16.12.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 16.12.2013

Bereich Suhl

Mit überhöhter Geschwindigkeit und rücksichtslos fuhr der Fahrer eines PKW Rover am 15.12.2013 kurz vor Mitternacht durch das Stadtgebiet von Suhl. Aufmerksame Bürger meldeten dies der Polizei. Die eingesetzten Beamten stellten das Fahrzeug schließlich in der Großen Beerbergstraße auf Höhe Einmündung Schwarzwasserweg mit einem platten Reifen fest. Der 28-jährige Fahrer stand offensichtlich unter starker Alkoholeinwirkung. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,87 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Die Beamten prüften die gefahrene Strecke des 28-Jährigen nach möglichen Beschädigungen ab. Glücklicherweise wurde keine Fremdschäden festgestellt. Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde gefertigt.

In einer Diskothek in der Meininger Straße in Zella-Mehlis kam es am 15.12.2013 gegen 3.30 Uhr zu einer Körperverletzung. Ein noch unbekannter Mann und ein 19-Jähriger befanden sich mit anderen Gästen auf der Tanzfläche. Aus bisher unbekannten Gründen schlug der Unbekannte dem 19-Jährigen einen Bierflasche von hinten mit voller Wucht an die rechte Wange. Die Flasche zerbrach und verletzte den Geschädigten im Gesicht. Die Schnittwunde musste im Klinikum Suhl genäht werden. Derzeit gibt keine Hinweise auf den Täter.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Durch unbekannte Täter wurde ein Stromverteilerkasten im Industriegebiet Rohrer Berg in Meiningen erheblich beschädigt. In der Zeit vom 14.12.2013, 17.00 Uhr bis 15.12.2013, 8.50 Uhr, wurde der Kasten im Wert von ca. 2.500 Euro vermutlich mit Feuerwerkskörpern zerstört.

Am 15.12.2013 ereignete sich gegen 19.00 Uhr in der Neu-Ulmer-Straße in Meiningen ein Auffahrunfall. Ein Rettungsfahrzeug im Einsatz, beabsichtigte sich in den fließenden Verkehr einzuordnen. Eine KIA-Fahrerin ermöglichte die Einfahrt. Die dahinter befindliche 38-jährige VW-Fahrerin schätzte die Situation falsch ein und fuhr auf den KIA auf. Schaden von ca. 2.000 Euro entstand an den Fahrzeugen. Der RTW wurde nicht beschädigt und konnte zu seinem Einsatzort fahren.


Bereich Bad Salzungen

Unbekannte Täter hatten im Zeitraum vom 13.12.2013, 14.00 Uhr, bis zum 14.12.2013, 11.40 Uhr in der Lengsfelder Straße in Tiefenort, Ortsteil Hämbach einen Schuppen aufgebrochen. Die Eingangstür wurde aufgehebelt. Aus dem Schuppen wurden zwei Mountainbikes der Marke Bergamont und ein grün-weißes Motorcrossrad der Marke Kawasaki entwendet. Der Diebstahlsschaden betrug ca. 4.500 Euro. Personen, die zu diesem Diebstahl sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Bereits am 13.12.2013 gegen 7.00 Uhr ereignete sich auf dem Flößrasen in Bad Salzungen ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrzeugführer sich pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernte. Die 62-jährige Fahrerin eines PKW Renault befuhr den Flößrasen aus Richtung Kloster kommend in Richtung Stadtzentrum. Auf Höhe des neuen Freizeitparks kam ihr ein PKW entgegen. Beide PKW berührten sich an den Spiegeln und die Spiegel wurden beschädigt. Die 62-Jährige hielt an, aber der Fahrer des anderen PKW fuhr einfach weiter. Am Renault entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Personen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Verkehrsunfall geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695 551-0.

Am 16.12.2013, 7.25 Uhr, wollte eine 38-jährige Frau mit einem Kinderwagen und vier Kindern den Fußgängerüberweg in der Erzberger Allee oberhalb des Kriegerdenkmals in Bad Salzungen überqueren. Der Fahrer eines Fahrzeuges, welches von links kam, hatte bereits angehalten. Daraufhin betrat die Frau mit den Kindern den Überweg. Von rechts näherte sich ein Fahrzeug, dessen Fahrer den Überweg überfuhr, ohne die Frau passieren zu lassen. Dabei wurde fast der Kinderwagen mit dem Kleinkind gestreift. Das Kennzeichen des PKW konnte erkannt werden. Der Fahrzeugführer des PKW, das bereits angehalten hatte, wird gebeten, sich bei Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.


Bereich Hildburghausen

Am 15.12.2013 kurz vor 16.00 Uhr ereignete sich auf der Landstraße zwischen Zollbrück und Rappelsdorf ein Verkehrsunfall, bei dem ein Unfallbeteiligter schwer verletzt wurde. In Richtung Schleusingen fuhren mehrere Fahrzeuge hintereinander. Kurz nach dem Ortsausgang von Zollbrück überholte der 74-jährige Fahrer eines PKW Toyota Corolla den vor ihm fahrenden PKW Seat Ibiza. Da der 74-Jährige seine Geschwindigkeit beim Überholen nicht erhöhte, zog sich der Überholvorgang bis zum Ausgang der anschließenden Rechtskurve. Hier bemerkte der Toyota-Fahrer einen PKW im Gegenverkehr und scherte zu kurz vor dem Seat ein. Dadurch kam es zur seitlichen Berührung beider Fahrzeuge und der Seat wurde nach rechts von der Straße gedrängt. Hier stieß er gegen einen Wasserdurchlass und der 88-jährige Fahrer wurde dadurch schwer verletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 5.100 Euro.

Auf der Landstraße zwischen Brünn und Eisfeld kam es am 15.12.2013 gegen 18.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine Person leicht verletzte. Die Fahrerin eines PKW BMW kam aus noch ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden PKW Opel Astra zusammen. Durch den Aufprall verletzte sich die Unfallverursacherin leicht. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 32.000 Euro.

Auf Grund unangepasster Geschwindigkeit bei Straßenglätte ereignete sich am 16.12.2013 gegen 5.00 Uhr auf der Landstraße zwischen Gerhardtsgereuth und Wiedersbach ein Verkehrsunfall. Der 28-jährige Fahrer eines PKW Renault Twingo verlor Ausgangs einer Rechtskurve im Waldstück die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam dort nach links von der Straße ab. Dabei wurde dort ein Stück vom Wildzaun beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 2.500 Euro.

Am 14.12.2013 in der Zeit von 7.30 Uhr bis 17.45 Uhr kam es auf dem Gelände der AVIA-Tankstelle in Eisfeld zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges, vermutlich ein LKW beschädigte beim Aus- bzw. Einparken einen dort stehenden VW-Kleintransporter T4 und verursachte dadurch einen Schaden von ca. 3.000 Euro.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen