen Marktstraße, auf Höhe des Schuhgeschäftes (Orthopädie) in Hildburghausen, ein 37-jähriger Mann von einer ihm unbekannten männlichen Person plötzlich beim Vorbeilaufen ins Gesicht geschlagen. Durch den Schlag wurde der Mann bewusstlos und fiel auf den Gehweg. Den Schläger konnte der Geschädigte wie folgt beschreiben. Er war ca. 35 Jahre alt, ca.190 Zentimeter groß und hatte schulterlanges nach hinten gekämmtes Haar. Er trug Jeans. Zu einer mit anwesender Frau konnte der Geschädigte keine Angaben machen. Angeblich sind beide unbekannte Personen anschließend in einen grauen PKW mit Hildburghäuser Kennzeichen gestiegen und weggefahren.

Am 18.01.2015 gegen 9.30 Uhr wurde in der Dorfstraße in Schlechtsart der 50-jährige Fahrer eines PKW Peugeot angetroffen, als er gerade sein Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung fuhr. Ein Test ergab einen Atemalkoholwert von 0,64 Promille. Es wurde im Krankenhaus in Hildburghausen eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen