04.08.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 04.08.2014

Bereich Suhl

Während der Schaumparty Am Steinfelder Wasser in Suhl mussten Polizei und Rettungsdienst am 03.08.2014 gegen 5.00 Uhr zum Einsatz kommen. Mehrere Personen waren in einer Schlägerei verwickelt. Unter anderem sollen die Personen mit Bierflaschen aufeinander los gegangen sein. Nach Aussagen der Beteiligten gab es mehrere Körperverletzungen. Ein 33-Jähriger wurde dabei am Kopf mit einer Bierflasche getroffen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wer den Geschädigten geschlagen hatte und wie das ganze passiert, ist derzeit völlig unklar. Alle Beteiligten standen zudem unter erheblicher Alkoholeinwirkung. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Angaben zu diesen Vorfällen machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt der Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-0 entgegen.

Eine Spinne an der Frontscheibe eines PKW VW Polo war die Ursache eines Verkehrsunfalls am 03.08.2014 gegen 12.50 Uhr in der Ernst-Haeckel-Straße in Zella-Mehlis. Die 67-jährige Fahrerin des Polo wollte die Spinne entfernen und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. In der Folge rammte sie einen am Straßenrand geparkten PKW Audi. Durch die Kollision waren beide Fahrzeuge so beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Schaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Die Polofahrerin blieb unverletzt.

Rettungskräfte riefen am 03.08.2014 gegen 17.10 Uhr die Polizei um Hilfe. Eine 35-jährige amtsbekannte Frau wehrte sich in der Friedrich-König-Straße in Suhl gegen die medizinische Versorgung und bedrohte das medizinische Personal mit einem pistolenähnlichen Gegenstand. Dabei ging das Handy eines Rettungsassistenten zu Bruch. Die Frau stand unter Einwirkung von Drogen. Anzeige wegen Bedrohung, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde erstattet.

Während einer Streifentätigkeit fanden Beamten des Inspektionsdienstes der Landespolizeiinspektion Suhl am 03.08.2014 gegen 4.25 Uhr in der Schleusinger Straße, stadtauswärts, in Suhl einen verunfallten PKW Opel mit Kasseler Kennzeichen. Der PKW stand offen und der oder die Insassen waren nicht auffindbar. Eine Nachfrage im Klinikum Suhl ergab, dass ein 52-jähriger Mann dort eingewiesen wurde. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich um den Halter und Fahrer des verunfallten Fahrzeuges. In die Unfalluntersuchen wird auch mit einbezogen, ob der Fahrer möglicherweise unter Einwirkung von Alkohol oder Drogen stand. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Aus einem in Herpf abgestellten LKW DAF wurden im Zeitraum vom 01.08.2014, 17.00 Uhr, bis 02.08.2014, 8.30 Uhr, ca. 200 Liter Diesel durch Unbekannte entwendet. Der Sachschaden wurde mit 300 Euro angegeben.

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in der Allendestraße in Schmalkalden wurde ein 35-Jähriger verletzt. Ein 45-jähriger Mann schlug den Geschädigten am 02.08.2014 gegen 21.30 Uhr mit der Faust ins Gesicht und warf ihn in eine Hecke. Anschließend verletzte der Täter den Geschädigten an den Ohren, als er ihm die Tunnel (große Ohrlöcher mit Ringen) aus den Ohrläppchen riss. Beide Männer waren alkoholisiert.

Unter Einfluss von Betäubungsmitteln wurde am 03.08.2014 ein 23-jähriger Skoda-Fahrer in der Nähe von Meiningen mit seinem Fahrzeug festgestellt. Der Drogenvortest reagierte positiv auf Methamphetamin und Amphetamin. Im Klinikum wurde die Blutentnahme veranlasst.

Auf regennasser Fahrbahn geriet ein 32-jähriger Audi-Fahrer am 03.08.2014 gegen 15.15 Uhr zwischen Schwarza und Kühndorf ins Schleudern. Er kollidierte mit der Leitplanke auf einer Länge von 6 Metern. Am PKW entstand Totalschaden. Der Fahrer wurde nicht verletzt.

Mit 1,6 Promille verursachte ein 17-jähriger Suzuki-Fahrer am 03.08.2014 gegen 3.45 Uhr einen Unfall Höhe Salzbrücke in Richtung Neubrunn. Der PKW war ins Schleudern geraten und kam auf der Seite liegend im Straßengraben zum Stehen. Der junge Fahrer war nur zu begleitendem Fahren berechtigt. Die zugelassenen Begleitpersonen befanden sich nicht im Fahrzeug. Die Blutentnahme wurde im Klinikum durchgeführt und der Führerschein wurde sichergestellt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden von mindenstens 10.000 Euro.

Am 03.08.2014 wurde gegen 10.00 Uhr ein 25-jähriger VW-Fahrer in Kaltensundheim mit 1,20 Promille im Straßenverkehr festgestellt. Auch hier endete der Einsatz im Klinikum bei der Blutentnahme.


Bereich Bad Salzungen

Am 04.08.2014 gegen 2.00 Uhr wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen der 56-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades in Leimbach festgestellt, der sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Alkohol führte. Weiterhin war er auch nicht mehr im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis. Ein Vortest ergab einen Wert von 1,97 Promille. Eine Blutentnahme im Klinikum Bad Salzungen wurde veranlasst und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am 03.08.2014 wurde bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen ein Diebstahl aus einer Garage des Garagenkomplex Allendorf in Bad Salzungen angezeigt. In der Zeit vom 21.06.2014 bis zum 03.08.2014 wurde das Schwingtor der betreffenden Garage durch unbekannte Täter gewaltsam geöffnet, ein Satz Sommerreifen auf Alufelgen und ein Satz Winterreifen auf Stahlfelgen entwendet. Personen, die dazu sachdienliche Hinweise tätigen können, setzen sich bitte mit der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 in Verbindung.


Bereich Hildburghausen

Am 03.08.2014 gegen 14.30 Uhr kam es auf der Landstraße zwischen Schleusingen und Hildburghausen zu einem Bagatellunfall. Hier kam es im Gegenverkehr in einer Linkskurve zwischen einem PKW Toyota und einem PKW Seat zur seitlichen Berührung beider linker Außenspiegel. Keine der Fahrerinnen gab zu, gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen zu haben. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 250 Euro.

Am 03.08.2014, kurz nach 23.30 Uhr, wurde auf dem Römhilder Markt der 49-jährige Fahrer eines PKW Opel Astra angetroffen, als er gerade sein Fahrzeug unter Einfluss von Alkohol fuhr. Ein Test ergab einen Atemalkoholwert von 1,22 Promille. Es wurde eine Blutentnahme im Hildburghäuser Krankenhaus durchgeführt und der Führerschein vorläufig sichergestellt.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen