03.03.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 03.03.2014

Bereich Suhl

Ein 31-Jähriger aus Zella-Mehlis staunte am 02.03.2014 gegen 18.30 Uhr nicht schlecht, als er wieder zu seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Kleinen Bahnhofstraße kam. Unbekannte Täter drangen vermutlich durch ein kaputtes Fenster in den Flur des Hauses ein und versuchten mit einem Beil, welches im Hausflur lag, die Wohnungstür des Geschädigten aufzubrechen. Diese gelang jedoch nicht. Der verursachte Sachschaden an der Tür ist derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und Spuren gesichert.

Schraubwerkzeuge und ein Lasergerät PMC 36 Hilti waren das Diebesgut von unbekannten Tätern an einem Einfamilienhaus im Friedhofsweg in Suhl. Die Tatzeit war am 28.02.2014 in der Zeit von 15.30 Uhr bis 15.35 Uhr. Der Eigentümer hatte die Geräte vor der Haustür abgestellt, um kurz darauf damit zu arbeiten. Der Entwendungsschaden wird auf ca. 1.300 Euro geschätzt.

Die Höhe einer Rechnung in einem Cafe in der Crawinkler Straße in Oberhof war ursächlich für einen zunächst verbalen Streit zwischen dem Besitzer des Cafes und einem Gast. Der 24-jährige Besucher des Cafes fühlte durch die Rechnung betrogen. Als er den Inhaber daraufhin ansprach, schlug dieser dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht. Mit einer Nasenbeinfraktur musste der Verletzte in ärztliche Behandlung.

Unbekannte Täter sind zum wiederholtem Male in eine Werkstatt in der Beethovenstraße in Zella-Mehlis eingebrochen. Der oder die Täter schlugen im Zeitraum vom 28.02.2014, 20.00 Uhr, bis 01.03.2014, 13.00 Uhr, die Scheibe eines Fensters zur Werkstatt ein und entwendeten aus dem Büro den Laptop mit Kabel und Bargeld von mehreren Hundert Euro. Der Laptop hat einen Wert von ca. 800 Euro.

Noch unbekannte Täter hatten auf noch unbekannte Art und Weise die Glasscheibe der Eingangstür zum Tankstellengebäude in der Poststraße in Oberhof beschädigt, gelangten jedoch nicht in das Gebäude. Die Größe der Glasscheibe beträgt 205 x 75 Zentimeter. In die Ermittlungen werden die sichergestellten Videoaufzeichnungen mit einbezogen, ebenso die Höhe des Sachschadens.

Erneut wurden mehrere Tanks von LKW’s, die auf einem Abstellplatz in der Meininger Straße in Suhl abgestellt waren, angegriffen. Der oder die Täter entfernten im Zeitraum vom 28.02.2014 bis zum 01.03.2014 die Tankdeckel und zapften den Diesel ab. Insgesamt wurde ca. 150 Liter Kraftstoff im Wert von ca. 200 Euro entwendet.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ca. 600 Liter Diesel wurden aus drei LKW in Brotterode vom 02.03.2014 bis 03.03.2014 entwendet. Die Tanks der Fahrzeuge wurden aufgebrochen und Sachschaden in noch unbekannter Höhe verursacht.

Zwei Tische und vier Stühle wurden vom 01.03.2014 bis 02.03.2014 in der Auer Gasse in Schmalkalden durch unbekannte Täter entwendet. Die Sitzgruppen befanden sich angekettet vor einem Bäckergeschäft in der Fußgängerzone. Durch den Diebstahl entstand ein Beuteschaden von ca. 100 Euro. Ebenfalls in der Auer Gasse wurde ein Blumenkübel im Wert von 250 Euro im o. g. Tatzeitraum beschädigt und die Dekoration vor einem Geschäft zerstört.

In Herpf kollidierten am 01.03.2014 gegen 11.15 Uhr zwei Fahrzeugführer im Lerchenweg im Gegenverkehr. Beim Vorbeifahren an zwei parkenden Fahrzeugen erkannte ein 32-jähriger Suzuki Fahrer den entgegenkommenden PKW Honda zu spät und es kam zum Zusammenstoß der beiden PKW. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Der Zusammenstoß zwischen einem PKW Skoda und einem Dachs führte am 02.03.2014 gegen 20.00 Uhr zu Sachschaden von ca. 500 Euro. Am Ortsausgang Roßdorf in Richtung Rosa war der Dachs auf die Straße gelaufen. Nach dem Zusammenprall verließ er scheinbar unverletzt die Unfallstelle.


Bereich Bad Salzungen

Am 02.03.2014 gegen 8.15 Uhr befuhr ein 18-jähriger Mann mit einem PKW Opel Astra die Straße zwischen Barchfeld und Bad Liebenstein. Kurz vor dem Ortseingang von Bad Liebenstein kam der 18-Jährige aufgrund von Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Dabei wurden auch zwei Verkehrszeichen umgefahren. Der Fahrer blieb unverletzt. Am PKW entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Der Opel Astra musste abgeschleppt werden.

In der Dermbacher Straße in Stadtlengsfeld führten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen am 02.03.2014 in den Morgenstunden Verkehrskontrollen durch. Gegen 9.50 Uhr kontrollierten die Beamten einen PKW Opel Astra. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass die 30-jährige Fahrerin den PKW fuhr, obwohl sie nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besaß. Die Beamten untersagten der 30-Jährigen die Weiterfahrt und erstatteten eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz.


Bereich Hildburghausen

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am 02.03.2014 gegen 15.15 Uhr in Römhild, unmittelbar nach dem Faschingsumzug. Der 34-jährige Fahrer eines Traktor „Ferrari“ fuhr nach der Teilnahme am Umzug mit seinem Traktor und einem Anhänger von der Meininger Straße in die Höhenstraße. Dort brach plötzlich der Aufbau des Anhängers zusammen und rutschte mit den darauf befindlichen Personen vom Anhänger. Insgesamt sollen 15 Personen auf dem Anhänger gewesen sein. Von diesen Personen wurden 6 Personen unter den Trümmern des Aufbaus begraben und zum Teil schwer verletzt. Eine schwerverletzte Person wurde in die Klinik nach Suhl gebracht und zwei weitere schwer verletzte Personen nach Meiningen ins Krankenhaus. Ins Hildburghäuser Krankenhaus wurden drei leicht verletzte Personen gebracht. Bei dem Traktorfahrer wurde ein Atemalkoholtest gemacht. Dieser ergab einen Wert von 1,16 Promille. Der Traktorrist gab an, aus Schock erst nach dem Unfall Alkohol getrunken zu haben. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Die Meininger Straße wurde für ca. eine Stunde voll gesperrt. Insgesamt kamen 26 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Römhild und Umgebung mit sechs Einsatzfahrzeugen zum Einsatz.

Am 02.03.2014 kurz nach 17.00 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Herbartswind und Bockstadt ein Verkehrsunfall. Weil der Fahrer eines PKW Nissan Navara auf dieser engen Straße nicht das Rechtsfahrgebot einhielt, kam es zur seitlichen Berührung mit einem Wohnmobil Iveco, dessen Fahrer äußerst rechts fuhr und auf Grund des Gegenverkehrs seine Geschwindigkeit reduzierte. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro.

In der Zeit vom 28.02.2014, 21.00 Uhr, bis zum 01.03.2014, 16.00 Uhr, hatten unbekannte Täter während der Karnevalsveranstaltung in Hildburghausen im „Narrensaal Haßfurter“ einem Gast die Geldbörse aus der Gesäßtasche entwendet. Darin befanden sich der Personalausweis, der Führerschein, eine EC-Karte, eine Krankenversicherungskarte und ca. 100 Euro Bargeld. Die Geldbörse ist grau und trägt die Aufschrift „Gines“.

In Hildburghausen hatten unbekannte Täter zwei große Wahlplakate beschädigt. Einer Polizeistreife fiel dies am 02.03.2014 gegen 21.30 Uhr, auf, dass am Kreisel in der Schleusinger Straße das Wahlplakat zerschnitten wurde. Die gleichen Beschädigungen wurden an einem weiteren Wahlplakat, ca. 150 Meter in Richtung Stadtmitte festgestellt. Es entstand ein Schaden von ca. 150 Euro.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen