20.06.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 20.06.2014

Bereich Suhl

Schwer verletzt wurde am 19.06.2014 gegen 10.40 Uhr der 64-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades Yamaha, als er mit den Fahrzeug in der Sternbergstraße in Zella-Mehlis stürzte. In einer Kurve geriet der Mann mit der Yamaha zu weit nach rechts, stieß an die Bordsteinkante und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge rutschte der Kradfahrer über eine Wiese, dem Gehweg, weiter über eine geteerte Einfahrt und blieb an einem Holzzaun liegen. Der Verletzte wurde in das Klinikum Suhl gebracht und der Sachschaden am Leichtkraftrad und am Zaun wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt.

Die Weiterfahrt mit seinem PKW Audi untersagten Beamten der Einsatzunterstützung der Landespolizeiinspektion Suhl am 19.06.2014 gegen 17.30 Uhr einem 42-Jährigen in der Oberhofer Straße in Steinbach-Hallenberg. Er führte sein Fahrzeug unter Einwirkung von Alkohol. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,86 Promille.

Von einer leerstehenden Produktionshalle in der Lindenstraße in Steinbach-Hallenberg schlugen unbekannte Täter mehrere Scheiben ein. Die Tat wurde am 19.06.2014 in der Zeit von 15.00 Uhr bis 17.45 Uhr begangen. Weiterhin wurde ein Kellerfenster sowie ein Fenster im 1. Obergeschoss von außen widerrechtlich geöffnet. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts und der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Zwei Ladendiebe wurden am 19.06.2014 gegen 20.15 Uhr in der Renthofstraße in Schmalkalden beim Diebstahl von Lebensmitteln gestellt. Die 27 und 31 Jahre alten Männer entwendeten Waren für ca. 10 Euro und verstauten sie in ihrer Bekleidung. Die polizeibekannten Männer wurden wegen Diebstahl angezeigt.

Gegen 14.15 Uhr entwendeten am 19.06.2014 in einem Supermarkt in der Kasseler Straße in Schmalkalden unbekannte Täter ein Portemonnaie aus der Handtasche einer 67-jährigen Geschädigten. Neben Ausweisen und Geldkarten erbeuteten die Diebe auch 120 Euro Bargeld.

Ein blaues BMX Fahrrad „Mothra“ im Wert von ca. 550 Euro wurde in der Zeit vom 18.06.2014 bis 19.06.2014 am Bahnhofsvorplatz in Schmalkalden durch Unbekannte entwendet. Das „Easton-Bike“ mit breitem Lenker war mit einem Fahrradschloss gesichert im Fahrradständer abgestellt.

Ein am Schwimmbad in Christes abgestellter PKW VW Beatle wurde am 19.06.2014 zwischen 8.15 Uhr und 15.30 Uhr durch unbekannte Täter zerkratzt. Ein Schaden von mindestens 500 Euro wurde verursacht.

Ein Spurwechsel führte am 19.06.2014 gegen 21.10 Uhr in der Neu-Ulmer-Straße in Meiningen zu einem Verkehrsunfall mit 5.000 Euro Sachschaden. Eine 38-jährige KIA-Fahrerin wechselte auf dem zweispurigen Straßenabschnitt von der linken auf die rechte Fahrspur. Dabei übersah sie den neben ihr befindlichen PKW Volvo. Die Fahrzeug kollidierten seitlich.


Bereich Bad Salzungen

Am 19.06.2014 wurde die Polizeiinspektion Bad Salzungen durch Beamte der Bereitschaftspolizei Thüringen unterstützt. Gegen 20.50 Uhr kontrollierten die Beamten der BP Thüringen in Geisa einen Transporter mit irischer Zulassung. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer erst 15 Jahre alt und nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis ist. Durch den informierten Bereitschaftsstaatsanwalt wurde eine Sicherheitsleistung angeordnet, welche durch den Vater des 15 Jährigen gezahlt wurde.

Durch Beamte der Bereitschaftspolizei Thüringen wurde am 19.06.2014 gegen 23.05 Uhr in der Ortslage Barchfeld ein Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen dieser Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer seinen PKW unter Einfluss von Betäubungsmittel führte. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und die Weiterfahrt untersagt.

Am 19.06.2014 hat ein ehrlicher Finder ein Handy Nokia bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen abgegeben, welches er am 17.06.2014 gegen Abend auf dem Parkplatz Untere Beete in Bad Salzungen gefunden hat. Das Handy wurde an das Fundbüro der Stadt Bad Salzungen übergeben, wo es auf seinen Eigentümer wartet.

In der Liebensteiner Straße in Barchfeld kam es am 19.06.2014 gegen 17.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein Fahrzeugführer musste seinen PKW verkehrsbedingt anhalten. Die sich dahinter befindliche Fahrzeugführerin bemerkte dies zu spät und fuhr mit Ihrem PKW auf. Verletzt wurde niemand, es entstand aber ein Sachschaden von insgesamt 6.000 Euro.


Bereich Hildburghausen

Auf der Landstraße zwischen Leimrieth und Hildburghausen ereignete sich am 19.06.2014 gegen 12.45 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer und eine weitere Person leicht verletzt wurden. Der 23-jährige Fahrer eines PKW BMW fuhr in Richtung Leimrieth und überholte in einer langgezogenen Rechtskurve in rücksichtsloser Weise ein Fahrzeug, dessen Fahrerin er dadurch zu einer Gefahrenbremsung zwang. Er überholte ein weiteres Fahrzeug und fuhr nun hinter dem Fahrer einer Baumaschine. Als er diese gerade überholen wollte, achtete er nicht auf den Gegenverkehr und knallte frontal mit einem PKW Mercedes Benz zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW um seine eigene Achse gedreht und kam auf der rechten Fahrspur in Gegenrichtung zum Stehen. Der PKW Mercedes wurde nach rechts an die Bordsteinkante geschleudert, überschlug sich und kam auf dem Rad-/Gehweg auf dem Fahrzeugdach zum Liegen. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt und musste durch die Rettungskräfte, den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hildburghausen aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde nach Meiningen in das dortige Krankenhausgebracht. Der Mercedesfahrer wurde leicht verletzt in das Hildburghäuser Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 14.200 Euro. Die Landstraße musste für ca. drei Stunden voll gesperrt werden.

Am 19.06.2014 gegen 12.00 Uhr kam es auf der Landstraße zwischen Zollbrück und Rappelsdorf zu einem Verkehrsunfall. Die 60-jährige Fahrerin eines PKW Seat wollte nach links in Richtung Rappelsdorf abbiegen, beachtete jedoch nicht den PKW VW Polo, der sich gerade im Gegenverkehr befand. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand ein Schaden von ca. 6.600 Euro. Zum Glück hatte sich kein Verkehrsteilnehmer verletzt.

Durch Unachtsamkeit ereignete sich am 19.06.2014 gegen 9.30 Uhr in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Heubach ein Verkehrsunfall, weil der Fahrer eines LKW Rexter vergaß, beim Abstellen des LKW die Feststellbremse anzuziehen. Der LKW rollte ohne Insassen über einen Spielplatz, beschädigte dabei einen Hydranten und eine Kinderschaukel und rollte weiter bis zum Waldrand, wo er zum Stehen kam. Durch dieses fahrlässige Verhalten entstand ein Schaden von ca. 6.000 Euro. Zum Glück wurden keine Personen verletzt.

Am 19.06.2014 gegen 17.00 Uhr kam es in Hildburghausen auf der Kreuzung Coburger Straße-Dammstraße–Wiesenstraße zu einem Verkehrsunfall. Der 79-jährige Fahrer eines PKW Seat wollte von der Wiesenstraße in die Dammstraße fahren und beachtete dabei nicht den in der Coburger Straße stadtauswärts fahrenden, vorfahrtsberechtigten Fahrer eines PKW Seat. Durch den Zusammenstoß wurde der Seat des Unfallverursachers gegen den in der Dammstraße stehenden LKW VW geschleudert. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 8.500 Euro.

Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich in der Zeit vom 18.06.2014, 20.00 Uhr, bis zum 19.06.2014, 16.00 Uhr, in der Straße der Jugend in Hildburghausen. Ein noch unbekanntes Fahrzeug hat beim Vorbeifahren den linken Außenspiegel eines dort stehenden PKW Suzuki beschädigt und dadurch einen Schaden von ca. 50 Euro verursacht.

Unbekannte Täter hatten am 19.06.2014 in der Zeit von 0.00 Uhr bis 7.00 Uhr von einem im Ahornweg in Hildburghausen abgestellten Schwerlasttransport mehrere Verpackungen Schrauben und anderes Baumaterial gestohlen. Auf dem Schwerlasttransporter lagen Dachelemente und anderes Baumaterial für den Supermarkt, der sich noch im Rohbau befindet. Durch den Täter wurde ein Spanngurt durchtrennt, um an das Material zu kommen. Was alles gestohlen und welcher Schaden dabei verursacht wurde, ist der Polizei noch nicht bekannt.

Am Ortsausgang von Schlechtsart hatten unbekannte Täter in der Zeit vom 14.06.2014 bis zum 19.06.2014 von einem Wiesengrundstück einen 500 kg schweren Grubber gestohlen. Dem Landwirt ist dadurch ein Schaden von ca. 800 Euro entstanden.

Am 19.06.2014, gegen 20.40 Uhr stellten die Polizeibeamten fest, dass auf dem Parkplatz Clara-Zetkin-Straße in Hildburghausen ein PKW Kia aus dem Landkreis Sonneberg stand, bei dem die Fahrertür nur angelehnt war. In der näheren Umgebung des Fahrzeuges konnten keine Personen festgestellt werden. Bei einer Nachschau im Fahrzeug konnte ein Zweitschlüssel aufgefunden werden. Mit diesem wurde das Fahrzeug ordnungsgemäß verschlossen. Vorher wurde im Fahrzeug eine Notiz hinterlassen, dass sich der Fahrer bei der Polizeiinspektion melden möge, um den Zweitschlüssel wieder zu übernehmen. Gegen 22.30 Uhr erschien ein Ehepaar in der Inspektion und teilte mit, dass sie zu einem Konzertbesuch in Hildburghausen waren. Erleichtert stellten sie fest, dass nichts aus Ihrem Fahrzeug entwendet wurde. Allerdings durften sie sich eine entsprechende Standpauke anhören.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen