03.04.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 03.04.2014

Bereich Suhl

Einen blauen Farbabrieb über die gesamte linke Seite ihres PKW Opel Astra, stellte die Besitzerin am Nachmittag des 02.04.2014 fest. Kurz vorher hatte sie ihr Fahrzeug zum Einkaufen in der Zeit von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Parkhaus am Steinweg-Center in Suhl abgestellt. Hier muss der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges den PKW Opel beim Ein- oder Ausparken beschädigt haben und ist einfach weiter gefahren, ohne sich um den Schaden von ca. 500 Euro zu kümmern.

Eine Verkehrsunfallflucht wurde am 02.04.2014 in der Zeit von 11.45 Uhr bis 11.50 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Hauptstraße in Benshausen verübt. Die noch unbekannte Fahrerin eines weißen Kleintransporters beschädigte beim Einparken einen PKW Hyundai und fuhr kurz darauf einfach davon, ohne sich um die Unfallregulierung zu kümmern. Die Verursacherin wird wie folgt beschrieben: ca. 180 Zentimeter groß. kurze, blonde Haare. Sie wird auf ca. 30 bis 35 Jahre geschätzt und trug grüne Arbeitskleidung. Weitere Zeugen, die Angaben zu dem weißen Kleintransporter oder zur Verursacherin sowie zum Unfall selbst machen können, werden dringend gesucht. Hinweise nimmt der Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer: 03681 369-0 entgegen.

Ein aufmerksamer Bürger fand bereits am 01.04.2014 gegen 18.00 Uhr einen Fahrzeugschlüssel in einem Lederetui beim Spazierengehen auf dem Gehweg in der Pfarrstraße in Suhl. Der Finder nahm das Etui an sich und brachte es zur Polizei. Der Eigentümer kann seinen Fahrzeugschlüssel mit einem entsprechenden Eigentumsnachweis beim Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl in der Bahnhofstraße 2 in Suhl abholen.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Gegen 1.00 Uhr betrat am 03.04.2014 ein Unbekannter eine Spielhalle am Meininger Markt. Zielgerichtet ging der Maskierte zum Kassenbereich und versuchte mit einem Hammer die Kasse zu öffnen. Eine Angestellte, welche sich im Bereich der Spielautomaten befand, hörte die Schläge und begab sich zur Kasse. Dies bemerkte der Täter, drohte der Angestellten mit dem Hammer und konnte unmittelbar darauf tatsächlich die Kasse öffnen. Durch die Drohung wich die Angestellte zurück, so dass der maskierte Mann Bargeld in Scheinen aus der Kasse entnehmen und mit seiner Beute von ca. 1.000 Euro fliehen konnte. Trotz schneller Information und der eingeleiteten polizeilichen Fahndung nach dem Mann, konnte dieser bislang nicht festgenommen werden.
 

Am 03.04.2014 ereignete sich gegen 6.15 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Zunächst gab es einen Wildunfall zwischen Schwarza und Viernau. Ein 25-jähriger Fahrzeugführer konnte einem die Straße querendem Reh nicht mehr ausweichen. Nach dem Zusammenprall stellte er seinen PKW Ausgangs einer langgezogenen Linkskurve am rechten Straßenrand ab und stellte das Warndreieck etwa 100 Meter weiter vorn ab. Auf dem Rückweg zu seinem Fahrzeug wurde der dunkel gekleidete Mann von einem nachfolgendem Fahrzeug erfasst. Der Anstoß zwischen dem PKW und dem Fußgänger erfolgte im Bereich des rechten Seitenspiegels und in der Folge prallte der Kopf des 25-Jährigen auf die Windschutzscheibe des PKW. Der Verletzte wurde durch den Rettungswagen zur genaueren Diagnose und weiteren medizinischen Behandlung der schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen, ins Meininger Klinikum eingeliefert. Der an den Fahrzeugen entstanden Gesamtsachschaden wurde auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Das Reh aus dem ursächlichen Wildunfall verendete an der Unfallstelle. Sie Straße war während der Unfallaufnahme voll und bis zur endgültigen Bergung durch den Abschleppdienst gegen 8.00 Uhr halbseitig gesperrt.

In der Zeit vom 24.03.2014 bis 28.03.2014, 6.00 Uhr, wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug in Floh-Seligenthal die Außenwand/Dachkasten eines Supermarktes beschädigt. Der Marktleiter stellte den Schaden am 29.03.2014 fest und ging davon aus, dass ein Lieferfahrzeug der Verursacher sein könnte. Am Morgen des 01.04.2014 waren die abgebrochenen Teile plötzlich verschwunden. Der Sachschaden beträgt ca. 5.000 Euro. Die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen bittet um Hinweise zur Aufklärung unter der Telefonnummer: 03693 591-0.

Am 02.04.2014 gegen 13.45 Uhr wurde ein PKW Audi verbotswidrig auf dem Radweg an der Salzbrücke festgestellt. Der Fahrer befand sich neben dem PKW. Bei der Kontrolle wurde durch die Polizeibeamten Alkoholgeruch festgestellt und der Vortest ergab einen Wert von 1,25 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an, stellten den Führerschein sicher und erstatteten Anzeige.

Am 02.04.2014 gegen 17.15 Uhr ereignete sich im Frauenbreitunger Weg in Breitungen ein Verkehrsunfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem PKW-Fahrer. Mit dem Rad war ein 12-jährigen Kind auf dem Gehweg in Richtung EDEKA unterwegs. Auf Höhe des Bürgerhauses fuhr das Kind auf dem Gehweg gegen eine Mülltonne und fiel dadurch in Richtung Straße. Im selben Moment fuhr ein PKW vorbei und das Kind stieß gegen den PKW und dieser erfasste es am Fuß. Das Kind erlitt Prellungen und wurde ins Krankenhaus gebracht.


Bereich Bad Salzungen

Im Stadtgebiet von Bad Salzungen ereigneten sich am 02.04.2014 zwei Verkehrsunfälle, bei denen sich die Fahrzeugführer pflichtwidrig vom Unfallort entfernten. In beiden Fällen gab es aufmerksame Zeugen, durch deren Aussagen die verantwortlichen Fahrzeugführer schnell ermittelt werden konnten. Der erste Unfall ereignete sich gegen 10.30 Uhr auf dem Nappenplatz in Bad Salzungen. Hier wurde ein PKW Kia beschädigt. Die Ermittlungen bei dem 51- jährigem Fahrzeughalter des PKW Opel ergaben, dass er der Fahrzeugführer während des Unfalls war. Am PKW konnten die Beamten auch frische Unfallspuren sichern.
In der Straße „An der Schanzhohle“ in Bad Salzungen entfernte sich gegen 11.00 Uhr ein weiterer Fahrzeugführer unerlaubt von der Unfallstelle. Hier parkte der Fahrer eines PKW Mercedes ebenfalls rückwärts aus und stieß gegen einen auf der anderen Straßenseite geparkten PKW VW. Zwei Zeugen wollten den Mercedes- Fahrer noch auf den Unfall aufmerksam machen, aber er fuhr davon. Die beiden Zeugen gingen zur Polizei und zeigten den Unfall an. Der flüchtige PKW kam aus dem Landkreis Schmalkalden- Meiningen, daher wurde die Nachbardienststelle in Meiningen verständigt. Die Kollegen konnten dann an dem flüchtigem PKW Unfallspuren sichern und den 87- jährigen Fahrzeughalter als verantwortlichen Fahrzeugführer zum Unfallzeitpunkt ermitteln.

Am 02.04.2014 gegen 17.15 Uhr befuhren die Fahrer eines PKW VW Scirocco und eines PKW Renault die Hersfelder Straße in Bad Salzungen in Richtung Leimbach. An der Kreuzung mit der Langenfelder Straße wechselte die Lichtzeichenanlage auf Gelb. Der Fahrer des PKW Scirocco bremste und hielt an. Der 60-jährige Fahrer des nachfolgenden PKW Renault bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Scirocco auf und kam erst in der Rechtsabbiegespur zum Stehen. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden betrug ca. 6.500 Euro.

Ein Bewohner der Dr.-Salvador-Allende-Straße in Bad Salzungen informierte am 02.04.2014 gegen 20.15 Uhr die Polizei, da in der Wohnung seines Nachbarn Rauchmelder angegangen waren. Der Wohnungsinhaber soll sich auch in der Wohnung aufhalten. Die eingesetzten Beamten versuchten ebenfalls erfolglos durch Klingeln und Klopfen den 43-jährigen Wohnungsinhaber zu erreichen. Ein Polizeibeamter kletterte über den Balkon der Erdgeschoßwohnung auf den anderen Balkon. Hier öffnete der 43-jährige Mann die Balkontür. Die Wohnung war stark verqualmt. Die Ursache für die Qualmentwicklung war ein verschmorter Plastikeimer, in dem der Mann Aschenreste entsorgt hatte. Danach war der Mann im alkoholisiertem Zustand eingeschlafen. Die alarmierte Feuerwehr belüftete die Wohnung. Von dem Qualm, der ins Treppenhaus gelangt war, ging keine Gefahr für andere Hausbewohner aus. Der 43-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum Bad Salzungen gebracht.

Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl kontrollierten am 02.04.2014 gegen 20.10 Uhr in Tiefenort einen PKW Fiat. Bei der Fahrerin bemerkten die Beamten schon beim Aussteigen Unsicherheiten und Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein Atemalkoholtest bei der 54-jährigen Frau ergab einen Wert von 2,02 Promille. Im Klinikum Bad Salzungen wurde der Fahrerin eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein der 54- Jährigen stellten die Beamten sicher und erstatteten eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.


Bereich Hildburghausen

Am 02.04.2014, kurz vor 17.00 Uhr, ereignete sich in der Dr.-Moritz-Mitzenheim-Straße, auf Höhe des „Polizeiparkplatzes“, in Hildburghausen ein Verkehrsunfall, bei dem sich eine Person leicht verletzte. Der Fahrer eines PKW Skoda Octavia befuhr die rechte Fahrspur. Beim Wechseln auf die linke Fahrspur beachtete nicht den bereits dort fahrenden PKW Skoda Fabia. Durch den Zusammenstoß verletzte sich die Fahrerin des Fabia leicht. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 10.500 Euro.

Auf der Kreisstraße zwischen Brattendorf und Waldau kam es am 02.04.2014, kurz nach 17.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine Person leicht verletzte. Hier wollte der Fahrer eines PKW Landrover am Abzweig „Am Horn“ nach links einbiegen und beachtete dabei nicht den entgegenkommenden PKW Seat Altea. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge an den PKW Suzuki Swift geschleudert, dessen Fahrerin an der Einmündung ihrer Wartepflicht nachkam, um auf die Kreisstraße aufzufahren. Der Seat-Fahrer wurde bei diesem Zusammenstoß leicht verletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 32.000 Euro.

In der Ernst-Thälmann-Straße in Themar kam es am 02.04.2014, gegen 9.30 Uhr zu einem Bagatellunfall, weil die 70-jährige Fahrerin eines PKW VW Polo vom Fahrbahnrand losfuhr, ohne auf die vorfahrtsberechtigte PKW Renault Clio zu achten. Durch den Zusammenstoß entstand ein Schaden von insgesamt ca. 8.000 Euro.

Eine Verkehrsunfallflucht soll sich in der Zeit vom 01.04.2014, 21.30 Uhr, bis zum 02.04.2014, 6.00 Uhr, in der Häselriether Straße, Höhe Hausnummer 16, in Hildburghausen ereignet haben. Der Fahrer eines unbekannten Fahrzeuges soll hier gegen einen am Fahrbahnrand stehenden PKW Toyota Yaris gefahren sein und dadurch den linken Außenspiegel abgerissen haben. Jedoch waren an der angegebenen Unfallstelle keinerlei Spiegelteile gefunden. Die geschädigte Fahrzeugbesitzerin gibt einen Schaden von ca. 530 Euro an.

Am 02.04.2014, gegen 6.30 Uhr, hat im Schlosspark Hildburghausen ein 42-jähriger Mann aus Hildburghausen seinen Hund ausgeführt. Als er den Parkweg, welcher unmittelbar am Kanal entlangführt, in Richtung Brücke zur Clara-Zetkin-Straße ging, sah er Personen auf einer Bank sitzen. Um einer Konfrontation aus dem Weg zu gehen, lief er den Weg zurück, um einen anderen Parkweg zur Brücke zu benutzen. Hier bemerkte er eine Person, die ihm folgte. Kurz darauf erhielt er einen Schlag auf den Rücken und fiel leicht nach vorne. Während des Schubsen griff die unbekannte Person nach der Geldbörse, die beim Geschädigten in der rechten Gesäßtasche steckte. Der Dieb rannte danach quer über die Wiese in Richtung Brücke zum Technikum davon. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: zwischen 20 und 25 Jahre alt, schlank, ca. 1,75 bis 1,80 Meter groß. Bekleidet war er mit einem schwarzen Jogginganzug mit weißen Aufdruck auf dem Rücken und er hatte eine schwarze Mütze mit kurzem Schirm auf dem Kopf. Auffällig war sein blasses Gesicht. In der gestohlenen Geldbörse befanden sich ca. 250 Euro Bargeld.

Unbekannte Täter hatten in der Nacht zum 02.04.2014 auf der Sonnenterrasse an der Schlossparkpassage in Hildburghausen, welche zum Cafe X gehört, einen Sonnenschirm angebrannt. Der Schirm und der darunter befindliche PVC-Belag wurden beschädigt. Es entstand ein Schaden von ca. 600 Euro.

Während einer Verkehrskontrolle wurde in der Neuen Hauptstraße in Schleusingerneundorf der 32-jährige Fahrer eines LKW Fiat angetroffen, als er sein Fahrzeug unter Einfluss von Alkohol fuhr. Ein Test ergab hier einen Atemalkoholwert von 1,15 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein vorläufig sichergestellt.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen