31.01.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 31.01.2014

Bereich Suhl

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 30.01.2014 gegen 18.05 Uhr an der Senftekreuzung in Suhl. Der Fahrer eines PKW VW Golf kam aus Richtung Busbahnhof und musste an der Ampel verkehrsbedingt anhalten, bevor er an der Kreuzung links abbiegen konnte. Vor dem Golf befand sich ein weiterer PKW. Bei Freischaltung der Ampel auf Grün, fuhren beide Fahrzeugführer los. Gleichzeitig schaltete die Fußgängerampel auf Grün. Das erste Fahrzeug bog links ab. In der Zwischenzeit hatte eine Fußgängerin die Fahrbahn betreten. Dies erkannte der 27-jährige Golffahrer zu spät und erfasste die 48-jährige Frau frontal, wodurch diese schwer verletzt wurde. Sie musste nach notärztlicher Behandlung ins Klinikum gebracht werden. Bei dem Fahrzeugführer wurde während der Unfallaufnahme ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,43 Promille. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Sicherstellung des Führerscheines des Verursachers an. Am Golf entstand Sachschaden von ca. 500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Sachdienliche Informationen nimmt der Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer: 03681 369-0 entgegen.

Sachschaden von ca. 3.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am 30.10.2014 gegen 15.45 Uhr in der Gothaer Straße in Suhl. Der Fahrer eines PKW VW Golf befuhr die Gothaer Straße aus Richtung Ilmenau und wollte in die Friedrich-König-Straße fahren. Er fuhr in den Kreuzungsbereich ein, obwohl er Rot hatte. Der Golffahrer hatte sich an der Ampel der nächsten Einmündung orientiert, die bereits Grün zeigte. Auf der Kreuzung kam es zur Kollision mit einem vorfahrtsberechtigten PKW Audi. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Beamte der Einsatzunterstützung der Landespolizeiinspektion Suhl hielten am 30.01.2014 gegen 15.00 Uhr einen PKW BMW in der Meininger Straße in Suhl an. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass die Fahrerin unter erheblichen Alkoholeinfluss stand. Ein Test bei der 55-Jährigen ergab einen Wert von 2,26 Promille. Den Führerschein ist die Frau erst einmal los und eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Die Fahrerin eines PKW Opel Astra bog am 30.01.2014 gegen 11.05 Uhr an der Viaduktkreuzung auf die Würzburger Straße in Suhl ab. Dabei befuhr sie die linke der beiden Spuren. Während des Abbiegevorgangs wechselte die Opelfahrerin aber auch noch die Fahrspur und zog nach rechts. Dabei übersah sie den auf der rechten Spur befindlichen PKW Opel und es kam zur seitlichen Kollision. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 30.01.2014 ereignete sich gegen 16.15 Uhr ein Auffahrunfall in Niederschmalkalden. Ein 20-jähriger LKW-Fahrer musste verkehrsbedingt am Bahnübergang anhalten. Ein weiterer Fahrer eines LKW Kleintransporter erkannte dies zu spät und fuhr auf. Es entstand Sachschaden von insgesamt 3.000 Euro.

Auf glatter Fahrbahn kam am 30.01.2014 gegen 7.30 Uhr ein 50-jähriger Citroen- Fahrer in der Baumbachstraße in Meiningen ins Rutschen. Auf der abschüssigen Straße in Richtung Nachtigallstraße verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte mit einem parkenden PKW Opel. Dieser wiederum wurde beim Zusammenstoß auf einen parkenden PKW Skoda geschoben. Der Sachschaden wurde insgesamt auf 12.000 Euro geschätzt.

Am Stiller Tor in Schmalkalden kollidierten am 30.01.2014 gegen 8.00 Uhr ein PKW Opel und ein PKW Audi miteinander. Der aus Richtung Renthofstraße kommende 67-jährige Opel-Fahrer beachtete den vorfahrtsberechtigten PKW Audi nicht. Beim Zusammenstoß entstand Sachschaden von ca. 4.800 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Ein 21-Jähriger überschlug sich am 30.01.2014 gegen 11.00 Uhr mit seinem PKW Ford auf der Landstraße von Schwickershausen und Nordheim. Nach einer Linkskurve geriet das Fahrzeug ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Auf einem angrenzenden Feld kam der PKW zum Liegen. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Am PKW entstand Totalschaden.


Bereich Bad Salzungen

Am 30.01.2014 gegen 16.00 Uhr ereignete sich in der Leimbacher Straße in Bad Salzungen ein Auffahrunfall. Am Fußgängerüberweg auf Höhe des Friedhofs musste ein 25- jähriger Mann mit seinem PKW Skoda Superb verkehrsbedingt anhalten. Die 22-jährige Fahrerin des nachfolgenden PKW Peugeot hatte den Anhaltevorgang zu spät bemerkt, da sie nach links geschaut hatte. Sie fuhr mit ihrem PKW auf den Skoda auf. Der Peugeot wurde im Frontbereich stark beschädigt, so dass es sich um einen Totalschaden handelt. Am Skoda wurde die Heckstoßstange beschädigt. Der Gesamtschaden betrug ca. 3.000 Euro.

In der Straße „Untere Beete“ hatte ein Mann einen 26-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz in seine Wohnung aufgenommen. Am 30.01.2014 gegen 23.30 Uhr gerieten die beiden Männer jedoch in Streit, in deren Folge der 26-Jährige die Wohnung verlassen musste. Die Polizeibeamten wollten den Mann ohne festen Wohnsitz im Obdachlosenheim der Stadt Bad Salzungen unterbringen. Dabei versuchte der Mann ein Tütchen vor den Beamten zu verbergen. In dem Tütchen befand sich Cannabis. Die Drogen stellten die Beamten sicher und brachten den 26-Jährigen anschließend ins Obdachlosenheim. Eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde gefertigt.

In der Hauptstraße in Langenfeld kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen am 30.01.2014 im Zeitraum von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr die Einhaltung der Geschwindigkeit. Lediglich drei Fahrzeugführer waren zu schnell unterwegs, ihnen wurde eine Verwarnung erteilt. An einem Fahrzeug wurde Mängel festgestellt und eine Mängelanzeige gefertigt. Ein weiterer Fahrzeugführer erhielt eine Kontrollaufforderung, da er nicht alle notwendigen Papiere dabei hatte.


Bereich Hildburghausen

Am 30.01.2014 gegen 11.30 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz am Ärztehaus in der Schleusinger Straße in Hildburghausen eine Verkehrsunfallflucht. Zeugen konnten beobachten, wie die Fahrerin eines PKW Seat Alhambra beim Ausparken gegen einen dort stehenden PKW Ford Focus fuhr. Da sie mehrmals rückwärts rangieren musste, fuhr sie insgesamt zweimal gegen den Ford und verursachte dadurch einen Schaden von ca. 1.000 Euro.

Auf dem Kreisel in der Schleusinger Straße in Hildburghausen kam es am 30.01.2014 kurz nach 11.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW Opel Van wollte im Kreisel den vor ihm fahrenden PKW VW Passat bei unklarer Verkehrslage überholen und stieß dabei seitlich mit dem VW Passat zusammen. Durch diesen Unfall entstand ein Schaden von ca. 1.100 Euro.

In Hinternah beachtete der Fahrer eines LKW VW Crafter am 30.01.2014 gegen 14.45 Uhr beim Herausfahren von einem Parkplatz nicht das vorfahrtsberechtigte Kleinkraftrad Simson S 51. Zum Glück wurde kein Verkehrsteilnehmer verletzt und es entstand nur geringer Schaden von ca. 50 Euro.

Am 30.01.2014 gegen 17.45 Uhr ereignete sich in der Georgstraße in Eisfeld ein Auffahrunfall. Hier bemerkte der Fahrer eines PKW Opel Corsa zu spät, dass der vor ihm fahrende Fahrer eines PKW Opel Zafira verkehrsbedingt anhalten musste. Durch den Aufprall verursachte der Corsa-Fahrer einen Schaden von 3.500 Euro.

Am 30.01.2014 gegen 23.45 Uhr stellten die Polizeibeamten in Schleusingen fest, das der Fahrer eines PKW VW sein Fahrzeug unter Einfluss von Alkohol fuhr. An der Insel wurde der 56-Jährige einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Test ergab einen Atemalkoholwert von 0,59 Promille. Eine Weiterfahrt wurde untersagt und ein gerichtsverwertbarer Test vorgenommen.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen