01.09.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 01.09.2014

Bereich Suhl

Unbekannte Täter öffneten in der Zeit vom 21.08.2014, 17.00 Uhr, bis 31.08.2014, 17.00 Uhr, gewaltsam ein Garagentor in der Leonhard-Frank-Straße in Suhl. Aus der Garage wurde ein Kraftrad entwendet. Bei dem Diebesgut handelt es sich um eine Vollcrossmaschine vom Typ TM 450, die nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen ist. Der Sachschaden an der Garage wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Der Wert des Diebesgutes muss noch ermittelt werden.

Am 31.08.2014 gegen 13.50 Uhr wollte der 67-jährige Fahrer eines PKW Toyota auf einem Parkplatz eines Cafes in Hirschbach zwischen zwei Fahrzeugen einparken und kollidierte mit der linken Fahrzeugseite mit einem PKW Mazda. Personen wurden nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

2.500 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am 31.08.2014 gegen 11.20 Uhr in der Louis-Anschütz-Straße in Zella-Mehlis. Ein 25-Jähriger hatte seinen PKW KIA neben der Fahrbahn auf einer gekennzeichneten Parkfläche abgestellt. Aufgrund technischer Mängel an den Bremsen rollte der KIA bei leichtem Gefälle gegen einen geparkten PKW Mercedes. Personen kamen nicht zu Schaden.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Unbekannte Täter entwendeten am 31.08.2014 zwischen 1.00 Uhr und 4.00 Uhr ein Kleinkraftrad Simson S 50 in Belrieth. Das weinrote Moped war gesichert auf dem Marktplatz abgestellt. Das Zweirad mit dem Kennzeichen 762KXJ wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

In der Kleingartenanlage „Werradamm“ in Meiningen wurden drei Gartentore und ein Info-Kasten durch unbekannte Täter beschädigt. In der Nacht zum 31.08.2014 wurden die Beschädigungen über die Dammstraße in Richtung „Eselsbrücke“ verursacht. Die Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. Einbrüche wurden bis dato in der Anlage nicht festgestellt.

Zwischen Rippershausen und Solz konnte ein 21-jähriger VW-Fahrer am 31.08.2014 gegen 21.45 Uhr mit seinem Fahrzeug einem Reh nicht mehr ausweichen. Es kam zur Kollision. Am PKW entstand 1.000 Euro Sachschaden.


Bereich Bad Salzungen

Während einer Verkehrskontrolle am 31.08.2014 um 10.50 Uhr in der Dermbacher Straße in Stadtlengsfeld stellten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen bei einem Fahrzeugführer eines PKW VW Alkoholgeruch fest. Der 36-jährige Mann führte einen freiwilligen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 0,71 Promille ergab.

Am 31.08.2014 um 15.00 Uhr befuhr die 29-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Audi die Bundesstraße 285 aus Fischbach kommend in Richtung Kaltennordheim. In einer Rechtskurve verlor die Fahrzeugführerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Durch den Verkehrsunfall entstand an ihrem Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro und an der Leitplanke in Höhe von 1.200 Euro.

Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person kam es am 31.08.2014 um 16.35 Uhr an der Kreuzung Karl-Simon-Straße/ Schillerstraße in Tiefenort. Die 23-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Audi befuhr die Karl-Simon-Straße in Richtung Neuer Weg. An der Kreuzung zur Schillerstraße missachtete sie den vorfahrtsberechtigten PKW Suzuki, welcher von rechts aus der Schillerstraße gefahren kam nicht. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Fahrzeugführer des PKW Suzuki erlitt leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge waren durch den Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Da auch Öl aus einem der Fahrzeuge ausgelaufen war, musste die freiwillige Feuerwehr Tiefenort ausrücken, um dieses zu binden.

Am 31.08.2014 gegen 16.55 Uhr beschädigte ein 68-jähriger Fahrzeugführer beim Rückwärts fahren in der Werner-Lamberz-Straße in Bad Salzungen einen abgestellten PKW. Anschließend verließ er pflichtwidrig die Unfallstelle, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Der Verkehrsunfall wurde jedoch durch Anwohner beobachtet, die dann Hinweise zum Unfallverursacher geben konnten.

Während einer Verkehrskontrolle am 31.08.2014 um 21.45 Uhr in der Bahnhofstraße in Geisa fiel den Beamten eine Fahrzeugführerin auf, welche vermutlich unter Einwirkung berauschenden Mittel ihr Fahrzeug führte. Ein durchgeführter Drogenvortest bei der 27-jährigen Fahrzeugführerin verlief positiv. Es wurde im Anschluss eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt und die+ junge Frau muss nun mit einem Ermittlungsverfahren rechnen.


Bereich Hildburghausen

Am 31.08.2014, kurz vor 10.00 Uhr, ereignete sich auf der Landstraße zwischen Masserberg und Kahlert, unmittelbar auf der Kreuzung „Schwalbenhaupt“ ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Der 53-jährige Fahrer eines PKW Suzuki fuhr vom dortigen Parkplatz auf die Kreuzung auf, um geradeaus weiter in Richtung Gießübel zu fahren. Jedoch beachtete er nicht den von rechts kommenden 57-jährigen vorfahrtsberechtigten Fahrer eines PKW Seat Leon und verursachte durch den Zusammenstoß einen Schaden von ca. 14.000 Euro. Die Beifahrerin des PKW Seat wurde dabei leicht verletzt und ins Suhler Klinikum gebracht.

Auf der Landstraße zwischen Steinfeld und Streufdorf kam es am 31.08.2014 gegen 16.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Die 39-jährige Fahrerin eines PKW Skoda Fabia kam in einer Rechtskurve nach links von der Straße ab und verursachte dadurch einen Schaden von ca. 5.000 Euro. Durch diesen Unfall wurden die Unfallverursacherin und ihre im Fahrzeug befindliche 9-jährige Tochter leicht verletzt. Beide wurden durch die Rettungskräfte ins Krankenhaus gebracht.

Zu einem Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen kam es am 31.08.2014 gegen 17.40 Uhr auf der Landstraße zwischen Ummerstadt und Bad Colberg. Hier rutschte die 20-jährige Fahrerin eines PKW Ford in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort Ausgangs der Kurve mit dem entgegenkommenden 80-jährigen Fahrer eines PKW Mercedes frontal zusammen. Die Unfallverursacherin wurde mit leichten Verletzungen nach Coburg ins Krankenhaus und der Mercedesfahrer, sowie seine 75-jährige Begleiterin wurden mit leichten Verletzungen nach Suhl ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt wurde ein Schaden von ca. 15.000 Euro verursacht.

Unbekannte Täter hatten in der Zeit vom 29.08.2014, 19.00 Uhr, bis zum 31.08.2014, 9.00 Uhr, von einem Gartengrundstück Alter Hahnritz in Bedheim einen ca. 15 Meter langen Gartenschlauch abmontiert und entwendet. Der Schlauchverbinder wurde vom Wasserhahn abgeschraubt und mit Bauschaum unbrauchbar gemacht. Insgesamt entstand dem Eigentümer ein Schaden von ca. 30 Euro.

Erneut wurde in Hildburghausen eine der Polizei bekannte Person aus den Räumlichkeiten der Kreissparkasse in der Friedrich-Rückert-Straße verwiesen. Der 31-jährige Mann, ohne festen Wohnsitz, nutzte bereits mehrfach den Vorraum der Sparkasse, um dort zu nächtigen. Dabei belästigte er auch schon Kunden, die am Geldautomaten Geld abholen oder am Kontoauszugdrucker ihre Kontoauszüge abholen wollten. Es kam auch schon vor, dass Kunden sich erst gar nicht trauten, die Räumlichkeit dort zu betreten. Gegen den jungen Mann liegen bereits mehrfach Anzeigen wegen Hausfriedensbruch vor.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen