20.01.2014
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 20.01.2014

Bereich Suhl

Ein PKW VW Polo wurde am 19.01.2014 gegen 22.50 Uhr in der Talstraße in Zella-Mehlis durch Beamte des Inspektionsdienstes der Landespolizeiinspektion Suhl angehalten. Bei der Kontrolle wurde bekannt, dass das Fahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum ohne Versicherungsschutz benutzt wurde. Gegen den 25-jährigen Halter wurde Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz erstattet.

Ein unbekannter Täter warf am 18.01.2014 gegen 22.30 Uhr in der Großen Beerbergstraße in Suhl einen Stein gegen ein Fenster einer Wohnung im 1. Obergeschoss. Die Scheibe wurde dadurch zerstört. Der Wohnungsbaugesellschaft entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat oder zum Täter machen können. Informationen nimmt der Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer: 03681 369-0 entgegen.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein schwarzer PKW VW wurde in der Zeit vom 18.01.2014, 20.30 Uhr, bis 19.01.2014, 16.45 Uhr, durch unbekannte Täter am Nonnenplan in Meiningen beschädigt. Die hinteren Reifen des PKW wurden zerstochen und die Außenspiegel beschädigt. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer: 03693 591-0 zu kontaktieren.

Eine 35-jährige Audi-Fahrerin wurde am 18.01.2014 gegen 23.00 Uhr in Metzels mit 1,10 Promille erwischt, als sie mit ihrem Fahrzeug unterwegs nach Hause war.Die Blutentnahme wurde im Klinikum durchgeführt.

Ein Wildunfall mit einem Wildschwein führte am 19.01.2014 gegen 20.15 Uhr zwischen Brotterode und Ruhla zu Sachschaden an einem PKW von ca. 1.000 Euro. Das Wildschein flüchtete in den angrenzenden Wald.


Bereich Bad Salzungen

Ein derzeit noch unbekannter Täter entriss der Kassiererin des “PAB-Kinocenter” in den Abendstunden des 19.01.2014 einen Beutel mit Bargeld in noch unbekannter Höhe. Die Polizei wurde gegen 20.40 Uhr über den Sachverhalt informiert. Demnach hielt sich ein ca. 180 Zentimeter großer, junger Mann um diese Zeit im Kassenbereich des Kinocenters auf, als dort die Kassiererin die Tageseinnahmen aus der Kasse entnahm. Der mit einer dunklen Jeans, dunklen Jacke und einer Wollmütze bekleidete Mann, entriss der Kassiererin den Beutel mit dem Geld und flüchtete. Zwei Zeugen der Tat verfolgten den Räuber, konnten ihn jedoch nicht mehr einholen.

Während einer Streifenfahrt fiel den Beamten am 19.01.2014 gegen 10.30 Uhr ein beschädigter PKW Toyota auf. Der PKW stand gegenüber dem Busbahnhof in Bad Salzungen. Es wurde festgestellt, dass der linke hintere Reifen platt war. Zudem hatten unbekannte Täter die Heckscheibe des Autos mit einem Gullydeckel eingeschlagen. Gegenstände wurden aus dem Fahrzeug nicht entwendet. Mögliche Motivlage für die Tat könnte ein im Bereich der Heckscheibe abgelegter Fanschal eines Bundesligavereins sein, der dem unbekannten Täter vermutlich missfallen hatte. Zeugen dieser Straftaten werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695 551-0 zu melden.

Zu einem Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung kam es am 19.01.2014 gegen 16.00 Uhr zwischen Bad Liebenstein und Barchfeld. Ein Mercedesfahrer war dort unterwegs, als plötzlich am Abzweig nach Meimers ein Reh auf die Fahrbahn sprang und in der Folge gegen die linke Fahrzeugseite des Mercedes prallte. Bei dem Unfall entstand bei dem PKW ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Das Reh überlebte den Unfall nicht.

Ein aufmerksamer Bürger entdeckte während eines Spazierganges am Nachmittag des 18.01.2014 einen Hund, welcher in einem Drainagerohr an der Werksbahnstrecke zwischen Hämbach und Kaiseroda feststeckte. Die alarmierte Feuerwehr aus Tiefenort konnte den Hund unverletzt aus seiner Lage befreien. Der Hundehalter wurde durch die Polizei verständigt und holte seinen Hund bei der Feuerwehr ab.


Bereich Hildburghausen

Am 19.01.2014 kurz vor 18.00 Uhr kam es auf der Landstraße zwischen Sophienthal und Steinfeld zu einem Wildunfall. Ca. 500 Meter hinter dem Abzweig Stressenhausen konnte der Fahrer eines PKW VW Golf einem Reh nicht mehr ausweichen. Dadurch entstand am PKW VW Golf ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle.

Am 20.01.2014 kurz vor 6.00 Uhr ereignete sich auf der Landstraße zwischen Fehrenbach und Masserberg ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW Audi kam aus noch unbekannten Gründen in einer sehr scharfen Rechtskurve nach links von der Straße ab, fuhr dort in den Straßengraben. Der PKW kam auf dem Dach zum Liegen. Ob sich der Fahrer dabei verletzte, ist bisher der Polizei noch nicht bekannt. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

Am 19.01.2014 gegen 22.20 Uhr wurde in Hildburghausen ein 31-jähriger Hildburghäuser von einer ihm unbekannten männlichen Person ins Gesicht gespuckt. Der Hildburghäuser hielt sich zu dieser Zeit in Höhe des Rathauses auf, als ihm diese Person beim Vorbeilaufen anspuckte.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen