06.01.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 06.01.2015

Bereich Suhl

Ein 18-Jähriger stellte am 05.01.2015 an seinem PKW VW Tiguan einen Schaden an der rechten Fahrzeugseite fest. Der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges muss beim Ein- oder Ausparken gegen den VW gefahren sein und einen Schaden von ca. 2.500 Euro verursacht haben. Anschließend verließ er die Unfallstelle pflichtwidrig. Der VW-Fahrer gab als Tatzeit die Zeit von 17.40 Uhr bis 18.35 Uhr und als Unfallort den Parkplatz eines Supermarktes in der Großen Beerbergstraße in Suhl oder das Parkhaus des CCS in Suhl an.

Zu einer seitlichen Berührung eines LKW Nissan und eines PKW Opel Vectra kam es am 05.01.2015 gegen 15.05 Uhr auf der Würzburger Straße in Suhl, als der 54-jährige Fahrer des LKW beim Fahrspurwechsel den neben sich befindlichen PKW übersah. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

Ca. 8.000 Euro Sachschaden war die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 05.01.2015 gegen 14.15 Uhr in der Mühlbergstraße in Suhl. Der 35-jährige Fahrer eines PKW Audi war an der Kreuzung am ehemaligen Marktkauf durch die tief stehende Sonne geblendet und übersah beim Auffahren auf die Meininger Straße den vorfahrtsberechtigten PKW Opel Corsa. Bei der Kollision der Fahrzeuge im Kreuzungsbereich wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Die Vorfahrt missachtete am 05.01.2015 gegen 12.15 Uhr der Fahrer eines PKW VW Caddy auf der Landstraße bei Benshausen, als er von Bermbach kommend nach links auf die Landstraße abbiegen wollte. Die 29-jährige Fahrerin des PKW Toyota erkannte die Situation, versuchte noch auszuweichen und konnte eine Kollision nicht mehr verhindern. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 3.500 Euro.

Aus einem unverschlossenem Tank eines LKW DaimlerChrysler, der im Viernauer Weg in Springstille abgestellt war, entwendeten unbekannte Täter ca. 100 Liter Diesel im Wert von ca. 150 Euro. Der Tatzeitraum liegt zwischen dem 04.01.2015, 20.00 Uhr, bis 05.01.2015, 7.30 Uhr.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Alle vier Reifen eines PKW Honda wurden in Meiningen, Am Steingraben, in der Nacht zum 05.01.2015 durch unbekannte Täter zerstochen. Das Fahrzeug war auf dem Parkplatz eines Supermarktes abgestellt. Der Sachschaden wurde mit 500 Euro angegeben.

Mit einem Wildschwein kollidierte am 05.01.2015 gegen 23.30 Uhr ein 32-jähriger VW-Fahrer zwischen Herpf und Dreißigacker. Das Schwein flüchtete in den angrenzenden Wald und hinterließ 3.000 Euro Sachschaden.

Zwischen Wahns und Mehmels kollidierte am 05.01.2015 gegen 7.00 Uhr ein 25-jähriger Renault-Fahrer mit einem Hirsch. Auch der Hirsch flüchtete in den Wald. Der Schaden am Fahrzeug wurde auf 3.000 Euro geschätzt.

 

Bereich Bad Salzungen

Am 05.01.2015 gegen 15.45 Uhr wollte der Kontaktbeamte von Bad Liebenstein in der Breitunger Straße in Meimers einen Traktor zur Verkehrskontrolle stoppen. Der Traktorfahrer entzog sich jedoch der Kontrolle, indem er über eine Wiese davon fuhr. Die Ermittlungen des Kontaktbeamten erbrachten jedoch mehrere Zeugenaussagen, so dass die Identität des Traktorfahrers ermittelt werden konnten und gegen den 17-jährigen Fahrer wurde eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Auf dem Parkplatz in der Bahnhofstraße in Bad Salzungen ereignete sich am 05.01.2015 zwischen 17.20 Uhr und 17.30 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Verursacher des Unfalls pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernte. Der Fahrer eines PKW Daewoo parkte rückwärts aus und stieß dabei gegen einen PKW Skoda. An dem Skoda entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Der Unfall wurde aber von einer Zeugin beobachtet und diese konnte dem geschädigten Skodafahrer das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges mitteilen. Nach der Unfallaufnahme konnten die Polizeibeamten anhand des Kennzeichens einen 62-jährigen Mann als verantwortlichen Fahrzeugführer ermitteln. Gegen den 62-Jährigen wurde eine Anzeige wegen Pflichtwidrigen Entfernen vom Unfallort erstattet.

 

Bereich Hildburghausen

In Hildburghausen, auf einem Parkplatz in der Dr.-Theodor-Neubauer-Straße kam es in der Zeit vom 23.12.2014 bis zum 05.01.2015 zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer eines unbekannten Fahrzeuges streifte beim Aus-, bzw. Einparken einen dort stehenden PKW Renault Thalia und verursachte dadurch einen Schaden von ca. 500 Euro. Die Halterin des beschädigten Fahrzeuges, eine 66-jährige Anwohnerin, wurde von einem Nachbarn über den Schaden unterrichtet.

Am 06.01.2015 gegen 5.35 Uhr kam es auf der Kreisstraße zwischen Bürden und Brünn zu einer Verkehrsunfallflucht. Die 24-jährige Fahrerin eines PKW BMW fuhr in Richtung Brünn, als ihr ca. 200 Meter nach dem Ortsausgang von Bürden ein schwarzer Kleinwagen entgegen kam und dort mit diesem seitlich zusammen stieß. Dadurch wurde der linke Außenspiegel abgefahren. Der Kleintransporter ist in Richtung Bürden einfach weiter gefahren. Zufällig war ein Polizeibeamter der Polizeiinspektion Hildburghausen auf dem Weg zur Arbeitsstelle und fuhr hinter dem Fahrzeug des Unfallverursachers her. Hierbei erkannte er das amtliche Kennzeichen und teilte dieses den Unfallaufnehmenden Polizeibeamten mit. An der Wohnanschrift in Hildburghausen konnte die 55-jährige Fahrerin eines PKW Ford Focus angetroffen werden. An ihrem Fahrzeug war ebenfalls der linke Außenspiegel beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 900 Euro.

Auf der Bundesstraße zwischen Eisfeld und Harras ereignete sich am 05.01.2015, kurz nach 6.30 Uhr ein Wildunfall. Hier stieß die Fahrerin eines PKW Opel Corsa mit einem Wildschwein zusammen, dass gerade mit einer Horde anderer Schweine die Straße wechselte. Das Schwein rannte danach in den angrenzenden Waldabschnitt weiter. Am PKW entstand ein Schaden von ca. 200 Euro.

Unbekannte Täter hatten in der Zeit vom 24.12.2014 bis zum 05.01.2015 in Hildburghausen ein Fahrrad entwendet, welches in einer gemeinsam genutzten Nische unter dem Treppenaufgang im Keller in dem Mehrfamilienhaus Schleusinger Straße 59 abgestellt war. Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein sportliches Damenrad der Marke „Peugeot“. Der Rahmen war teils lila- und teils silberfarben. Es hatte Stäbchenreflektoren an sämtlichen Speichen. Am Lenker befanden sich silberne Hörnchen. Außerdem befanden sich lilafarbene Plastikschutzbleche am Fahrrad und hatte einen Wert von 100 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen