08.09.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 08.09.2014

Bereich Suhl

Am 08.09.2014 gegen 1.20 Uhr wurde in der Dr.-Theodor-Neubauer-Straße in Suhl ein PKW Mercedes von Beamten des Inspektionsdienstes der Landespolizeiinspektion Suhl angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der 33-jährige Fahrzeugführer Drogen konsumiert hatte und trotzdem sein Fahrzeug führte. Ein entsprechender Test verlief positiv. Bei einer freiwilligen Durchsuchung des PKW wurde im Handschuhfach ein Butterfly-Messer gefunden und sichergestellt. Neben dem Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz muss sich der 30-Jährige noch wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Ca. 1.000 Euro Sachschaden verursachte ein noch unbekannter Fahrzeugführer am 07.09.2014 gegen 17.00 Uhr in der Rimbachstraße in Suhl. Der Unfallverursacher wollte mit seinem Fahrzeug ausparken und kollidierte dabei mit einem dahinter geparkten PKW Nissan. Anschließend legte der Verursacher einen Zettel an den beschädigten PKW, welcher jedoch durch die Witterung unleserlich wurde, und verließ die Unfallstelle pflichtwidrig.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein Handy vom Typ Sony Xperia Z2 im Wert von 600 Euro wurde am 07.09.2014 zwischen 0.30 Uhr und 1.00 Uhr in Asbach zur Kirmesveranstaltung durch Unbekannte entwendet. Das Mobiltelefon wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

Weil ihnen der Eintritt in eine Gaststätte in der Gartenstraße in Meiningen verwehrt wurde, randalierte ein Pärchen (39 und 27 Jahre alt) und beschädigte aus Ärger die Glasscheibe einer Eingangstür. Die Sachbeschädigung und der Verstoß gegen das Hausverbot wurden zur Anzeige gebracht.

Ein dreijähriger Junge verursachte am 05.09.2014 in Wernshausen einen Verkehrsunfall. Vom Kindersitz aus, löste er die Handbremse des PKW Suzuki, als der Vater kurz das Auto verließ. Der PKW rollte rückwärts auf abschüssiger Straße in einen Gartenzaun, beschädigt drei Pfosten und verursacht 1.000 Euro Sachschaden. Vater und Sohn kamen mit dem Schrecken davon.

Bereits am 29.08.2014 wurde ein PKW VW Caddy zwischen 14.00 Uhr und 20.00 Uhr auf dem Parkdeck Steinerne Wiese in Schmalkalden durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle, obwohl die Stoßstange abgerissen und massive Lackschäden am VW verursacht wurden. Der Sachschaden wurde auf 2.000 Euro geschätzt. Zeugen der Unfallflucht melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0.

In Brotterode nutze ein 26-Jähriger am 07.09.2014 gegen 0.15 Uhr widerrechtlich einen PKW Seat Leon, der mit Fahrzeugschlüssel vor einer Gaststätte stand, als der Fahrzeugbesitzer Gäste abholen wollte. Der 26-Jährige kam jedoch nicht weit, denn er kollidierte kurz danach mit einer Steinmauer und einem Verkehrsschild. Der Fahrer flüchtete vom Unfallort, konnte jedoch im Ort angetroffen werden. Gegen 2.00 Uhr wurde ein Atemalkoholwert von 1,35 Promille festgestellt. Die Blutentnahme wurde mit Rückrechnung auf die Tatzeit veranlasst. Gegen den 26-Jährigen laufen nun Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Verkehrsunfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unbefugtem Gebrauch eines Kraftwagens, eingeleitet. Der Schaden am PKW wurde auf 5.000 Euro geschätzt. Der Schaden an der Mauer muss noch ermittelt werden.

Gegen 4.15 Uhr am 08.09.2014 wurde in Asbach die Alkoholfahrt eines 19-jährigen VW-Fahrers mitgeteilt. Die Überprüfung ergab einen Alkoholwert von 1,54 Promille. Die Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.


Bereich Hildburghausen

Am 08.09.2014 gegen 5.30 Uhr konnte der Fahrer eines PKW Hyundai Tucson auf der Landstraße zwischen Wachenbrunn und Exdorf einem Reh nicht mehr ausweichen und es kam zur Kollision zwischen dem PKW und dem Tier. Dadurch entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle.

Unbekannte Täter hatten in Schleusingen in der Nacht zum 07.09.2014 mehrere Wahlplakate beschmiert. Die betroffenen Plakate von der CDU, der SPD und der Partei Die Linke, die mit Farbe beschmiert wurden, hiegen vorwiegend in der Hildburghäuser Straße, Suhler Straße, Zeile und der Ilmenauer Straße. Weiterhin wurde an einem der zwei Kreisel zur Autobahnauffahrt in Schleusingen das dortige Kunstwerk, welches in der Mitte des Kreisels platziert ist, mit brauner Farbe beschmiert. Es wurde mehrmals der Schriftzug „“Asylflut stoppen” angebracht.

Am 07.09.2014 gegen 14.35 Uhr wurde die Polizei informiert, dass in der Dorfstraße in Bürden ein unbekannter Hund, ein Deutscher Langhaar zugelaufen sei. Die Polizeibeamten prüften vor Ort, ob der Hundebesitzer feststellbar ist. Leider hatte der Hund weder eine Steuermarke noch war er gechipt. Deswegen wurde er vorerst durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr nach Hildburghausen in den Hundezwinger gebracht. Kurz nach 18.00 Uhr meldete sich der Hundehalter, welcher in Brünn wohnhaft ist, bei der Polizei und teilte mit, dass er seinen Hund vermisse. Der Hund konnte wieder an seinem Besitzer herausgegeben werden.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen