30.04.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 30.04.2014

Bereich Suhl

Letzte Nacht wurde eine Frau gegen 0.15 Uhr in der Rodebachstraße in Zella-Mehlis aus dem Schlaf gerissen, weil ihr Hund anschlug. Sie prüfte die Wohnung ab und fand völlig erstaunt auf ihrer Toilette einen schlafenden Mann vor. Geistesgegenwärtig schloss sie den Einbrecher ein und rief die Polizei. Wie der stark betrunkene 34-Jährige in die Wohnung der Frau kam, konnte er sich nicht erklären. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,46 Promille. Die Polizei erforscht jetzt den mysteriösen Fall.

Am 30.04.2014 gegen 2.20 Uhr war in der Theodor-Neubauer-Straße in Suhl ein junger Mann zu Fuß unterwegs und wurde von Polizeibeamten des Inspektionsdienstes während einer Fußstreife durch die Stadt Suhl kontrolliert. Bei einer freiwilligen Durchsuchung fanden die Beamten im Rucksack des 27-Jährigen ein Tütchen mit Betäubungsmitteln. Anzeige wurde aufgenommen.

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde gegen einen 36-jährigen Arnstädter Anzeige erstattet. Er befuhr mit seinem PKW BMW am 30.04.2014 gegen 11.30 Uhr die Zufahrt zu einem Supermarkt in der Gräfenrodaer Straße in Oberhof. Zu diesem Zeitpunkt war eine 24-Jährige mit ihrem Kinderwagen fast auf Höhe de Einfahrt unterwegs. Der BMW-Fahrer verringerte seine Geschwindigkeit bei der Einfahrt nicht. Die junge Frau konnte im letzten Moment den Kinderwagen und sich selbst durch ein Ausweichen gegen eine Hauswand retten und den Unfall verhindern. Zeugen konnten den Vorfall bestätigen.

In der Reißmannstraße in Zella-Mehlis kam es am 29.04.2014 gegen 16.15 Uhr zu einer Körperverletzung. Ein Circus baute seinen Wagen auf einem Grundstück auf und die Schausteller beschädigten beim Aufbau die Stromleitung des Geschädigten auf dem Nachbargrundstück. Der 57-jährige Geschädigte sprach die Zirkusleute daraufhin an. Sofort wurde er durch einen 39-jährigen Schausteller verbal beleidigt und weggeschupst. Verletzungen erlitt der Geschädigte glücklicherweise nicht.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

In der Zeit vom 28.04.2014, 22.00 Uhr, bis 29.04.2014, 13.45 Uhr, brachen unbekannte Täter in das Feuerwehrgerätehaus in der Meininger Straße in Rohr ein. Mit brachialer Gewalt wurde die Vergitterung an einem Fenster aus der Wand gerissen und das Fensterglas eingeschlagen. Dadurch gelangten der oder die Täter in den Innenraum und entwendeten eine Stahlblechkassette mit Bargeld. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro.
Am 28.04.2014 gegen 19.30 Uhr wurde in der Renthofstraße in Schmalkalden in einem Supermarkt einer Frau die Geldbörse entwendet. Dazu wurde die Geschädigte vermutlich abgelenkt, indem sie angestoßen wurde. Die Geldbörse wurde anschließend in der Drogerieabteilung ohne Bargeld aufgefunden. Die Anzeige wurde aufgenommen.

Am 30.04.2014, 0.40 Uhr wurde in der Neu-Ulmer-Straße in Meiningen ein PKW Suzuki kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt. Der Alkoholtest ergab 0,86 Promille beim Fahrzeugführer. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und Anzeige erstattet.

Am 28.04.2014 in der Zeit von 5.40 Uhr bis 14.00 Uhr wurde am Unterem Bahnhof in Wernshausen ein PKW VW Golf auf dem Parkplatz der Papierfabrik beschädigt. Die Beschädigung stellte der Fahrzeughalter erst zu Hause nach der Arbeit fest. Am folgenden Tag überprüfte er die Fahrzeuge auf dem Parkplatz und fand ein Fahrzeug mit ähnlichen Beschädigungen, die zu seinem passen. Anzeige wurde aufgenommen und der Sachschaden beläuft sich auf gesamt 300 Euro.

Am 29.04.2014 gegen 12.30 Uhr beschädigte die Fahrerin eines PKW in der Utendorfer Straße in Meiningen auf dem Parkplatz eines Supermarktes beim Ausparken einen anderer geparkter PKW. Die Verursacherin hatte nach dem Zusammenstoß die Unfallstelle unberechtigt verlassen. Der Unfall wurde durch Zeugen beobachtet. So konnte die Verursacherin zeitnah ermittelt werden. Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht wurde aufgenommen. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 2.500 Euro.


Bereich Bad Salzungen

Am 30.04.2014 führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen im Zeitraum von 0.45 Uhr bis 2.00 Uhr in der Vachaer Straße in Kaiseroda Geschwindigkeitskontrollen durch. Gegen 1.30 Uhr stellten die Beamten einen PKW fest, der mit 60 km/h statt 30 km/h unterwegs war. Bei der Ahndung des Geschwindigkeitsverstoßes bemerkten die kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der 46-jährigen Fahrerin des PKW Honda. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,04 Promille. In der Polizeiinspektion Bad Salzungen wurde der Test mit einem gerichtsverwertbaren Alkoholmessgerät wiederholt. Der Wert betrug hier dann 1,02 Promille. Der 46-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Weiterhin wurden 3 Fahrzeugführer festgestellt, die sich nicht an die vorgeschriebenen 30 km/h hielten. Ein Fahrzeugführer musste ein Verwarngeld bezahlen, gegen die anderen zwei Fahrzeugführer mussten Bußgeldverfahren eingeleitet werden.


Bereich Hildburghausen

Am 29.04.2014, gegen 11.00 Uhr kam es in der Lengfelder Straße in Themar zu einem Verkehrsunfall. Sechs Radfahrer, vier aus Sachsen und zwei aus Hessen waren auf dem Werratal-Radweg unterwegs. Aus Richtung Kloster Veßra kommend befuhren sie den Schleifmühlenweg und die Lengfelder Straße. In der Lengfelder Straße wurden gerade Straßenbauarbeiten durchgeführt. Kurz vor dem Bahnübergang rutschten deswegen vier Radfahrer auf einem leichten Ölfilm, welcher durch Teerarbeiten entstanden war aus und stürzten mit ihren Rädern. Dadurch verletzten sich drei Radfahrerinnen leicht. An Rädern und Bekleidung entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Ob die Baustelle ordentlich abgesichert und ausgeschildert war, wird noch geklärt.

In Eisfeld ereignete sich am 29.04.2014, kurz nach 9.30 Uhr, ein Verkehrsunfall, weil der 82-jährige Fahrer eines PKW Opel Astra beim Befahren des Kirchberges nicht die Vorfahrt beachtete und deshalb mit dem Fahrer eines PKW Renault Clio zusammenstieß. Dadurch verursachte er einen Schaden von ca. 3.000 Euro.

Weil der Fahrer eines Kleintransporter Mercedes Sprinter am 29.04.2014 gegen 14.30 Uhr in der Gemeindestraße in Waffenrod mit geöffneter Heckklappe rückwärts fuhr, stieß er dort an einen stehenden PKW VW Golf und verursachte einen Schaden von ca. 1.200 Euro.

Am 29.04.2014 gegen 19.45 Uhr konnte der Fahrer eines PKW Mazda auf der Kreisstraße zwischen Westhausen und Streufdorf einem Reh nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Tier und dem Mazda. Dadurch entstand einen Schaden von ca. 800 Euro. Das Reh verendete an der Unfallstelle.

Auf der Landstraße zwischen Milz und Eicha stieß am 29.04.2014 gegen 21.30 Uhr ein PKW VW Beetle mit einem Reh zusammen, wodurch einen Schaden von ca. 500 Euro entstand. Das Reh wurde in das angrenzende Feld geschleudert, konnte jedoch nicht aufgefunden werden.

Am 25.04.2014 gegen 22.40 Uhr hatten zwei Personen in Masserberg, einen auf dem Parkplatz eines Supermarktes stehenden PKW beschädigt. Es war nur dumm, dass dieser Parkplatz videoüberwacht wurde. Der Fahrzeugbesitzer konnte die Täter auf dem Überwachungsvideo wiedererkennen. Die 21-Jährige und der 18-Jährige aus dem Landkreis Hildburghausen verursachten einen Schaden von ca. 500 Euro.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen