31.07.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 31.07.2014

Bereich Suhl

Eine Simson-Schwalbe entwendeten unbekannte Täter im Zeitraum vom 29.07.2014, 16.00 Uhr, bis 30.07.2014, 18.00 Uhr, aus einem freistehenden Haus im Rohrweg in Bermbach. Der oder die Täter hebelten die Eingangstür auf und gelangten so in das Gebäude. Von dort entwendeten sie das Kleinkraftrad im Wert von ca. 500 Euro. Der verursachte Sachschaden wird allerdings auf ca. 1.500 Euro geschätzt.

Unbekannte Täter verschafften sich am 30.07.2014 Zutritt zur Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Schleusinger Straße in Suhl in der Zeit von 15.45 Uhr bis 17.20 Uhr. Der oder die Täter drangen während der Abwesenheit der Geschädigten über die nicht geschlossene Haustür ein und entwendeten Bargeld und Schmuck im Wert von ca. 400 Euro. Sachschaden wurde nicht verursacht, da die Tür ja offen stand. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu möglichen Täter oder zur Tat selbst machen können. Hinweise nimmt der Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-0 entgegen. Weiterhin bitte die Polizei die Türen und Fenster während der Abwesenheit nicht nur geschlossen, sondern auch verschlossen zu halten. Auch ein gekipptes Fenster ist ein offenes Fenster. Es wird um Beachtung gebeten. Zudem führt die Polizeiliche Beratungsstelle der Landespolizeiinspektion Suhl kostenfrei Beratungen zum Thema Einbruchschutz (technische und elektronische Sicherungsmöglichkeiten bei Eigenheimen, Firmen u. a.) durch. Terminvereinbarungen sind unter den Telefonnummern 03681 32- 1522 (Montag bis Donnerstag) und 03681 369-180 (Freitag) möglich.

Weil eine 67-Jährige am 30.07.2014 mit ihrem PKW Ford Focus gegen 14.25 Uhr die Fahrspur in der Dr. Theodor-Neubauer-Straße in Suhl nach rechts wechselte und den dort fahrenden PKW Fiat nicht wahrnahm, kam es zur Kollision. Beide Fahrzeugführerinnen blieben unverletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Mit einem Messer beschädigte am 30.07.2014 ein 16-jähriger in der Bahnhofsallee in Wernshausen eine Holzbank. Der Schaden wurde mit 100 Euro angegeben. Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde gefertigt.

Eine 33-jährige Opel-Fahrerin kollidierte am 30.07.2014 am Grasberg in Meiningen mit ihrem PKW erst mit einer Laterne und rutschte in der weiteren Folge einen Abhang hinunter. Bei der Fahrerin wurde 23.30 Uhr ein Atemalkoholwert von 0,52 Promille festgestellt. Die Blutentnahme wurde veranlasst und die Weiterfahrt untersagt. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt. Am PKW entstand Totalschaden.

Zwischen Breitungen und Fambach kollidieren am 30.07.2014 ein 58-jähriger Wartburg-Fahrer und ein 57-jähriger VW Fahrer mit ihrem Fahrzeugen. Der aus Richtung Ölmühle kommende Wartburgfahrer wollte mit seinem PKW in Richtung Fambach fahren. Dabei übersah er den von der Bundesstraße 19 in Richtung Breitungen abfahrenden PKW VW. Es entstanden 2.500 Euro Sachschaden an beiden Fahrzeugen.


Bereich Bad Salzungen

Auf der Bundesstraße 285 ereignete sich am 30.07.2014 gegen 16.00 Uhr ein Verkehrsunfall. Der 56-jährige Fahrer eines PKW befuhr die Bundesstraße 285 aus Richtung Dermbach kommend in Richtung Kaltennordheim. Ausgangs einer Rechtskurve kam der PKW auf nasser Fahrbahn nach links ab. Der Fahrer versuchte entgegen zu lenken und drehte sich mit der linksseitigen Fahrzeugfront in den entgegenkommenden PKW Fiat einer 34-jährigen Fahrzeugführerin. Der Fiat wurde dabei in die Leitplanke geschoben. Die Fahrzeugführerin wurde bei dem Unfall verletzt und in das Klinikum Bad Salzungen gebracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 8.300 Euro. Ob neben der nassen Fahrbahn noch andere Gründe zum Verkehrsunfall führten, wird derzeit noch ermittelt. Zeugen des Unfallhergangs, insbesondere der Fahrer oder die Fahrerin eines Dermbacher Firmenfahrzeuges, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

In der Zeit vom 12.07.2014 bis zum 30.07.2014 wurde aus einer Gartenlaube am Ortsrand von Meimers eine Motorsense entwendet. Personen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall tätigen können, setzten sich bitte mit der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 in Verbindung.


Bereich Hildburghausen

Am 30.07.2014 in der Zeit von 6.30 Uhr bis 13.30 Uhr ereignete sich in der Gartenstraße in Sachsenbrunn eine Verkehrsunfallflucht. Ein noch unbekanntes Fahrzeug soll dort gegen einen LKW-Anhänger, welcher am LKW einer Baufirma angehängt war, gefahren sein und dadurch das Rücklicht beschädigt haben. Der Schaden wurde mit 150 Euro beziffert.

Zu einem Wildunfall kam es am 20.07.2014 gegen 20.15 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Eisfeld und Harras. Hier konnte die Fahrerin eines PKW Audi A3 nicht mehr rechtzeitig einem Reh ausweichen und verursachte dadurch einen Schaden von ca. 3.000 Euro.

Am 30.07.2014 gegen 18.30 Uhr erschien der Stellvertreter des Marktleiters des Rewe-Marktes Hildburghausen, Clara-Zetkin-Straße, bei der Polizei, um eine Anzeige wegen Ladendiebstahl zu erstatten. Gegen 18.00 Uhr hatte er beobachtet, wie zwei junge Männer im Markt aus dem Schnapsregal mehrere Flaschen Alkohol entwendeten. Einer trug den Rucksack auf dem Rücken, der andere Ladendieb belud ihn mit Schnaps, Bier und Dosengetränken. Bei den Personen handelt es sich augenscheinlich um Jugendliche im scheinbaren Alter von 16 Jahren. Beide waren schlank. Einer der Jugendlichen hatte eine Narbe an der Stirn. Die Person, welche keinen Rucksack trug, schien ausländischer Herkunft zu sein. Beide waren ca. 176 Zentimeter groß. Der Täter mit dem Rucksack hatte ein schwarzes T-Shirt an. Der Andere trug rote Cargo-Shorts und ein helleres T-Shirt. Als er die beiden Personen ansprach ergriffen sie die Flucht. Der Anzeigeerstatter konnte nur den einen Flüchtigen am Rucksack festhalten. Dadurch rutschte der Rucksack dem Täter von der Schulter und so konnte auch dieser unerkannt entkommen. Das Diebesgut im Wert von ca. 15 Euro wurde dem Anzeigeerstatter wieder übergeben und der Rucksack mit dem restlichen Inhalt vorläufig sichergestellt.

Am 30.07.2014 gegen 8.00 Uhr kam es in Rappelsdorf zu einem Brandfall. Nahe der Stallanlage der Landwirtschaft-Produktions-GmbH Schleusingen & Co.Vermögens KG brannte ein Bauwagen, der als ein Futterdepot einer Jagdgemeinschaft genutzt wurde. Durch die alarmierten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schleusingen konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Es entstand ein Schaden von ca. 700 Euro.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen