16.01.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 16.01.2015

Bereich Suhl

Am 15.01.2015 stellte ein Ladendetektiv gegen 19.30 Uhr in einem Supermarkt in der Friedrich-König-Straße in Suhl einen Ladendieb fest. Der 22-Jährige hatte Lebensmittel in Wert von ca. 10 Euro in die Taschen seiner Jacke und seines Kaputzen-Shirts gesteckt und verließ den Supermarkt, ohne zu bezahlen.

Unbekannte Täter hatten einen Feuerwerkskörper im Briefkasten der Staatlichen Regelschule in der Hergeser Wiese in Steinbach-Hallenberg entzündet. Dabei wurde der Briefkasten völlig zerstört. Die Sachbeschädigung wurde im Zeitraum vom 14.01.2015, 17.00 Uhr, bis 15.01.2015, 7.00 Uhr, begangen. Der entstanden Sachschaden wird auf ca. 700 Euro geschätzt.

Ein 20-Jähriger war am 15.01.2015 gegen 19.30 Uhr in der Großen Beerbergstraße in Suhl unterwegs. Auf Höhe der Bushaltestelle lief ein noch Unbekannter mit seinem Hund. Dieser sprang den 20-Jährigen an. Der Geschädigte sprach den Hundehalter daraufhin an. Dieser beleidigte den Geschädigten, der unverletzt blieb. Anzeige wegen Beleidigung wurde erstattet.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Unbekannte Täter beschädigten am 15.01.2015 zwischen 18.00 Uhr und 20.30 Uhr im Baumschulenweg in Meiningen einen grauen PKW VW Polo. Gegen das Fahrzeug wurde mehrfach getreten und dadurch Sachschaden von mindestens 500 Euro verursacht. Zeugen der Sachbeschädigung melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0.

Vermutlich durch den Fahrer eines unbekannten LKW wurde in der Zeit vom 12.01.2015 bis 13.01.2015 in der Straße der Einheit in Einhausen die Hauswand eines Wohnhauses beschädigt und Sachschaden von ca. 2.000 Euro verursacht. Das Wohnhaus befindet sich in einer Engstelle. In 3,60 Meter Höhe waren Schleifspuren und blauer Abrieb feststellbar. Es wurde Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht erstattet. Personen, die Hinweise zu dem gesuchten LKW machen können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0.

 

Bereich Bad Salzungen

Auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes am Hämbacher Kreuz in Tiefenort kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen am 15.01.2015 gegen 13.55 Uhr einen 25-jährigen Fahrer eines PKW Ford Fiesta. Der 25-Jährige wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach festgestellt, als er ohne Fahrerlaubnis gefahren war. Auch bei dieser Kontrolle konnte der Mann keinen Führerschein vorweisen. Zur Verhinderung weiterer Straftaten stellten die Beamten die Schlüssel des Fahrzeuges sicher. Gegen den 25-Jährigen wurde erneut Anzeige wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz erstattet. Auch gegen den Halter des Fahrzeuges wird ermittelt, ob er dem Fahrer gestattet hatte, das Fahrzeug zu führen.

Am 15.01.2015 gegen 15.05 Uhr kontrollierte ein Kontaktbereichsbeamter der Polizeiinspektion Bad Salzungen auf der Straße zwischen Dermbach und Wiesenthal einen PKW Opel Zafira, da die Hauptuntersuchung des PKW abgelaufen war. Der 35-jährige Fahrer konnte bei der Kontrolle keinen Führerschein vorweisen und in der Atemluft wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,23 Promille. Bei der Überprüfung der Daten wurde später festgestellt, dass dem 35-Jährigem die Fahrerlaubnis durch die Verwaltungsbehörde entzogen wurde. Es wurde Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Im Zeitraum vom 14.01.2015, 18.00 Uhr, bis zum 15.01.2015 brachen unbekannte Täter in der Leimbacher Straße in Bad Salzungen einen Blechcontainer auf. Aus dem Container wurde eine größere Anzahl von Altbatterien entwendet. Die Täter hatten nach dem Diebstahl den Container wieder verschlossen, so dass der Diebstahl erst am Nachmittag festgestellt wurde.

An der Einmündung der Umgehung der Bundesstraße 19, auf Höhe des Gewerbegebietes „Am Eisberg“, in Barchfeld ereignete sich am 15.01.2015 gegen 14.20 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Fahrer eines VW Transportes mit Anhänger musste verkehrsbedingt anhalten. Die 65-jährige Fahrerin eines PKW VW Passat bemerkte dies zu spät und fuhr mit ihrem PKW auf den Anhänger auf. Der Schaden am VW Passat betrug ca. 500 Euro, am Anhänger entstand ein Schaden von ca. 300 Euro.

Am 15.01.2015 gegen 14.40 Uhr wollte eine 65-jährige Frau in der Vachaer Straße in Dorndorf von einem Parkplatz fahren. Beim Ausparken stieß sie jedoch mit ihrem PKW Daimler Chrysler gegen einen PKW VW Caddy. Es entstand an beiden Fahrzeugen leichter Sachschaden, die Höhe des Gesamtschadens beträgt ca. 500 Euro.

Nicht Beachten der Vorfahrt war die Ursache für einen Verkehrsunfall am 15.01.2015 gegen 16.50 in der Bahnhofstraße in Bad Liebenstein. Eine 43-jährige Frau wollte mit ihrem PKW VW Polo von der Hermann-von-Stein-Straße auf die Bahnhofstraße auffahren. Durch einen verkehrsbedingt haltenden Jeep übersah die Frau, den in der Bahnhofstraße fahrenden PKW Skoda. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Gesamthöhe des Sachschadens betrug ca. 1.600 Euro.

 

Bereich Hildburghausen

In der Zeit vom 08.01.2015 bis zum 10.01.2015 kam es in der Schäfersgasse in Gleichamberg zu einer Verkehrsunfallflucht. Dort parkte eine 53-jährige Frau jeweils von 16.00 Uhr bis 18.15 Uhr ihren PKW Renault Megane vor dem Kindergarten. Am 10.01.2015 wurde eine Beschädigung in Höhe von ca. 300 Euro festgestellt. Die Geschädigte geht nun davon aus, dass dort der Fahrer eines unbekannten Fahrzeuges gegen ihren PKW Renault gefahren sei.

In der Seminarstraße in Hildburghausen ereignete sich am 15.01.2015, in der Zeit von 7.00 Uhr bis 13.00 Uhr, eine Verkehrsunfallflucht. Die Fahrerin eines PKW Renault Laguna parkte ihr Fahrzeug im o. g. Zeitraum in der Seminarstraße zwischen dem Techniker Weg und der Schleusinger Straße auf der rechten Straßenseite. Der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges kam beim Vorbeifahren an den linken Außenspiegel und hatte einen Schaden von ca. 100 Euro verursacht.

An der Landstraße zwischen Heldburg und Bad Colberg hatten Unbekannte ca. 100 Meter nach dem Teich in Richtung Bad Colberg mehrere Altreifen illegal entsorgt. Insgesamt waren es zwei „Dunlop“ Reifen, zwei „Hankook“ Reifen mit Stahlfelgen, einen „Gooddyaer“, zwei „Syron“, einen „Semperit“, zwei „Continental“, einen „Barum“ und zwei „Michelin“ Reifen.

Am 15.01.2015, kurz vor 9.00 Uhr, wurde auf dem Rewe Parkplatz in der Schleusinger Straße in Hildburghausen der 23-jährige Fahrer eines PKW Ford Fiesta festgestellt, als er mit einem nicht verkehrssicheren Fahrzeug unterwegs war. Sein PKW Ford wies erhebliche Mängel auf, dass eine Weiterfahrt untersagt werden musste. Zum einen war kein vorderes amtliche Kennzeichen am Fahrzeug, weil die Halterung dafür fehlte. Es war die Frontlippe gesplittert, ein Gestänge am Frontspoiler ragte in die Fahrbahn, der Scheibenwischer vorne rechts fehlte und der Scheibenwischer vorne links war mit Klebeband fixiert. Ein Reifen war komplett abgefahren. Die Blinkeranlage war nicht funktionstüchtig und Beleuchtungseinrichtung wies erhebliche Mängel auf.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen