21.10.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 21.10.2014

Bereich Suhl

Gegen 0.30 Uhr kontrollierten Polizeibeamte am 21.10.2014 auf der Landstraße zwischen Zella-Mehlis und Oberhof die Fahrerin eines PKW BMW. Hierbei stellten sie bei der Frau Alkoholgeruch in der Atemluft fest und unterzogen sie einem Test. Dieser ergab einen Wert von 0,56 Promille. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und zeigten die Frau wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis an. Sie hatte wegen Trunkenheit im Verkehr ihren Führerschein bereits vergangene Woche abgeben müssen.

Die Hausklingel sowie einen daneben befindlichen Lichtschalter am Eingang eines Wohnhauses im Steinweg in Zella-Mehlis brannten Unbekannte zwischen dem 13. und 18. Oktober an. Der Hauseigentümer meldete die Sachbeschädigung am Nachmittag des 20.10.2014 der Polizei und gab als Schaden ca. 25 Euro an.

Öffentlich trug am 20.10.2014 gegen 14.30 Uhr ein 27-Jähriger einen Streit mit seiner 25 Jahre alten Bekannten in der Würzburger Straße in Suhl aus. Dabei war der Mann durch Zeugen, welche die Polizei benachrichtigten, dabei beobachtet worden, wie er die Frau gegen ihren Willen umarmte und sie, weil sie sich dagegen wehrte, anschließend schlug. Die Beamten griffen ein und drängten den Mann von der Frau weg. Hierbei leistete er aktiven Widerstand und musste durch die Beamten gefesselt werden.
Auf dem Weg zum Funkstreifenwagen und im Fahrzeug selbst beleidigte er die Polizisten und spuckte nach ihnen. Diese fertigten Anzeigen Wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Der Mann wurde auf Alkohol und Drogen getestet, im Ergebnis standen 0,0 Promille und keine Beeinflussung durch Drogen. Nachdem der 27-Jährige sich beruhigt hatte und zur Sache vernommen war, durfte er gegen 16.15 Uhr das Polizeigebäude verlassen.

Nachdem ein 75-jähriger Suhler mit seinem Leichtkraftrad Yamaha in der Werner-Seelenbinder-Straße bergauf fahrend am Abzweig Amtmannsweg hinter einem PKW Skoda verkehrsbedingt angehalten hatte, wurde er von einem nachfolgenden Opel erfasst und stürzte auf die Fahrbahn. Hierbei verletzte er sich zum Glück nur leicht. Zur Versorgung der Schürfwunden wurde er mit dem Rettungswagen in das Suhler Klinikum gebracht. Am Kraftrad entstand Schaden in Höhe von ca. 500 Euro, die unverletzt gebliebene 51 Jahre alte Opelfahrerin gab den Schaden an ihrem Fahrzeug mit 1.000 Euro an.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 20.10.2014 in die Gaststätte „Casa“ in der Jerusalemer Straße in Meiningen ein. Mehrere Türen wurden beschädigt und Schaden von mind. 300 Euro verursacht. Die Räumlichkeit wurde durchwühlt und Gegenstände im Wert von 1.000 Euro entwendet.
Zeugen, die Hinweise zu den Tätern gegeben können, melden sich bitte bei der Polizei Meiningen 03693 591-0.

Bei einem Auffahrunfall in der Herrenbergstraße in Meiningen entstanden gestern gegen 15.30 Uhr 5.000 Euro Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen. Ein 25-jähriger Seat-Fahrer bemerkte zu spät, dass der vorausfahrende 40 jährige Fahrer eines Mercedes Vito verkehrsbedingt bremsen musste.


Bereich Bad Salzungen

Ein 27-jähriger Fahrzeugführer stellte am 19.10.2014 gegen 19.00 Uhr seinen PKW BMW auf dem Parkplatz in der Otto-Grotewohl-Straße in Bad Salzungen ab. Als er am 20.10.2014 gegen 16.00 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, musste er eine Beschädigung im Frontbereich seines Fahrzeuges feststellen. Einen Hinweis zum Verursacher fand er an seinem Fahrzeug jedoch nicht vor. Der entstandene Schaden am BMW beläuft sich auf zirka 600 Euro.

Am 20.10.2014 in der Zeit von 10.30 bis 16.50 Uhr hielt sich der bereits in der Vergangenheit mehrfach in Erscheinung getretene 63-jährige Mann im City Grill im Wildprechtrodaer Weg auf und bestellte verschiedene Speisen und Getränke. Als es ans Bezahlen ging, legte er seinen Bundespersonalausweis auf den Tresen, sagte dass er kein Geld habe und der Betreiber ruhig die Polizei holen soll.

Der Fahrzeugführer eines Daimler Benz befuhr am 20.10.2014 um 9.10 Uhr die Martinstraße in Möhra aus Richtung Gräfen-Nitzendorf kommend und beabsichtigte an der Kreuzung nach links in die Röhrigstraße abbiegen. Dabei missachtete er die Fahrzeugführerin eines PKW VW der die Röhrigstraße in Richtung Türkstraße befuhr und vorfahrtsberechtigt war. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch ein Gesamtschaden in Höhe von 4.500 Euro an beiden PKW entstand.

In der Zeit vom 18.10. bis 20.10.2014 wurde auf dem Parkplatz in der Dr.-Salvador-Allende-Straße durch unbekannte Täter ein PKW Hyundai mit schwarzer Farbe besprüht. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich hierbei auf zirka 500 Euro. Bereits am 19.10.2014 zeigte der Fahrzeughalter eines PKW BMW an, dass auch sein Fahrzeug auf dem Parkplatz in der Dr.-Salvador Allende-Straße mit schwarzer Farbe besprüht wurde.


Bereich Hildburghausen

Am 20.10.2014 ereignete sich kurz vor 8.00 Uhr in Hildburghausen auf dem Parkplatz des EDEKA Marktes in der Schleusinger Straße eine Verkehrsunfallflucht. Eine Zeugin konnte beobachten, wie der noch unbekannte Fahrer eines creme-/beigefarbenen PKW VW Passat rückwärts ausparkte und dort gegen einen Pfosten der Überdachung für die Einkaufswagen fuhr und dadurch einen Schaden von ca. 150 Euro verursachte. Der Passat soll am Heckbereich links beschädigt worden sein.

Im Steudacher Weg in Eisfeld kam es am 20.10.2014 gegen 12.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Hier stieß der Fahrer eines LKW Daimler beim Rangieren rückwärts gegen einen zu diesem Zeitpunkt verkehrsbedingt haltenden Fahrer eines PKW Opel und verursachte dadurch einen Schaden von ca. 2.000 Euro.

Auf der Landstraße zwischen Trappstadt und Eicha kam es am 20.10.2014 kurz vor 19.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine Person leicht verletzte. Die Fahrerin eines PKW Seat fuhr in Richtung Eicha, als sie auf Höhe Kilometer 0,9 plötzlich mehrere Schafe erkannte. Sie konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig bremsen auch nicht mehr ausweichen. So kollidierte sie mit drei Schafen, die noch an der Unfallstelle verendeten. Die Fahrerin verletzte sich leicht und begab sich selbständig in die Rettungsstelle nach Hildburghausen. Am PKW entstand im Frontbereich erheblicher Sachschaden. Die drei getöteten Schafe hatten einen Wert von ca.
4.500 Euro.

Auch in Hildburghausen wurden zwei Fahrräder aus dem Keller und dem Flur eines Mehrfamilienhauses Markt 7 gestohlen. Bei den Fahrrädern handelte es sich um ein Herrenrad der Firma Ghost, Modell Univega RAM XF-900 und einem Damenrad der Firma Cube, Modell Access WLS Comp white fading blue und hatten einen Wert von insgesamt 750 Euro. Die Tat geschah am 15. oder 16.10.2014.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen