24.10.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 24.10.2013

Bereich Suhl

In der Nacht zum 23.10.2013 brachen unbekannte Täter gewaltsam in vier PKW der Marken Volkswagen, Ford, Renault und Toyota ein. An allen Fahrzeugen, welche von ihren Besitzern am Abend auf dem Parkdeck einer Tiefgarage in der Suhler Bahnhofstraße abgestellt wurden, zerschlugen die Unbekannten die Scheiben der Fahrer- oder Beifahrertür und durchsuchten anschließend das Fahrzeuginnere. Die Beute bestand aus zwei Brilllen, einem Ladekabel und einer Halterung für ein mobiles Navigationsgerät, einem Schlüssel zur Tiefgarage, mehreren Musik-CD sowie zwei Flaschen Sekt. Der Schaden an den Fahrzeugen übersteigt mit über 1.000 Euro den Wert der Beute um ein Vielfaches.

Gegen 7.00 Uhr befuhr am 23.10.2013 eine 62-Jährige mit ihrem PKW Skoda den Kreisverkehr in Benshausen. Plötzlich wurde die Frau links von einem braunen Geländewagen der Marke Mitsubishi überholt. Hierbei kollidierte der Mitsubishi mit der vorderen linken Fahrzeugseite des Skodas und beschädigte die Stoßstange, den Scheinwerfer sowie den Kühlergrill. Der Fahrer des Geländewagens hielt nach dem Unfall nicht an und verließ den Kreisverkehr sehr zügig in Richtung Benshausen. Der Schaden am Skoda wird auf 2.000 Euro geschätzt. An der rechten Fahrzeugseite des Geländewagens müssten zumindest Lackschäden zu sehen sein.

Von einem VW Caddy, welcher in der Ludwig-Jahn-Straße in Zella-Mehlis abgestellt war entwendeten Unbekannte in der Nacht zum 23.10.2013 das vordere Kennzeichen „SM-ZM 167“.

Zwischen dem 21. und 23.10.2013 versuchten unbekannte Täter in eine Gaststätte in der Forstgasse in Zella-Mehlis einzudringen. Nachdem sie Schaden an der Feuerschutztür des Seiteneingangs in Höhe von ca. 1.000 Euro mittels Hebelwerkzeug angerichtet hatten und die Tür trotzdem standhielt, nahmen sie 10 leere Bierkästen mit.

Ein 59-jähriger Suhler wurde am Mittag des 23.10.2013 mit einem ganz miesen Trick um seine Halskette im Wert von ca. 300 Euro gebracht. Der Mann befand sich vor seinem Wohnhaus in der Robert-Koch-Straße, als plötzlich ein schwarzer VW Golf neben ihm am Straßenrand anhielt. Die Beifahrerin bat ihn um Auskunft nach dem Weg zum Klinikum, weil sie dort ihrem kranken Vater zum 70. Geburtstag gratulieren wolle. Der Suhler erklärte der Frau den nicht all zu weiten Weg, woraufhin die Frau „überglücklich und dankbar“ aus dem Golf ausstieg und dem 59-Jährigen um den Hals fiel. Sie hatte dabei eine goldfarbene Kette in der Hand, welche sie dem Mann als Dank schenken wollte. Obwohl der Suhler energisch ablehnte, legte ihm die etwa 25 Jahre alte und mit osteuropäischem Akzent sprechende Frau eigenhändig die Kette um den Hals, stieg wieder ein und fuhr im Golf davon. Erst zu Hause bemerkte Suhler, dass die Frau seine wertvolle Goldkette in einem Zug gegen das billige „Geschenk“ an seinem Hals ausgetauscht hatte und erstattete Anzeige bei der Polizei. Die Frau beschrieb er als ca. 1,60 bis 1,65 Meter groß und von normaler Statur. Die langen schwarzen Haare trug sie im Nacken als Pferdeschwanz gebunden. Bekleidet war die Frau mit einer schwarzen Hose sowie mit einem blauen Oberteil. Zum Fahrzeug konnte der Geschädigte keine näheren Angaben machen.

In der Linsenhofer Straße in Suhl kontrollierten Beamte der Einsatzunterstützung Suhl am 23.10.2013 gegen 19.20 Uhr einen PKW Audi und stellten dabei Alkoholgeruch im Fahrzeuginneren fest. Ein Test ergab bei der 56-jährigen Fahrerin einen Wert von 1.07 Promille. Den Führerschein konnten die Beamten nicht einziehen, er war der Frau bereits wegen Trunkenheit im Verkehr vorläufig entzogen worden.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 23.10.2013 ereignete sich um 17.00 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Straße zwischen Wallbach und Metzels. Der Unfallverursacher hatte in der Oberen Hauptstraße eine Warnbake touchiert. Als er den Fahrfehler korrigieren wollte, geriet das Fahrzeug ins schlingern und auf die Gegenfahrbahn, wo es in Folge zur Kollision mit dem Gegenverkehr kam. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt ca. 7.000 Euro.

Ein Unfall mit einer leicht verletzten 59-jährigen Skodafahrerin und einem Gesamtschaden von 8.500 Euro ereignete sich am 23.10.2013 um 8.15 Uhr auf der Landstraße zwischen Sülzfeld und Meiningen. Eine 23-jährige Fahrzeugführerin fuhr von Meiningen kommend in Richtung Sülzfeld. Aus bisher unbekannter Ursache kam sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort seitlich mit der späteren Geschädigten. Nach ambulanter Behandlung im Klinikum Meiningen konnte die 59-Jährige das Krankenhaus wieder verlassen.

Eine unglückliche Kettenreaktion unter Beteiligung von zwei PKW und einem LKW führte am 23.10.2013 gegen 15.30 Uhr auf der Landstraße wischen Herpf und Stepfershausen zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von ca. 4.500 Euro. Der Unfallverursacher fuhr mit seinem VW Passat von Herpf kommend in Richtung Stepfershausen. Als er einen LKW überholen und nach links ausscheren wollte, erkannte er im Gegenverkehr einen VW Golf. In weiterer Folge brach er seinen Überholvorgang ab und scherte wieder hinter dem LKW ein. Der sich im Gegenverkehr befindliche Golf-Fahrer wollte ebenfalls einen Zusammenstoß vermeiden und nach rechts ausweichen. Bei diesem Manöver verlor er jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug, welches zwischenzeitlich ins schleudern und auf die Gegenfahrbahn geraten war, wo es zur Kollision mit einem weiteren PKW Ford kam. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit.


Bereich Bad Salzungen

Bereits zweimal in den letzten Tagen kam es jeweils Nachts zu Diebstählen im Baustellenbereich der B 285 zwischen Hartschwinden und Dermbach.
Die Täter öffneten hier gewaltsam transportable Baustellenampeln und entwendeten die Batterien. Der Gesamtschaden beträgt ca. 1.600 Euro.

Zu einer Verkehrsbehinderung der „anderen Art“ kam es am Abend des 23.10.2013 in Bad Liebenstein. Ein Schwan hielt sich hier auf der Straße vor der Eisdiele auf und wollte diesen Bereich partout nicht verlassen.
Die Liebensteiner Feuerwehr fing den Schwan ein und brachte ihn zu seinem Teich im Elisabethpark zurück.


Bereich Hildburghausen

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am 23.10.2013 in der Zeit von 6.30 Uhr bis 15.20 Uhr in Gleicherwiesen auf dem Parkplatz für die Beschäftigten der dortigen Schweinezuchtanlage. Ein abgestellter PKW Ford wurde am Heckbereich durch ein noch unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Die Fahrerin des Ford schätzte den Schaden auf ca. 2.500 Euro.

Am 24.10.2013 entwendeten zwei noch unbekannte Täter gegen 3.50 Uhr in der Wiedersbacher Straße in Hildburghausen vom Fahrrad der Zeitungsausträgerin die vordere Beleuchtung im Wert von ca. 30 Euro. Beide Täter wurden wie folgt beschrieben. Ein Täter hat lange schwarze lockige zu einem Pferdeschwanz zusammengebundene Haare und war mit einer schwarzen Jacke bekleidet. Der zweite Täter hat lockige, etwas kürzere Haare und war mit einer roten Jacke mit der Aufschrift „MARLBORO“ bekleidet.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen