08.10.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 08.10.2014

Bereich Suhl

In der Gewissheit, bei der Polizei Hilfe zu bekommen, spazierte am Vormittag des 07.10.2014 ein roter Kater in das Suhler Polizeirevier. Mit Leichtigkeit erklomm er die Stufen zum offenstehenden Eingang, sprang auf einen Stuhl im Besucherraum und wartete dort. Die Miezekatze maunzte solange vor sich hin, bis ein diensthabender Kollege nach dem Tier sah. Bereitwillig ließ die Katze dem Kollegen die am Halsband angebrachte Telefonnummer notieren. Die Besitzerin des Katers, welcher nach den Angaben am Halsband auf den Namen „Poldi“ hörte, weilte jedoch in Norddeutschland. So konnte Poldi, der sich ganz offensichtlich verlaufen hatte, von einer Angehörigen abgeholt werden. Diese hatte den Kater bereits gesucht.

Zwischen dem 06.10.2014, 20.30 Uhr, und dem 07.10.2014, 5.30 Uhr, türmten Unbekannte mehrere Einkaufswagen übereinander und beschädigten 6 Wagen derart, dass sie vom Markt nicht mehr benutzt werden können. Die Polizei sucht Zeugen, welche Angaben zu Personen machen können, die sich im Tatzeitraum an der Laderampe des REWE-Marktes an der Hinterfront des A 71 Centers in der Zella-Mehliser Industriestraße aufhielten und mit der Sachbeschädigung in Zusammenhang stehen könnten. Die Höhe des Schadens wird auf 540 Euro geschätzt. Hinweise bitte an den Inspektionsdienst unter der Rufnummer 03681 369-224.

Gegen 1.30 Uhr brannte am 08.10.2014 ein am Gartenzaun des Grundstücks „An der Hasel 1“ in Suhl angehangener Abfallsack. Anwohner in der Nachbarschaft hatten den Knall einer explodierenden Spraydose gehört und waren so auf das Feuer aufmerksam geworden. Als die Kameraden der Feuerwehr vor Ort eintrafen, hatten die Anwohner die Flammen bereits gelöscht. Am Gartenzaun entstand Schaden in Höhe von ca. 50 Euro.

Aus einem Keller des Gebäudes Rimbachstraße 25 in Suhl entwendeten Unbekannte eine Fahrradgangschaltung, einen Lenker sowie weitere Fahrradteile im Gesamtwert von etwa 450 Euro. Der Diebstahl wurde am Mittag des 07.10.2014 angezeigt, letztmalig hatte der 23-jährige Besitzer im vergangenen August nach seinem Rad gesehen.

In der Nacht zum 07.10.2014 durchbrachen unbekannte Täter die Rückwand eines Imbisswagens, welcher auf dem Parkplatz eines Kamin- und Fliesen-Studios in der Talstraße 79 in Zella-Mehlis aufgestellt war, und kamen so in den Wagen. Hier entwendeten sie eine Kasse mit Wechselgeld und verließen den Tatort wieder über die Rückwand. Insgesamt entstand dem Betreiber ein Schaden von ca.400 Euro.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 07.10.2014 wurde gegen 22.30 Uhr in der Grobsgasse in Herpf ein PKW Ford kontrolliert und hierbei festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter Einfluss von berauschenden Mittel stand. Der durchgeführte Drogentest war positiv. Durch die Polizeibeamten wurde die Weiterfahrt unterbunden und Blutentnahme angeordnet. Beim Fahrer wurden weitere Betäubungsmittel sichergestellt.

Am Abend des 07.10.2014 befuhr ein 32 Jahre alter Radfahrer mit seinem unbeleuchteten Rad die Ernestiner Straße in Meiningen. Er fuhr sehr dicht am Fahrbahnrand an geparkten Fahrzeugen vorbei und bemerkte hierbei nicht, dass ein PKW-Fahrer aus der Reihe ausparken wollte. Dieser war etwa 20 Zentimeter in die Fahrbahn eingefahren, als er einen Zusammenstoß mit dem Rad am vorderen Kotflügel bemerkte. Der 32-Jährige Radler stürzte über den Wagen, landete auf der Straße und verletzte dabei leicht. Ob das fehlende Licht am Rad oder der Alkoholwert des Radfahrers in Höhe von 2,9 Promille Ursache für den Unfall waren, muss noch geklärt werden.

In der Inselsbergstraße in Brotterode kam es in der Zeit vom 06.10.2014, 18.00 Uhr bis 07.10.2014, 10.30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Ein hinter dem Wohnblock geparkter PKW wurde durch ein anderes unbekanntes Fahrzeug an der hinteren linken Seite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern. Die Polizei bittet um Hinweise zur Aufklärung der Straftat unter Tel. 03693 591-0.

Am 07.10.2014 gegen 16:30 Uhr kam es in der Henneberger Straße in Meiningen zu einem Verkehrsunfall mit 3 beteiligten PKW. Ein aus der Straße „In den Seegärten“ kommender Fahrzeugführer wollte auf die Henneberger Straße auffahren und missachtete hierbei die Vorfahrt eines von dort kommenden Fahrzeugs. Durch den Zusammenstoß kam der PKW nach links in den Gegenverkehr und kollidierte seitlich mit einem weiteren PKW. An allen 3 PKW entstand Sachschaden in Höhe von 16.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Bei Obermaßfeld-Grimmenthal kam es am 07.10.2014 gegen 6.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem PKW. Dessen Fahrerin befuhr die Straße in Richtung Neubrunn. In einer Rechtskurve kam sie ins Schleudern und landete im Straßengraben. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro

In der Nacht zum 07.10.2014 kam es in der Ernestiner Straße in Meiningen
zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Der Fahrer eines PKW mit Coburger Kennzeichen hatte den Privatparkplatz des Hotels „Henneberger Haus“ befahren, in dem er mehrfach im Kreis driftete und in der Folge mit einem Bauzaun kollidiert. Er verließ die Unfallstelle zu Fuß und ließ im unverschlossenen Fahrzeug seine Führerschein liegen.


Bereich Bad Salzungen

Unbekannte Täter zerstachen in der Nacht zum 07.10.2014 zwei Reifen eines PKW Audi, welcher auf einem Parkplatz in der Straße der Einheit in Bad Salzungen abgestellt war. Der entstandene Sachschaden wird mit
300 Euro beziffert.

Am 07.10.2014 um 11.35 Uhr fuhr ein 48-jähriger Fahrzeugführer mit seinem PKW Mitsubishi aus seiner Grundstückseinfahrt in der Liebensteiner Straße in Barchfeld. Dabei missachte er die Vorfahrt, einer von rechts kommenden 41-jährigen Fahrerin eines PKW Seat. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei ein Gesamtschaden in Höhe von 4.000 Euro an den PKW entstand.

Am 07.10.2014 um 13.55 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall in der Erzberger Allee in Bad Salzungen. Der Fahrzeugführer eines PKW VW Passat beabsichtigte von der Erzberger Allee nach recht in die Straße „An der Schanzhohle“ abzubiegen. Während des Abbiegevorganges kam ihm ein Fahrzeug entgegen. An dieser Stelle ist die Fahrbahn etwas verengt, so dass der Fahrzeugführer verkehrsbedingt abbremsen musste. Der dahinter fahrende Fahrer eines PKW Opel Mokka bemerkte dies zu spät und fuhr auf den VW auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.500 Euro.

Eine 18-jährige Fahranfängerin verlor am 07.10.2014 um 18.10 Uhr mit ihrem Opel Corsa die Kontrolle über ihr Fahrzeug, als sie die Werrastraße in Richtung Tiefenort befuhr. Aus noch ungeklärter Ursache kam sie mit ihrem PKW nach einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Am Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro.

Um 18.15 Uhr parkte am 07.10.2014 der Fahrzeugführer eines VW Passat auf dem Parkplatz des Aldi Marktes in der Clara-Zetkin-Straße rückwärts aus und beschädigte dabei einen gegenüber geparkten PKW Mercedes. Durch die Kollision entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 1.000 Euro.


63jähriger Zechbetrüger immer noch im Bereich unterwegs

Am 7.10.2014 um 14.00 Uhr meldete sich der Betreiber des Restaurant „China Town“ in der Leimbacher Straße in Bad Salzungen telefonisch bei der Polizei und teilte mit, dass in seinem Restaurant ein betrunkener Gast seine Rechnung nicht bezahlen will. Bei Eintreffen der Polizei stellte diese fest, dass es sich um einen bereits polizeibekannten 63-jährigen Obdachlosen handelte, der die Tage zuvor schon in anderen Gaststätten im Umkreis Zechbetrügereien begangen hat. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Da er gegenüber den Polizeibeamten androhte sich etwas anzutun wurde der Notarzt hinzugerufen und der Mann anschließend in das Klinikum verbracht. Nachdem er dort entlassen wurde suchte er das nächste Restaurant auf und setzte seine Zechbetrügertour fort.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am 08.10.2014 um 2.30 Uhr wurde in Badelachen der Fahrzeugführer eines PKW Alfa Romeo kontrolliert. Dabei stellten die Polizeibeamten während der Verkehrskontrolle Atemalkoholgeruch bei dem Fahrzeugführer fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,45 Promille. Im Klinikum wurde eine Blutentnahme durchgeführt, es wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein wurde sichergestellt.


Bereich Hildburghausen

Am 07.10.2014 ereignete sich gegen 11.00 Uhr in der Römhilder Straße in Themar erneut ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger verletzt wurde. Die 50-jährige Fahrerin eines PKW Peugeot 107 fuhr bei der Sparkasse rückwärts aus eine Parklücke und übersah dabei den hinter ihrem Fahrzeug stehenden 87-jährigen Fußgänger. Durch den Anstoß kam er zu Fall und verletzte sich dadurch an der Hüfte. Er wurde ins Hildburghäuser Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand kein Schaden.

Auf der Landstraße zwischen Heldburg und Hellingen kam es am 07.10.2014, gegen 14.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden. Die 61-jährige Fahrerin eines PKW Suzuki kam in einer Kurve ins rutschen und dadurch auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß sie mit dem 31-jährigen Fahrer eines PKW Fiat zusammen. Dadurch verletzte sich die Unfallverursacherin schwer und wurde ins Suhler Klinikum verbracht. Der Fiat-Fahrer und zwei Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro.

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es in der Zeit vom 06.10.2014, 22.35 Uhr, bis zum 07.10.2014, 10.00 Uhr, in der Dorfstraße 62 in Gompertshausen. Ein noch unbekanntes Fahrzeug hatte beim Vorbeifahren einen stehenden PKW VW Golf am linken Außenspiegel gestreift und dadurch einen Schaden von ca. 160 Euro verursacht.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen