17.03.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 17.03.2014

Bereich Suhl

Die Scheibe der Beifahrertür eines PKW VW Polo schlugen unbekannte Täter im Zeitraum vom 15.03.2014, 18.00 Uhr, bis 16.03.2014, 9.30 Uhr, auf dem Parkplatz des Ringberghotels in Suhl ein. Aus dem Fahrzeug wurde aus der Mittelkonsole das Radio und das Navigationsgerät entwendet. Weiterhin durchwühlten der oder die Täter das Fahrzeug. Aus dem Kofferraum nahmen sie eine Bassrolle mit. Der Entwendungsschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt, ebenso der verursachte Sachschaden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu möglichen Tätern oder zum Diebstahl selbst machen können. Informationen nimmt der Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer: 03681 369-0 entgegen.

Bereits im Zeitraum vom 10.03.2014, 16.00 Uhr, bis zum 11.03.2014, 18.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter an der Berghütte am Geisenhimmel in Benshausen eine rustikale massive Holzbank. Der Gemeinde Benshausen entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Beamte der Einsatzunterstützung der Landespolizeiinspektion Suhl hielten am 16.03.2014 gegen 2.30 Uhr auf der Landstraße bei Oberhof einen PKW Opel Astra an. Bei der Kontrolle des 44-jährigen Fahrers wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,73 Promille. Auf der Dienststelle wurde ein gerichtsverwertbarer Test durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 16.03.2014 gegen 11.00 Uhr fuhr ein 18-Jähriger mit seinem PKW Golf in Herpf vorfahrtsberechtigt an eine Kreuzung heran. Im Kreuzungsbereich nahm jedoch der noch unbekannte Fahrer eines weißen Kleintransporters dem PKW die Vorfahrt. Der Golffahrer versuchte auszuweichen, verhinderte zwar die Kollision, kam aber mit dem PKW ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge drehte sich der Golf, krachte mit der Beifahrerseite gegen ein Buswartehäuschen und überschlug sich. Sowohl der 18-jährige Fahrer, als auch die 23-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall verletzt und ins Klinikum gebracht. Am PKW Golf entstand Totalschaden. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, kümmerte sich weder um die Verletzten noch um die Schadensregulierung. Derzeit ist nur bekannt, dass das Verursacherfahrzeug ein weißer Kleintransporter ist. Die Polizei ermittelt wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort und wegen fahrlässiger Körperverletzung und sucht dringend Zeugen, die Angaben zum Verursacher oder zum Unfall selbst machen können. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer: 03693 591-0.

In der Zeit vom 13.03.2014 bis 15.03.2014 wurde das vordere Kennzeichen eines LKW Kastenwagens in der Schulstraße in Breitungen durch unbekannte Täter entwendet. Der Beuteschaden beträgt ca. 30 Euro.

Bei einer Schlägerei am 16.03.2014 gegen 3.00 Uhr in der Anton-Ulrich-Straße in Meiningen wurde ein 24-Jähriger erheblich verletzt. Ein 27-jährigen Meininger warf dem Geschädigten ein Bierglas ins Gesicht. Dabei brachen dem Geschädigten die vorderen Schneidezähne ab und die Lippe platzte auf, er wurde ins Klinikum gebracht. Der Tathergang muss noch ermittelt werden.

Vom 15.03.2014, 14.00 Uhr, bis 16.03.2014, 16.00 Uhr, wurde in der Wettiner Straße in Meiningen eine Schaufensterscheibe eines Bekleidungsgeschäfts durch unbekannte Täter beschädigt. Der Sachschaden wurde mit ca. 1.000 Euro angegeben.

Ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Allende Straße/Rosenweg in Schmalkalden führte am 16.03.2014 gegen 14.15 Uhr zu ca. 5.500 Euro Sachschaden. Der 22-jährige Fahrer eines PKW Ford beachtete den vorfahrtsberechtigten PKW Opel nicht. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Mit 0,84 Promille wurde eine 50-jährige Ford-Fahrerin am 16.03.2014 gegen 19.15 Uhr in der Neu-Ulmer-Straße in Meiningen im Straßenverkehr festgestellt. Die Blutentnahme wurde im Klinikum durchgeführt.


Bereich Bad Salzungen

In der Nacht zum 15.03.2014 entwendeten unbekannte Täter einen auf einem Grundstück in der Buschstraße in Dermbach, Wartburgkreis, abgestellten grauen Opel Zafira mit dem Kennzeichen WAK-ZQ 28. Der Besitzer hatte das Fahrzeug offen gelassen und grenzt den Tatzeitraum von 0.30 Uhr bis 7.30 Uhr ein.
Die Unbekannten nutzten den Opel, um in derselben Nacht Beutegut aus einem Textilgeschäft in der Dermbacher Bahnhofstraße zu transportieren. Hier hatten sie selbst oder aber Komplizen auf bisher nicht bekannte Weise den Haupteingang geöffnet und anschließend eine Handkasse sowie Textilien im Wert von mehreren 10.000 Euro in den grauen Zafira geladen. Den Tatort verließen die Diebe in unbekannte Richtung.
Am späten Nachmittag des 15.03.2014 entdeckte ein Jagdpächter oberhalb der Ortslage Dermbach im Wald den grauen Opel und informierte die Polizei. Bei der Untersuchung des Wagens fanden die Beamten die leere Handkasse sowie Textilien, welche eindeutig dem Warenbestand des Geschäfts in der Bahnhofstraße zugeordnet werden konnten. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und im Rahmen der Ermittlungen kriminaltechnisch untersucht.
Die Polizei bittet zur Aufklärung der Diebstähle um Mithilfe der Bevölkerung. Hinweise zur Personen- und Fahrzeugbewegung in der Nähe des Textilgeschäfts in der Bahnhofstraße in Dermbach aber auch Standorte des Opel Zafira WAK-ZQ 28 in der Zeit vom Abend des 14.03.2014 bis zum Auffinden am 15.03.2014, 17.10 Uhr, nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03681 32-1525 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Bereits in der Nacht zum 15.03.2014, 8.45 Uhr, hatten unbekannte Täter in der Hauptstraße in Gumpelstadt einen PKW aufgebrochen. Der PKW Alfa war auf dem Gelände einer Tankstelle abgestellt. Vom PKW wurden unter anderem die Stoßstange und die Scheinwerfer entwendet. Der Gesamtschaden beträgt ca. 2.000 Euro. Personen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Diebstahl geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695 551-0.

Ein 30-jähriger Fahrer eines PKW VW Polo befuhr am 16.03.2014 gegen 10.30 Uhr die Straße zwischen Kambachsmühle und Springen. In einer Linkskurve verlor der 30-Jährige auf nasser und schlüpfriger Fahrbahn die Kontrolle über den PKW. Das Heck des PKW brach aus, beim Gegenlenken geriet der PKW ins Schleudern und kam auf die Gegenfahrbahn und stieß letztendlich gegen die Leitplanke. Bei dem Unfall wurde die 80-jährige Beifahrerin des Polo leicht verletzt. Sie musste mit Rückschmerzen ins Klinikum Bad Salzungen eingeliefert werden. Am PKW entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro. Mitarbeiter des Straßenverkehrsamtes mussten ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten abbinden.

Polizeibeamten der Polizeiinspektion Bad Salzungen fiel am 16.03.2014, 20.50 Uhr, ein PKW auf, der mehrfach den Mittelstreifen überquerte. In der Salzunger Straße in Merkers stoppten die Polizeibeamten den PKW Peugeot und kontrollierten den Fahrer. Der 44-jährige Mann gab gleich zu, dass er keinen Führerschein besitzt. Außerdem stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,73 Promille. Im Klinikum Bad Salzungen wurde dem 44-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz.


Bereich Hildburghausen

Am 16.03.2014, kurz vor 12.00 Uhr, ereignete sich auf der Landstraße zwischen Ummerstadt und Bad Colberg ein Verkehrsunfall. Der 22-jährige Fahrer eines PKW Mitsubishi Colt kam aus noch ungeklärter Ursache in einer scharfen, jedoch übersichtlichen Rechtskurve mit dem Fahrzeug nach rechts von der Straße ab und im Straßengraben zum Stehen. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro.

In Schleusingen, auf der „MC-Donalds Kreuzung“, ereignete sich am 16.03.2014 gegen 17.40 Uhr ein Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines PKW Opel Corsa beachtete nicht den vorfahrtsberechtigten Fahrer eines PKW VW Golf und verursachte dadurch einen Schaden von insgesamt ca. 13.000 Euro.

Zu einem Wildunfall kam es am 16.03.2014 gegen 18.30 Uhr auf der Landstraße zwischen Wachenbrunn und Themar. Hier konnte der Fahrer eines PKW VW Polo einem Reh nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen