13.10.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 13.10.2014

Bereich Suhl

Vom 11.10. 2014, 18.00 Uhr, bis 12.10.2014, 10.30 Uhr zerstörten Unbekannte eine ca. 2,5 x 1,0 Meter große Glasscheibe an der öffentlichen Toilettenanlage in der Bohnengasse in Zella-Mehlis. Die Schadenshöhe wird durch die Stadt Zella-Mehlis als Eigentümerin der Anlage noch ermittelt. Die Polizei bittet zur Aufklärung der Sachbeschädigung um Zeugenhinweise über die Suhler Rufnummer 369-224 oder an die Kontaktbereichsbeamten im Rathaus.

Am Sonntagmorgen stellte die Polizei in der Suhler Straße in Zella-Mehlis einen 27-jährigen Seat-Fahrer mit einem Atemalkoholwert von 1,1 Promille fest. Eine Laboruntersuchung der Blutprobe wird letztendlich den genauen Wert erbringen. Erst dann entscheidet sich, ob ein Bußgeldverfahren (max. 1,09 Promille = Bußgeld, Punkte und Fahrverbot bis zu 3 Monaten) oder ein Strafverfahren (ab 1,1 Promille = Geldstrafe, Punkte und Führerscheinentzug mit der Dauer von min. 6 Monaten) eingeleitet wird.

Zwischen 2.30 Uhr und 3.00 Uhr beschädigten Unbekannte am Sonntagmorgen Verkehrssicherungseinrichtungen (Baustellenampel, Bauzäune, Warnbaken u.a.) an der Baustelle in der Hauptstraße in Unterschönau. Die zum Ereignisort gerufenen Beamten konnten mehrere Jugendlich auf der Straße in Richtung Oberschönau laufend feststellen.
Ob diese mit dem Vandalismus an der Baustelle zu tun haben, wird noch ermittelt.

Gegen 20.30 Uhr beobachtete ein Polizeibeamter am 11.10.2014, wie ein 29-Jähriger am Fenster seiner Wohnung in der Suhler Karl-Marx-Straße eine Waffe durchlud und in die Luft feuerte. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurde eine Schreckschusspistole sowie dazugehörige Munition aufgefunden. Gegen den Mann wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt.

Zwei Schlafdecken sowie Lebensmittel und Getränke im Gesamtwert von ca. 100 Euro entwendeten Unbekannte aus einem Gartenhaus am Laudenbach in Unterschönau. Zudem richteten sie noch Schaden an der Tür der Laube an. Die Reparatur wird nach Angaben der 74-jährigen Gartenbesitzerin etwa 200 Euro kosten. Tatzeit war zwischen dem 02. und 10. Oktober 2014.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Unbekannte brachen vom 10. bis 12.10.2014 in ein Gartenhaus in der Landsberger Straße in Meiningen ein. Die Eingangstür der Laube wurde aufgehebelt und Sachschaden von ca. 150 Euro verursacht. Da im Gartenhaus alles verwüstet wurde, konnten noch keine Angaben zu entwendeten Gegenständen gemacht werden.

Im Kreuzungsbereich Neubaustraße/Str. des 3. Oktober in Walldorf übersah am 12.10.2014 gegen 17.30 Uhr ein 18-jähriger Opel Fahrer einen 8-jährigen Fahrradfahrer. Der Junge kam zu Fall und wurde leicht verletzt. An PKW und Fahrrad entstanden insgesamt 600 Euro Sachschaden.


Bereich Bad Salzungen

Am 11.10.2014 gegen 19.15 Uhr parkte ein Fahrzeugführer seinen PKW in der Völkershäuser Straße an der Ecke zur Siedlung in Dorndorf. Nachdem er am 12.10.2014 gegen 13.30 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er eine Beschädigung an seinem PKW VW Sharan an der Stoßstange hinten rechts fest. Einen Hinweis zum Verursacher konnte er an seinem Fahrzeug nicht vorfinden. Der Schaden am Sharan beläuft sich auf zirka 700 Euro.

Ein 48-jähriger Motorradfahrer befuhr am 12.10.2014 gegen 14.20 Uhr die B 84 in Richtung Dönges. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam er mit seinem Motorrad der Marke Yamaha nach dem Durchfahren einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Dabei kam er zu Fall und rutschte gegen die Leitplanke, wobei er sich Verletzungen der Beine zuzog. Der 48 Jährige wurde ins Klinikum verbracht . Am Motorrad entstand durch den Verkehrsunfall ein Sachschaden in Höhe von 4.500 Euro.

Während eines polizeilichen Einsatzes am 11.10.2014 um 19.00 Uhr am Kirchplatz, warf jemand aus dem Fenster des Hauses Kirchplatz 12 in Bad Salzungen einen Silvesterböller. Durch die Beamten konnte ein 63-jähriger Mann ermittelt werden, der den Böller aus dem Fenster geworfen hatte. Dem offensichtlich alkoholisierten Mann wurde eröffnet, dass gegen ihn eine Ordnungswidrigkeitsanzeige erstattet wird.


Bereich Hildburghausen

Am 12.10.2014, gegen 16.20 Uhr kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Brattendorf und Oberwind zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer eines PKW Skoda Octavia und ein noch unbekannter Fahrer eines PKW Nissan befuhren diese Straße im Begegnungsverkehr. Da die Straße sehr schmal ist, weicht der Skoda Fahrer nach rechts auf den Randstreifen aus. Trotzdem kam es zur Kollision beider Außenspiegel. Alle zwei Unfallbeteiligten besahen sich den Schaden am Skoda. Als es um den Personalienaustausch ging, verweigerte der Nissan Fahrer seine Angaben und fuhr einfach weg. Am Skoda ist ein Schaden von ca. 300 Euro entstanden.

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 12.10.2014 in ein Wohnhaus in der Weitersrodaer Straße in Heßberg ein und entwendeten ein Laptop, einen Fotoapparat, ein Handy, ein Perlenarmband, eine Jeanshose, eine Armbanduhr und ein Sparschwein. Weiterhin wurde ein hinter dem Haus stehendes Fahrrad der Marke “Ghost” gestohlen. Der Entwendungsschaden beträgt nach ersten Angaben ca.1.500 Euro. Der oder die Täter sind über die Verandatür in das Haus eingedrungen, indem sie die Tür von außen dreimal aufgebohrt hatten. Dadurch ist ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro entstanden.
In diesem Zusammenhang teilt die Polizeiinspektion Hildburghausen
mit, dass am 26. Oktober bundesweit der „Tag des Einbruchschutzes“ statt findet. Aus diesem Anlass wird in den Räumlichkeiten der Polizeiinspektion Hildburghausen am Samstag den 25.10.2014 eine Präventionsveranstaltung zum Thema Einbruchschutz durchgeführt. Beginn der Veranstaltung ist um 12.30 Uhr und wird ca. 2 Stunden dauern. Frau Kriminaloberkommissarin Ploch wird hierbei u. a. über mechanische und elektronische Sicherungsmöglichkeiten an Wohnungen und/oder Wohnhäusern informieren. Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen.

Im Kanonenweg in Hildburghausen wurde am 12.10.2014 gegen 14.40 Uhr der 52-jährige Fahrer eines PKW Kia angetroffen, als er sein Fahrzeug unter Einfluss von Alkohol fuhr. Ein Test ergab einen Atemalkoholwert von 3,03 Promille. Eine Blutentnahme wurde im Krankenhaus in Hildburghausen durchgeführt, der Führerschein und um eine Weiterfahrt zu verhindern auch der Fahrzeugschlüssel wurden vorläufig sichergestellt.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen