27.02.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 27.02.2014

Bereich Suhl

Etwa 500 Euro Schaden verursachten Unbekannte an der vorderen Stossstange eines silberfarbenen Audis. Die Besitzerin hatte den Wagen am 26.02.2014 gegen 6.45 Uhr auf dem Personalparkplatz des „Oberen Hofs“ in Oberhof abgestellt. Als sie gegen 17.00 Uhr zurück zum Audi kam, stellte sie den Schaden fest. Der Verursacher hinterließ keine Nachricht.

In der Zeit vom 22.02.2014 bis 26.02.2014 entwendeten unbekannte Täter ein 12 Meter langes Edelstahlrohr einer Abzugsanlage. Das Rohr im Wert von ca. 800 Euro war außen am Gebäude einer Firma im Gewerbegebiet „Am fröhlichen Mann“ in Suhl angebracht und wurde von den Dieben von der Fassade abgeschraubt.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Unbekannte Täter brachen in der Zeit vom 01.02.2014 bis zum 26.02.2014 in das Schullandheim in Untermaßfeld ein und entwendeten Unterhaltungselektronik im Wert von ca. 500 Euro. Zudem wurden Feuerlöscher entleert und Inventar beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Ein in der Umkleidekabine des Schwimmbades „Rohrer Stirn“ vergessenes Handy „Samsung Galaxy“ wurde am 26.02.2014 zwischen 20.30 Uhr und 20.45 Uhr durch einen Unbekannten entwendet. Der Wert des Smartphons beträgt ca. 600 Euro. Das Gerät wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

Ohne die erforderliche Pflichtversicherung wurde eine 25-jährige Ford-Fahrerin in Jüchsen am 26.02.2014 gegen 7.00 Uhr festgestellt. Der PKW war seit Dezember 2013 nicht mehr versichert. Das Fahrzeug wurde vor Ort entstempelt und die Weiterfahrt untersagt.

In der Bahnhofstraße in Schmalkalden beschädigte am 26.02.2014 gegen 9.45 Uhr ein 71-jähriger Mercedes-Fahrer einen parkenden Opel. Der Mann verließ dann die Unfallstelle ohne sich um den verursachten Schaden von ca. 2.000 Euro zu kümmern. Der Besitzer des beschädigten Opel hatte den Unfall von einem Fenster aus beobachtet. Er merkte sich das Kennzeichen des flüchtenden Fahrzeugs und teilte dieses der Polizei mit. Durch die Beamten wurde dann die Halteranschrift angefahren und die Unfallflucht schnell aufgeklärt.


Bereich Bad Salzungen

Unbekannte Täter schnitten in der Nacht zum 26.02.2014 ein Loch in dem Drahtzaun eines Autohauses in der Salzunger Straße in Leimbach und gelangte so auf das Gelände Von einem abgestellten PKW Mercedes schraubten sie alle 4 Leichtmetallräder der Marke OZ- Racing ab. Der PKW wurde zudem auf Altreifen abgelegt und dabei beschädigt. Beute- und Sachschaden betragen insgesamt ca. 5.300 Euro.
Zum Diebstahl oder Verbleib der Leichtmetallräder sucht die Polizeiinspektion Bad Salzungen Zeugen. Telefonnummer: 03695 551-0.

Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl kontrollierten am 26.02.2014 gegen 19.30 Uhr in der Lengsfelder Straße in Dorndorf einen PKW Opel Astra.
Während der Kontrolle bemerkten die Beamten bei der 31-jährigen Fahrerin Anzeichen für den Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Amphetamin. Im Klinikum Bad Salzungen wurde der 31-Jährigen eine Blutprobe entnommen, anschließend wurde ihr die Weiterfahrt untersagt

Am 26.02.2014 wollte ein 19-jähriger Mann gegen 17.40 Uhr in der Michaelisstraße in Bad Salzungen Verwandte besuchen, wurde aber nicht eingelassen. Kurze Zeit später hörten Hausbewohner Glas splittern und stellten fest, dass die Scheibe der Hauseingangstür beschädigt war. Die alarmierten Polizeibeamten konnten anhand der Personenbeschreibung den jungen Mann in der Tatortnähe feststellen. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass er durch die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main gesucht wurde.


Bereich Hildburghausen

Am 26.02.2014 gegen 14.30 Uhr kam es im Kirchbühlweg in Lindenau zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Die 46-jährige Fahrerin eines VW-Kleintransporters fuhr rückwärts und übersah dabei eine 88-jährige Rentnerin, die gerade hinter dem Kleintransporter den Weg mit Hilfe eines Rollators überqueren wollte. Die Rentnerin wurde von einem Rad des Kleintransporters überrollt und zog sich dabei lebensbedrohliche Verletzungen zu. Sie wurde ins Helios-Klinikum Erfurt geflogen. Das Postauto wurde durch die Polizei für die Unfalluntersuchung sichergestellt. Insgesamt ist ein Schaden von 600 Euro entstanden.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen