10.10.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 10.10.2013

Bereich Suhl

Vier zum Teil schwerst verletzte Personen und hoher Sachschaden war die Bilanz eines schweren Verkehrsunfall heute Vormittag gegen 9.20 Uhr. Ein 54-Jähriger befuhr mit seinem LKW Daimler mit Anhänger die Landstraße von Zella-Mehlis kommend in Richtung Gotha. Zwischen dem Süd- und Nordknoten bei Oberhof kam der LKW aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden PKW VW aus dem Landkreis Gotha. Der 59-jährige Fahrer des Golfes, seine 58-jährige Frau und eine weitere Insassin waren durch die Wucht des Aufpralls im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr zum Teil schwerst verletzt geborgen werden. Der Rettungshubschrauber war im Einsatz und brachte die Verletzten in Krankenhäuser. Die Staatsanwaltschaft Meiningen beauftragte einen Gutachter, der die genaue Unfallursache ermittelt. Die Landstraße war für ca. 4,5 Stunden voll gesperrt.

Ein Schweißgerät, ein Kompressor und ein Werkzeugbehälter waren das Beutegut unbekannter Täter in eine Firma am LOMO-Autohof in der Rennsteigstraße in Zella-Mehlis. Der oder die Täter schlugen in der Zeit vom 01.10.2013, 15.30 Uhr, bis 09.10.2013, 17.15 Uhr, zunächst eine Scheibe eines Tores ein und riegelten dann das Garagentor auf. Aus dem Inneren der Garage wurden die Gegenstände schließlich entwendet. Der Beuteschaden wird auf ca. 770 Euro geschätzt. Der Sachschaden hielt sich glücklicherweise gering.

Gegen 15.20 Uhr wollte am 09.10.2013 der Fahrer eines PKW Seat von der Kurzen Straße auf die vorfahrtsberechtigte Talstraße in Zella-Mehlis nach rechts auffahren. Er beachtete dabei den auf der Talstraße von Benshausen kommenden PKW Audi nicht rechtzeitig und es kam zur Kollision. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 5.500 Euro.

Ein 71-Jähriger befuhr am 09.10.2013 gegen 15.15 Uhr mit seinem PKW Seat die linke der beiden Fahrspuren am Zellaer berg in Zella-Mehlis, als eine Baustelle die zweispurige Fahrbahn auf eine Spur einengte. Der Seatfahrer zog sein Fahrzeug auf die rechte Spur und beachtete dabei den auf der rechten Spur fahrenden LKW nicht. Es kam zur Kollision, bei der glücklicherweise niemand verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 6.500 Euro.

Auf dem Parkplatz des Meeresaquariums in der Beethovenstraße in Zella-Mehlis wurde am 09.10.2013 gegen 12.30 Uhr ein roter PKW Opel von dem Fahrer eines anderen Fahrzeuges beim rückwärts Ausparken angefahren und beschädigt. Der Fahrer des Opels fand einen Zettel mit Kennzeichen und Telefonnummer an seinem Fahrzeug. Daraufhin wird der Verursacher schnell ermittelt sein. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Beim Ladendiebstahl wurde am 09.10.2013 gegen 12.35 Uhr ein 50-Jähriger in einem Supermarkt im Lauterbogencenter in Suhl erwischt. Er hatte eine Flasche Bier und einen Fläschchen Pfefferminzlikör aus dem Regal genommen. Den Likör trank er sofort aus und wollte den Kassenbereich, ohne zu bezahlen, verlassen.

Unbekannte Täter drangen in der Zeit vom 08.10.2013, 22.15 Uhr, bis 09.10.2013, 7.00 Uhr, über ein Fenster in das Gebäude eines Ladens in der Oberhofer Straße in Steinbach-Hallenberg ein. Im Inneren bewegten sich der oder die Täter gezielt zu dem Spielautomaten im Gastraum, hebelten diesen auf und entnahmen das Geld in noch unbekannter Höhe. Der verursachte Sachschaden beträgt ca. 50 Euro.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Beim versuchten Ladendiebstahl wurde am 09.10.2013 gegen 19.5 Uhr ein 50-Jähriger in der Näherstiller Straße in Schmalkalden beobachtet. Der Mann versuchte Lebensmittel unter seiner Jacke zu verstauen. Da gegen ihn letzte Woche ein Hausverbot ausgesprochen wurde, machte er sich neben dem Ladendiebstahl auch wegen Hausfriedensbruch strafbar. Dem stark alkoholisierten Mann (2,21 Promille) wurde am 09.10.2013 durch Polizeibeamte erneut das Betretungsverbot des Geschäftes ausgesprochen. Bei weiteren Verstößen drohen wieder Anzeigen wegen Hausfriedensbruch.

Ein 62-jähriger Radfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall am 09.10.2013 gegen 15.00 Uhr auf der Bundesstraße 19 zwischen Schwallungen und Niederschmalkalden schwer verletzt. In Höhe einer Baustelleneinfahrt fuhr der Radfahrer ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, nach links über die Fahrbahn. Der Mann kollidierte seitlich mit einem PKW Seat, dessen 24-jährigen Fahrerin keine Chance zum Bremsen hatte. Wegen einer erlittenen Kopfverletzung wurde der Radfahrer ins nächste Krankenhaus gebracht. An PKW und Rad entstand Sachschaden von ca. 550 Euro.

Gegen 16.10 Uhr wurde am 09.10.2013 in der Lindenallee auf der Zufahrtsstraße zum ehemaligen Wirtschaftsgebäude der Bahn in Meiningen ein Skateboard-Fahrer angefahren und verletzt. Der Nissan-Fahrer setzte nach dem Zusammenstoß seine Fahrt fort. Der Skateboard-Fahrer erlitt eine Verletzung am Knie. Gegen den Fahrer des PKW wird nun wegen Verkehrsunfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Das Kennzeichen des Verursachers wurde von Zeugen der Polizei gemeldet.

In der Bernhardtstraße in Meiningen ereignete sich am 09.10.2013 gegen 15.45 Uhr ein Auffahrunfall mit insgesamt 4.000 Euro Sachschaden. Um einem Einsatzfahrzeug mit Sonder- und Wegerecht freie Bahn zu schaffen, musste ein VW-Fahrer bremsen und stehen bleiben. Ein 23-jähriger Opel-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf.


Bereich Bad Salzungen

Am 09.10.2013 gegen 14.30 Uhr wurde in der Burgseestraße in Bad Salzungen ein 59-jähriger Mann durch einen jungen Mann gefragt, ob er ihm Geld wechseln könnte. Während der 59-Jährige seine Geldbörse öffnete, griff der junge Mann in Geldbörse und entnahm mehrer Geldscheine. Anschließend flüchtete der Dieb mit seiner Begleiterin. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: ca. 18 Jahre alt, 160 Zentimeter groß, schlanke Gestalt und schwarze Haare. Bei der Begleiterin handelte es sich um ca. 20-jährige Frau mit schwarzem schulterlangem Haar. Die Polizeiinspektion Bad Salzungen bittet um Hinweise zu diesem Diebstahl unter der Telefonnummer: 03695 551-0.

Bei einer Verkehrskontrolle am 09.10.2013 gegen 16.30 Uhr in der Hohleborner Straße in Langenfeld, stellten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen fest, dass ein 50-jähriger Mann sein Kleinkraftrad SR 50 führte, ohne Besitz der dazu erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein. Die Beamten untersagtem dem 50-Jährigem die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz. Der 50-Jährige stellte sein Kleinkraftrad bei einer Firma in Langenfeld unter.

Eine 18-jährige Fahrerin eines PKW VW Lupo wollte am 09.10.2013 gegen 21.20 Uhr aus der Otto-Grotewohl-Straße nach links auf die Leimbacher Straße auffahren. Dabei beachtete sie die Vorfahrt des auf der Leimbacher Straße fahrenden VW Golf nicht. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge und beide Autos wurde beschädigt. Der Schaden wurde auf je 4.000 Euro geschätzt.

Am 09.10.2013 gegen 21.30 Uhr stellte Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen auf einem Parkplatz unterhalb des Klinikums in Bad Salzungen einen PKW Audi A4 fest, bei dem der Versicherungsschutz abgelaufen war. Das amtliche Kennzeichen war in den polizeilichen Auskunftssystemen zur Fahndung ausgeschrieben. Die Ermittlung der Polizeibeamten ergab, dass der Fahrzeughalter sich im Klinikum zu Behandlung befand. Der 43-Jährige wurde aufgesucht und darüber belehrt, dass die amtlichen Kennzeichen entwertet wurden und der PKW nicht mehr im öffentlichen Verkehrsraum bewegt werden darf.

Unbekannte Täter hatten aus einem ungesicherten Hühnerstall in der Gartenstraße in Leimbach in der Zeit vom 08.10.2013, 20.00 Uhr, bis zum 09.10.2013, 5.00 Uhr, vier Zwerghühner der Rasse „Hamshire“ entwendet.


Bereich Hildburghausen

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am 09.10.2013 gegen 11.30 Uhr auf dem Hildburghäuser Marktplatz. Eine noch unbekannte Fahrerin eines PKW fuhr rückwärts aus einer Parklücke heraus, ohne auf den hinter ihr stehenden PKW Ford Focus zu achten. Nach dem Anstoß schaute sich die Unfallverursacherin nach hinten um und verließ einfach die Unfallstelle, ohne sich um den von ihr verursachten Schaden von ca. 100 Euro zu kümmern.

Im Zeitraum vom 23.09.2013 bis zum 08.10.2013 hatten unbekannte Täter in Stressenhausen ein Spannkabel von einem Straßenbeleuchtungsmast in der Bahnhofstraße abgeschnitten und gestohlen. Das Spannkabel aus Kupfer hat einen Wert von ca. 250 Euro.

In Hildburghausen hatten unbekannte Täter ein Fahrrad gestohlen, dass der Geschädigte am 06.10.2013 gegen 19.30 Uhr im Walkmühlenweg, in der Nähe zur Dammstraße abstellte und dort an einem Betongartenpfosten anschloss. Als er gegen 22.30 Uhr sein Fahrrad wieder abholen wollte, war es weg. Das Mountainbike war komplett schwarz pulverisiert und beide Laufräder hatten jeweils eine rote Speiche und alle Radnaben waren ebenfalls rot. Das Fahrrad vom Hersteller „Storck“ (steht auf dem Rahmen) hat einen Wert von ca. 3.000 Euro.

Am 09.10.2013 in der Zeit von 18.00 Uhr bis 20.15 Uhr hatten unbekannte Täter in Hildburghausen zwei Fahrräder vom Gepäckträger eines PKW VW Golf, der auf dem Parkplatz vor der Gaststätte „An den gemauerten Teichen“, auch „Zur Erdbeere“ genannt stand, abgebaut und gestohlen. Die Fahrräder, ein Mountainbike, Marke: Scott, Typ: TONAPAH, Farbe: dunkelrot, 24 Gänge, Lenker mit Hörnern, ansteckbares Licht und ein Damenrad, Marke: Kettler, Typ: Dixi, Farbe: Silber, 7 Gänge , typisches Lichteinrichtung mit Dynamo waren mit zusätzlichen Fahrradschlössern am Gepäckträger gesichert. Der Wert der gestohlenen Fahrräder ist der Polizei noch nicht bekannt.

Zur Zeit werden vermehrt im oberen Waldgebiet des Landkreises Hildburghausen amtliche Kennzeichen von Fahrzeugen abgebaut und entwendet. In den letzten 24 Stunden wurden bei der Polizei drei Anzeigen erstattet. So wurde in der Nacht zum 09.10.2013 in Heubach von einem PKW Fiat Scudo, der auf dem Parkplatz am Friedhof stand, das hintere amtliche Kennzeichen „G-CL 439“ entwendet.
In der gleichen Nacht wurde in Schönbrunn von einem in der Gabeler Straße abgestellten PKW Toyota Corolla das vordere amtliche Kennzeichen „HBN-P 150“ und von einem in der gleichen Straße abgestellten PKW VW Lupo das hintere amtliche Kennzeichen „HBN-X 549“ gestohlen.

Am 09.10.2013 in der Zeit von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr hatten unbekannte Täter versucht in Hildburghausen in eine Wohnung in der Schleusinger Straße einzubrechen. Es wurde versucht die Wohnungstür aufzuhebeln, was den Tätern nicht gelang. Dadurch ist Schaden an der Tür, im Bereich des Schließbleches entstanden.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen