06.11.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 06.11.2014

Bereich Suhl

Mit einem Geländewagen der Marke „Jeep“ fuhr am ein 56-Jähriger am 05.11.2014 gegen 8.30 Uhr aus dem Birkenweg in Zella-Mehlis auf die Ernst-Haeckel-Straße auf. Dabei übersah er einen dort fahrenden Volkswagen und stieß mit diesem zusammen. Dessen Fahrer, ein 65-jähriger Zella-Mehliser, sowie der Unfallverursacher blieben unverletzt, am VW entstand Schaden in Höhe von 7.500, am Jeep von 10.000 Euro.

Mit einem PKW Mercedes fuhr eine 28-Jährige am 05.11.2014 gegen 17.10 Uhr auf einem Parkplatz in der Meininger Straße in Suhl gegen einen dort abgestellten Geländewagen und verursachte so einen Schaden von ca. 100 Euro. Die Frau stieg aus, besah den Schaden und fuhr, ohne ihre Unfallbeteiligung zu hinterlassen, davon. Zeugen beobachteten den Vorfall und notierten das Kennzeichen. Die so namhaft gemachte Verursacherin wurde wegen Unfallflucht angezeigt, obwohl der Schaden, für den sie in jedem Fall aufkommen muss, relativ gering ausfiel.

Bereits Mitte Oktober hatte eine 47-Jährige aus dem Landkreis Hildburghausen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ihren Führerschein abgeben müssen. Am Abend des 05.11.2014 wurde sie wiederum alkoholisiert am Lenkrad eines PKW BMW in der Würzburger Straße in Suhl durch Beamte des Inspektionsdienstes festgestellt. Die Fahrt endete auf Höhe der Feuerwehr, nachdem die Frau zuvor noch versucht hatte, sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Den Atemalkoholtest verweigerte sie dann auch, so dass die Untersuchung der im Klinikum abgegebenen Blutprobe erst die Höhe des Promillewerts erkennbar machen wird. Die Wiederholungstat sowie die Uneinsichtigkeit der Frau wird die Staatsanwaltschaft in den Verfahren gebührend berücksichtigen.

Aus Richtung Döllberg kommend befuhr am 05.11.2014 gegen 22.50 Uhr eine 57-Jährige mit ihrem PKW Renault die Martin-Andersen-Nexö-Straße in Suhl. Auf Höhe Hausnummer 3 kam sie viel zu weit nach links und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden KIA. Dessen 21-jähriger Fahrer, welcher allein im Wagen saß, und die Unfallverursacherin blieben zum Glück unverletzt. Die Frau musste dann doch ins Suhler Klinikum, allerdings zur Abgabe einer Blutprobe nach einem Atemalkholtest mit dem Ergebnis von 2,85 Promille. Den Gesamtschaden an den Fahrzeugen in Höhe von ca. 8.500 Euro wird die Versicherung der Frau nicht übernehmen.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Zu einer Beschädigung der Außenspiegel im Begegnungsverkehr kam es am 05.11.2014 gegen 19.15 Uhr zwischen Meiningen und Dreißigacker. Bei der Polizei meldete sich jedoch nur die Fahrerin eines Toyota Yaris, der andere Unfallbeteiligte fuhr von der Unfallstelle weg, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

Ein ungewöhnlicher Unfall ereignete sich am 05.11.2014 gegen 18.00 Uhr in Schmalkalden. Ein 50-jähriger Mann lag in Höhe Sporthalle auf der Fahrbahnmitte. Ein Helfer kümmerte sich um den Mann, hob ihn auf und versuchte ihn in Richtung Gehweg zu bringen. Ein herannahender 68-jähriger Opel-Fahrer bremste und hielt an, als er die Fußgänger bemerkte. Plötzlich riss sich der 50-Jährige los, rannte in Richtung Gehweg, stolperte und stürzte auf das Fahrzeug. Er landete mit dem Oberkörper auf der Motorhaube und fiel auf die Straße. Der Mann zog sich mehrere Brüche zu und verursachte 1.500 Euro Sachschaden an dem Opel. Die Polizeibeamten stellten beim 50-Jährigen 2,36 Promille Atemalkohol fest. Er kam zur Behandlung in das Klinikum Schmalkalden.


Bereich Bad Salzungen

Eine 24-jährige Fahrzeugführerin befuhr mit ihrem PKW Opel am 05.11.2014 um 7.00 Uhr die Heinrich-Mann-Straße in Bad Liebenstein und beabsichtigte nach links in die Aschenbergstraße abzubiegen. Dabei verlor sie aus bisher noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug. In der weiteren Folge kam sie von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Am PKW Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Am 05.11.2014 in der Zeit zwischen 13.00 und 14.15 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen in der Friedrich- Eckhardt-Straße in Bad Salzungen abgestellten PKW Mitsubishi L 200 im Bereich des Kotflügels hinten rechts. Der entstandene Schaden wird mit zirka 1.500 Euro beziffert. Einen Hinweis zum Verursacher fand der Geschädigte an seinem Fahrzeug nicht vor.

Am 05.11.2014 um 21.03 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in der Nordstraße in Kaltennordheim den Fahrzeugführer eines Renault Kangoo. Dabei stellten sie bei dem 54-Jährigen Alkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,85 Promille. Daraufhin wurde bei dem Mann eine Blutentnahme im Klinikum Bad Salzungen durchgeführt. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.


Bereich Hildburghausen

Im Zeitraum vom 04.11.2014, 17.30 Uhr, bis 05.11.2014, 16.30 Uhr, wurde in der Breiten Straße in Eisfeld durch unbekannte Täter zum wiederholten Male an einem abgestellten PKW Opel Corsa die Beifahrerseite zerkratzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 400 Euro.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen