07.10.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 07.10.2014

Bereich Suhl

Bei einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Alter von 22 und 31 Jahren am 06.10.2014 gegen 21.15 Uhr in der Friedrich-König-Straße in Suhl schlug der Ältere den Jüngeren ins Gesicht und gegen den Kopf. Nach den Schlägen wurden dem Opfer noch ein schwarzes Springmesser und ein Basecap entwendet. Der 22-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Täter konnte gestellt und die entwendeten Gegenstände aufgefunden werden. Der Beuteschaden betrug ca. 15 Euro.

Eine unbekannte männliche Person versuchte am 06.10.2014 gegen 19.00 Uhr einen Briefkasten in der Straße Am Bahnhof in Suhl aufzuhebeln. Dabei wurde er durch einen Zeugen gestört, sodass er von seinem Vorhaben abließ. Trotzdem entstand an dem Briefkasten ein Schaden von ca. 100 Euro.

Waren im Wert von ca. 15 Euro entnahm ein 24-Jähriger am 06.10.2014 gegen 19.25 Uhr aus dem Warenregal eines Supermarktes an der Insel in Suhl und wollte den Kassenbereich ohne zu bezahlen verlassen. Der unbelehrbare Ladendieb konnte sich nicht ausweisen und die Polizei wurde gerufen. Diese nahm den Mann vorsorglich in Gewahrsam. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,68 Promille.

In der Regenbergstraße in Zella-Mehlis kam es am 06.10.2014 gegen 13.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Die 63-jährige Fahrerin eines PKW Renault missachtete beim Abbiegen das Stoppschild und stieß im Kreuzungsbereich Regenstraße / Meiniger Straße mit dem vorfahrtsberechtigten PKW DaimlerChrysler zusammen. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Mit 1,06 Promille Atemalkohol wurde am 06.10.2014 gegen 9.45 Uhr ein 53-Jähriger mit seinem PKW Citroen in der Auenstraße in Suhl erwischt. Bei einer Verkehrskontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr und führten einen freiwilligen Test durch. Auf der Dienststelle wurde später ein gerichtsverwertbarer Test durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt.

Eine komplette Palette mit Dämmstoff war das Diebesgut von unbekannten Tätern von einer Baustelle in der Albert-Schweitzer-Straße in Suhl. Der oder die Täter entwendeten das Diebesgut in der Zeit vom 02.10.2014, 17.00 Uhr, bis 06.10.2014, 7.30 Uhr. Aufgrund der großen Mengen der fehlenden Dämmung entstand der Firma neben dem Entwendungsschaden von ca. 250 Euro auch noch mehrere Stunden Arbeitsausfall.

6.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am 06.10.2014 gegen 11.05 Uhr an der Kreuzung Friedrich-König-Straße / Gothaer Straße. Der Fahrer eines PKW VW stand auf der rechten der beiden Abbiegspuren an der Ampel und bog bei Freischaltung nicht nach links ab, sondern fuhr geradeaus. Dabei kam es zur Kollision mit einem PKW VW, dessen Fahrer abbiegen wollte. Verletzt wurde niemand.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

In der Zeit vom 04.10.2014, 15.00 Uhr, bis 06.10.2014, 8.00 Uhr, wurden in Floh-Seligenthal von einem Firmengelände in der Heubergstraße mehrere Stangen Messing und Rotguss im Wert von ca. 6.000 Euro entwendet. Die unbekannten Täter drangen auf das umfriedete Gelände ein und transportierten die Stangen durch einen Bachlauf zur Straße. Dort wurden sie vermutlich verladen.

Am 05.10.2014 entwendeten unbekannte Täter zwischen 11.45 Uhr und 17.00 Uhr in Brotterode von einem geparkten PKW die hintere Kennzeichentafel SM-BS 52. Das Fahrzeug war auf dem Parkplatz der Sommerrodelbahn abgestellt.

Am 06.10.2014 gegen 17.00 Uhr wurden in einem Supermarkt in der Renthofstraße in Schmalkalden zwei Ladendiebe gestellt. Die beiden Täterinnen versteckten Lebens- und Genussmittel im Wert von 35 Euro in ihren Rucksack und wollten den Kassenbereich verlassen. Durch den Detektiv wurden beide
festgehalten.

Am 05.10.2014 beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer zwischen 9.30 Uhr und 12.00 Uhr in Brotterode-Trusetal auf dem Parkplatz der Gaststätte „Hohe Klinge“ abgestellten PKW Audi. Es entstand Schaden an der Stoßstange vorne rechts in Höhe von ca.1.000 Euro


Bereich Bad Salzungen

Ein Fahrzeugführer informierte am 06.10.2014 um 18.00 Uhr die Polizei darüber, dass auf der B 84 Ortsausgang Kieselbach in Richtung Vacha ein LKW in Schlangenlinien fährt. Am Abzweig Kirstingshof konnte der LKW durch die Polizei festgestellt werden. Bei einer Verkehrskontrolle wurde bei dem 46-jährigen Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,16 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Im Klinikum wurde eine Blutentnahme durchgeführt und anschließend der Führerschein sichergestellt.

Am 06.10.2014 um 15.45 Uhr fuhr der Fahrzeugführer eines PKW Toyota in der Ruhlaer Straße in Bad Liebenstein in einer Linkskurve zu weit links und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW Audi. Durch den Zusammenstoß waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen.

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 06.10.2014 in einen Blumengroßhandel im Vorwerk in Barchfeld ein und entwendeten eine Motorsäge der Marke Stihl, weiterhin einen roten Koffer mit Starthilfekabeln für LKWs, sowie zwei Magnetlampen. Der Entwendungsschaden wird mit zirka 400 Euro beziffert.

Ein aufmerksamer Bürger beobachtete am 06.10.2014 um 12.00 Uhr, wie ein Fahrzeugführer in der Herzog-Georg-Straße in Bad Liebenstein beim rückwärts Ausparken ein dahinter parkendes Fahrzeug beschädigte und einfach fortfuhr. Er notierte sich das amtliche Kennzeichen des Unfallverursachers und teilte dieses dem Fahrzeugführer des geschädigten PKW Citroen mit. An diesem entstand durch die Kollision ein Sachschaden in Höhe von 400 Euro.

Während einer Verkehrskontrolle am 06.10.2014 um 10.35 Uhr in der Großen Amtsgasse in Tiefenort fiel den Beamten der Fahrzeugführer eines PKW VW Bora auf, da er nach Atemalkohol roch. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,65 Promille. Dem 58-jährigen Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt. Im Klinikum wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein vor Ort sichergestellt.

Warnung vor unberechtigten Kontoabbuchungen
Wartburgkreis: Zum wiederholten Mal kam es in der Vergangenheit zu versuchten Betrugshandlungen, in denen unbekannte Täter Überweisungsträger bei Banken einreichten und mit gefälschter Unterschrift Beträge im fünfstelligen Bereich von Firmenkonten abbuchen wollten. In einem jüngsten Fall wurde versucht, ein Betrag in Höhe von fast 19.000 Euro von einem Firmenkonto einer im Wartburgkreis ansässigen Firma abzubuchen. Der Überweisungsträger wurde in einer Commerzbank in Dresden abgegeben. Das umsichtige Bankpersonal kontaktierte jedoch die Firma, womit die Betrugshandlung aufflog.


Bereich Hildburghausen

Am 06.10.2014 kam es gegen 9.25 Uhr in der Römhilder Straße in Themar zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin lebensbedrohlich verletzt wurde. Die 64-jährige Fahrerin eines PKW Opel Astra, ein Fahrzeug mit einem Automatikgetriebe, fuhr rückwärts aus der Zufahrt einer Firma auf die Römhilder Straße auf. Nach eigenen Angaben rutschte sie vom Bremspedal und kam so auf das Gaspedal. Deswegen stieß sie rückwärts gegen einen PKW VW, der gerade die Römhilder Straße durchfuhr und schleuderte den Golf dabei um ca. 80 Grad, bis dieser quer auf der Straße zum stehen kam. Die Astra-Fahrerin fuhr weiter rückwärts und erfasste auf dem gegenüberliegenden Gehweg eine 57-jährige Fußgängerin und drückte diese gegen eine ca. 30 Zentimeter Hohe Gartenmauer mit aufgesetztem Metallzaun. Dabei erlitt die Frau so schwere Verletzungen, dass sie sofort mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Jena geflogen wurde. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 7.000 Euro

Zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen kam es am 06.10.2014 gegen 17.30 Uhr auf der Kreuzung Meininger Straße – Bahnhofstraße in Themar. Der 60-jährige Fahrer eines PKW Mitsubishi beachtete beim Auffahren auf die Kreuzung nicht den 67-jährigen vorfahrtsberechtigten Fahrer eines PKW Opel Corsa. Durch den Zusammenstoß wurden der Unfallverursacher leicht und der Fahrer sowie die Beifahrerin des Corsa schwer verletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen