15.09.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 15.09.2014

Bereich Suhl

Unbekannte Täter hatten am 14.09.2014 in der Zeit von 20.00 Uhr bis 20.30 Uhr auf dem Parkplatz des Neuen Rathauses in der Friedrich-König-Straße in Suhl eine Flasche gegen einen PKW Skoda Fabia geworfen, sodass dieser beschädigt wurde. Der Schaden an der Beifahrertür und dem Kotflügel wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum möglichen Täter oder zur Tat selbst machen können. Hinweise nimmt der Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-0 entgegen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu einer Verkehrsunfallflucht in der Friedrich-König-Straße in Suhl am 14.09.2014 machen können. Der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges beschädigte auf Höhe der Deutschen Bank einen Mast eines Verkehrsschildes und verließ anschließend die Unfallstelle pflichtwidrig. Der Schaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Hinweise bitte an den Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-0 geben.

Unbekannte Täter gelangten in der Zeit vom 13.09.2014, 19.45 Uhr, bis 14.09.2014, 7.45 Uhr, unberechtigt auf das Gelände eines Privatgrundstücks am Hopfenberg in Suhl und drückten ein Fenster einer Garage auf. Aus dieser entwendeten der oder die Täter einen PKW VW Passat im Wert von ca. 3.000 Euro sowie eine Motorradjacke. Im Fahrzeug befanden sich zudem noch die Fahrzeugpapiere und der Originalschlüssel.

Bei einer Verkehrskontrolle der Beamten der Einsatzunterstützung der Landespolizeiinspektion Suhl am 13.09.2014 gegen 3.00 Uhr sollte ein PKW Mercedes in Suhl, Lauter, angehalten und kontrolliert werden. Dessen Fahrer gab jedoch Gas und entzog sich der Kontrolle durch Flucht. Der Mercedesfahrer raste mit überhöhter Geschwindigkeit davon. In einer Engstelle kam es fast zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Taxi. Im Laufe der Flucht kam das Fahrzeug auf der regennassen Fahrbahn von dieser ab und im Straßengraben zu Liegen. Fahrer und Beifahrer flüchteten weiter zu Fuß in unbekannte Richtung. Sie konnten durch die eingesetzten Beamten nicht gestellt werden. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Im Inneren befanden sich diverse Gegenstände. Sowohl diese, als auch der PKW wurden beschlagnahmt. Am Mercedes waren gestohlenen Kennzeichen angebracht, sodass die Polizei neben der Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernen vom Unfallort auch noch wegen Urkundenfälschung ermittelt.

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 14.09.14 ereignete sich gegen 3.30 Uhr eine gemeinschaftlich begangene Körperverletzung am Schlossberg in Meiningen-Dreißigacker. Die 29 und 26 Jahre alten Geschädigten gerieten vor dem Kirmeszelt mit einer Gruppe junger Männer in Streit. Der 26-Jährige wurde durch einen unbekannten Mann getreten und zu Boden gedrückt. Am Boden liegend, wurde der Geschädigte mehrfach in Richtung Kopf und Oberkörper getreten. Als der 29-Jährige eingreift, wird er so lange ins Gesicht geschlagen, bis auch er zu Boden geht. Auch der zweite Geschädigte wird am Boden liegend, getreten. Beide Geschädigte trugen Verletzungen davon. Die Tätergruppe umfasste 4 bis 5 Personen und verließ den Kirmesvorplatz gegen 4.00 Uhr mit einem Taxi. Wer ist Zeuge der Körperverletzungen geworden? Wer kann Angaben zu der Personengruppe machen, aus der die Täter der Körperverletzungen hervorgingen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 entgegen.


Bereich Bad Salzungen

Am 14.9.2014 gegen 6.50 Uhr befuhr ein 26-jähriger Fahrzeugführer eines PKW Renault die Ortsverbindungsstraße zwischen Bairoda und Meimers. In Höhe des Sportplatzes in Meimers überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn, so dass es zur Kollision im Frontbereich mit dem Fahrzeug kam. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am PKW Renault entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Während einer Verkehrskontrolle am 14.09.2014 in der Zeit zwischen 11.00 Uhr bis 12.20 Uhr in Geisa stellten die Beamten der Polizeiinspektion mehrere Verkehrsordnungswidrigkeiten fest. Zwei Fahrzeugführer hatten die Sicherheitsgute während der Fahrt nicht angelegt, ein Fahrzeugführer verstieß gegen die Auflagen, dass er beim Fahren nicht die erforderliche Sehhilfe trug. Weiterhin wurden vier Fahrzeuge mit technischen Mängeln festgestellt und zwei Fahrzeugführer führten die Fahrerlaubnis nicht mit und erhielten eine Kontrollaufforderung.

Während Geschwindigkeitsmessungen in der Salzunger Straße in Immelborn am 14.09.2014 in der Zeit zwischen 19.15 Uhr und 23.45 Uhr wurden mehrere Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Ein junger Fahrzeugführer, welcher seinen Führerschein noch auf Probe besitzt, wurde mit 83 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen.

Der Fahrzeugführer eines PKW Mercedes Benz stellte am 14.09.2014 um 16.30 Uhr sein Fahrzeug auf dem Parkdeck des Goethe-Park- Center in der Rudolf-Breitscheidt-Straße in Bad Salzungen ab. Als er um 17.20 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er eine Beschädigung im Frontbereich fest. Einen Hinweis zum Verursacher fand er am Fahrzeug jedoch nicht vor. Der Schaden am PKW Mercedes Benz wird mit ca. 1.000 Euro beziffert. Zum Vorfallszeitpunkt war der Parkplatz stark frequentiert, da eine Jubiläumsveranstaltung stattfand, sowie verkaufsoffener Sonntag war. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 entgegen.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen