01.10.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 01.10.2013

Bereich Suhl

Eine neue Betrugsmasche wurde einer jungen Familie aus Suhl zum Verhängnis. Über das Internet wurde ein Hund in Kamerun gekauft. Dafür überwies die Familie einen Betrag von 200 Euro. Kurze Zeit später folgte eine weitere Forderung von 600 Euro für eine Reiserücktrittsversicherung, welche durch die Geschädigten geleistet wurde. Stutzig wurde die Familie erst, als erneut 160 Euro abverlangt wurden. Sie informierten sich beim zuständigen Veterinäramt und erhielten von dort die Mitteilung, dass es sich hierbei eindeutig um Betrug handelt. Es wurde Anzeige erstattet.

Die Fahrerin eines PKW Hyundai erschien am 30.09.2013 im Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl und erstattete Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht. Sie hatte ihren PKW gegen 6.50 Uhr in der Bahnhofstraße in Suhl geparkt und als sie gegen 17.15 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie Beschädigungen an der linken Seite fest. Der Schaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher ist nicht bekannt.

Der Fahrer eines LKW befuhr am 30.09.2013 gegen 14.40 Uhr die Schleusinger Straße in Suhl in Richtung Stadtzentrum. Vor dem LKW befand sich ein PKW Opel. Dessen Fahrer musste verkehrsbedingt anhalten, was der LKW-Fahrer zu spät erkannte und auffuhr. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

Sachschaden von ca. 6.500 Euro entstand bei einem Auffahrunfall am 30.09.2013 gegen 14.25 Uhr in der Suhler Straße in Steinbach-Hallenberg. Der Fahrer eines PKW VW Passat bremste sein Fahrzeug verkehrsbedingt ab. Dies bemerkte der folgende Fahrer eines PKW VW Golf nicht rechtzeitig und fuhr auf. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Ein Schneidegerät im Wert von ca. 900 Euro war die Beute von unbekannten Tätern. Sie hatten das Gerät im Zeitraum vom 27.09.2013, 14.30 Uhr, bis zum 30.09.2013, 7.30 Uhr, aus einem im Rohbau befindlichem Einfamilienhaus im Mückental in Benshausen widerrechtlich entwendet. Der Neubau war noch nicht vollständig mit Türen versehen.

Unbekannte Täter brachen in der Zeit vom 28.09.2013, 18.00 Uhr, bis 30.09.2013, 6.00 Uhr, gewaltsam die Tür zu einem Geschäft in der Friedrich-König-Straße in Suhl auf. Im Inneren wurde der Verkaufsraum durchsucht, Schubfächer geöffnet und die Kasse, der im Verkaufraum befindlichen Postecke geöffnet. Daraus wurden Postwertzeichen in unbekannter Zahl entwendet. Der verursachte Schaden am Geschäft wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Unbekannte Täter vergriffen sich an einem Am Wehr in Meiningen abgestellten PKW VW Golf 5. In der Nacht zum 30.09.2013 wurde das vordere Kennzeichen beschädigt und die Luft der Vorderreifen heraus gelassen. Der Eigentümer erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Eine 42-jährige Schmalkaldenerin wurde wegen Betrug angezeigt. Sie hatte in einem Bekleidungsgeschäft an der Steinernen Wiese in Schmalkalden das Preisschild eines begehrten Kleidungsstückes gegen ein „Preiswerteres“ ausgetauscht. An der Kasse fiel der Betrug auf und es wurde Anzeige erstattet.

Ein 33-jähriger Meininger wurde am 30.09.2013 gegen 20.30 Uhr beim Fahren ohne Fahrerlaubnis im Straßenverkehr festgestellt. Um diese Straftat zu vertuschen, gab der Fahrer des VW Caddy einen falschen Namen und eine falsche Adresse an. Als sich die Beamten zur Überprüfung der Angaben an die benannte Adresse begeben wollten, lenkte der Mann ein und wies sich mit seinem richtigen Bundespersonalausweis aus. Wegen der falschen Namensangabe wurde zusätzlich eine Ordnungswidrigkeit nach § 111 OwiG angezeigt. Die Fahrzeughalterin wurde wegen der Ermächtigung als Halter zum Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt, da sie Kenntnis von der Versagung der Fahrerlaubnis hatte und das Fahrzeug zur Verfügung stellte.

Ein Wildunfall mit erheblichem Sachschaden ereignete sich am 30.09.2013 gegen 7.00 Uhr zwischen Schwarza und Rohr. Ein Reh sprang über die Leitplanke direkt vor den PKW der 33-jährigen Fahrzeugführerin. Der Frontschaden wurde auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Der PKW war nicht mehr fahrbereit. Das Reh verendete an der Unfallstelle.

In Floh-Seligenthal beschädigte am 30.09.2013 der Fahrer eines LKW beim Rangieren eine Hauswand in der Talstraße. Der noch unbekannte Fahrzeugführer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Aufmerksame Zeugen konnten jedoch Angaben zum Anhänger des LKW machen. Am Haus entstand Sachschaden von ca. 1.500 Euro, da mehrere Klinker aus der Hauswand herausgebrochen wurden.

Das Missachten der Vorfahrt führte am 30.09.2013 an der Kreuzung Salzunger Straße/Rathausstraße in Breitungen zu einem Verkehrsunfall mit ca. 6.000 Euro Sachschaden. Ein 68-jähriger Renault-Fahrer fuhr aus Richtung Salzunger Straße auf die Rathausstraße auf, um weiter in Richtung Eisenacher Straße zu fahren. Den von links kommenden Transporter mit Anhänger übersah der Unfallverursacher.

An der Kreuzung Goethestraße/Ernststraße in Meiningen missachtete eine 70-jährige Audi-Fahrerin am 30.09.2013 die Vorfahrt. Beim Befahren der Ernststraße über sah sie die vorfahrtsberechtigte PKW Ford und es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß. Sachschaden von insgesamt 2.000 Euro entstand an den Fahrzeugen.

 


Bereich Bad Salzungen

Unbekannte Täter hatten im Zeitraum vom 27.09.2013 bis 30.09.2013 in der Eisenacher Straße in Bad Salzungen auf einer Baustelle der Eisenbahnbrücke einen Baucontainer aufgebrochen. Aus dem Container wurden mehrere Bohrer im Wert con ca. 300 Euro entwendet.

Eine 57-jähriger Fahrerin eines PKW Peugeot beachtete am 30.09.2013 gegen 11.00 Uhr an der Kreuzung Friedrich-Engels-Straße / Am Stadion in Bad Salzungen nicht die Vorfahrt eines PKW Ford Fiesta. Die Fahrerin des Fiesta befuhr die Wildprechtrodaer Straße und wollte nach links in die Straße „Am Stadion“ abbiegen und befand sich auf der Hauptstraße. Die 57-Jährige kam aus der Friedrich-Engels-Straße und wollte gerade aus in die Wildprechtrodaer Straße fahren. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

Am 30.09.2013, 20.30 Uhr, wurde in der Polizeiinspektion angezeigt, das sich gegen 16.10 Uhr in der Leimbacher Straße in Bad Salzungen ein Verkehrsunfall ereignet hatte, bei dem sich eine Fahrzeugführerin unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Eine 48- jährige Radfahrerin befuhr den linken Gehweg in der Leimbacher Straße stadteinwärts. Am Friedhof kam plötzlich ein Auto aus der Einfahrt auf den Gehweg gefahren. Die Radfahrerin musste abrupt bremsen, dabei blockierte ihr Vorderrad und sie stürzte auf die Straße. Entgegenkommende PKW konnten noch rechtzeitig bremsen. Bei dem Sturz verletzte sich die Radfahrerin leicht. Die Fahrerin des PKW soll den Sturz bemerkt haben, setzte aber ihre Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Ein namentlich nicht bekannter Zeuge notierte sich das Kennzeichen des PKW und gab die Notiz der Radfahrerin. Der unbekannte Zeuge und andere Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Angaben machen können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695 551-0.


Bereich Hildburghausen

Am 30.09.2013 gegen 12.40 Uhr ereignete sich auf der Landstraße zwischen Gleicherwiesen und Linden ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein Kradfahrer leicht und dessen Soziafahrerin schwer verletzte. Der Fahrer eines Traktor Fendt mit Anhänger bog auf der Landstraße nach links in die dortige Schweinemastanlage ein, ohne sich vorher ausreichend davon zu überzeugen, ob er nicht gerade von einem anderen Fahrzeug überholt wird. Der Fahrer eines Kraftrades „Moto-Guzzi“ überholten gerade den Traktor und stießen an dessen vorderen linken Rad. Die schwerverletzte Sozia und der leicht verletzte Kradfahrer, beide kommen aus dem Landkreis Göppingen, wurden ins Suhler Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 11.000 Euro.

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Schönbrunn und Schnett kam am 30.09.2013 gegen 14.30 Uhr die Fahrerin eines PKW Seat aus bisher unbekannten Gründen nach links von der Straße ab, kippte auf Grund der steilen Böschung seitlich um und überrollte sich mehrmals Hang abwärts. Kam danach wieder auf den Rädern und rollte weiter Hang abwärts, bis das Fahrzeug an einem Obstbaum zum stehen kam. Die 60-jährige Unfallverursacherin hatte sich dabei leicht verletzt und wurde ins Krankenhaus nach Schleusingen gebracht. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 4.500 Euro.

Am 30.09.2013 gegen 13.00 Uhr ereignete sich in der Meininger Straße in Römhild ein Verkehrsunfall, weil einer der Verkehrsteilnehmer sich nicht am Rechtsfahrgebot hielt. Der Fahrer eines Kleintransporters Fiat Ducato und der Fahrer eines Kleintransporters Citroen Jumper befuhren die Meininger Straße im Gegenverkehr. Auf Höhe der Autowerkstatt Thein stießen beide Fahrzeuge mit ihrem linken Außenspiegeln zusammen. Dadurch wurden beide Spiegelgehäuse im Gesamtwert von ca. 100 Euro beschädigt. Vor Ort konnte nicht eindeutig geklärt werden, wer am Zustandekommen des Unfalls Schuld hatte.

Weil der 87-jährige Fahrer eines PKW Skoda Octavia die Vorfahrt missachtete kam es am 30.09.2013 gegen 10.30 Uhr in Kloster Veilsdorf, an der Einmündung zur Bürdener Straße zu einem Verkehrsunfall. Der Skoda-Fahrer fuhr auf die Hildburghäuser Straße auf und stieß dort mit dem vorfahrtsberechtigten LKW VW Taro zusammen. Dadurch entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro.

Am 30.09.2013 zeigte die Fahrerin eines PKW Audi A3 eine Verkehrsunfallflucht an. Sie bemerkte an diesem Tag Beschädigungen an ihrem Fahrzeug und teilte mit, dass diese nur auf dem Parkplatz am Einkaufzentrum in Schleusingen, Suhler Straße verursacht worden sein könnten. Sie parkte am 27.09.2013 in der Zeit von 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr den Audi auf dem besagten Parkplatz. Ein noch unbekanntes Fahrzeug hatte beim Ein- oder Ausparken einen Schaden von ca. 1.500 Euro verursacht.

Am 30.09.2013 gegen 8.45 Uhr kam es auf der Kreisstraße bei Hellingen zu einem Wildunfall. Der Fahrer eines PKW Skoda Octavia stieß dort mit einem Wildschwein zusammen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Das Tier lief in das angrenzende Mausfeld zurück.

Durch den Kontaktbereichsbeamten in Römhild wurde bei der Tatortarbeit zu anderen Straftaten drei Graffitischmierereien festgestellt, die er einem Täter aus Römhild zuordnen konnte. Diese Graffiti befinden sich in der Meininger Straße in Römhild im Bereich des Grabfeldcenters und verursachten den Eigentümer einen Schaden von ca. 300 Euro.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen