28.06.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 28.06.2013

Bereich Suhl

Ein dreister Dieb entwendete am 27.06.2013 gegen 4.10 Uhr einen Lieferwagen. Der 39 Jahre alte Fahrer hatte den Fiat, welcher mit über 150 Paketen mit Kfz-Ersatzteilen beladen war, in der Schönauer Straße in Zella-Mehlis abgestellt, um ein dortiges Autohaus zu beliefern. Offenbar aus Gewohnheit hatte der Mann das Fahrzeug nicht verschlossen und zudem noch den Schlüssel im Zündschloss stecken gelassen. Der Unbekannte nutzte den Augenblick der Abwesenheit des Fahrers und fuhr mit dem Lieferwagen davon. Wenige Stunden später fand die Polizei den Fiat leer geräumt in einem Waldstück bei Gehlberg. Der Wert der Beute muss noch ermittelt werden.

Offensichtlich betrunken wurde am 27.06.2013 gegen 20.40 Uhr der Fahrer eines PKW Ford Focus in der Dillergasse in Steinbach-Hallenberg von der Polizei angehalten und kontrolliert. Der 46-Jährige verweigerte dein freiwilligen Atemalkoholtest, welcher später gerichtlich angeordnet und durchgeführt wurde. Den Führerschein des Mannes zogen die Beamten ein.

Eine 66-jährige Frau wollte mit ihrem PKW Renault am 27.06.2013 gegen 18.15 Uhr in einer Tankstelle in der Großen Beerbergstraße in Suhl an eine andere, freie Zapfsäule fahren, nachdem sie bereits hinter einem PKW Toyota, der gerade tankte, wartet. Dabei überschätzte die Renaultfahrerin die Breite ihres Fahrzeuges und touchierte die geöffnete Fahrertür des Toyotas. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 7.000 Euro.

Trotz Hausverbot kaufte am 27.06.2013 eine 73-Jährige in einem Supermarkt in der Friedrich-König-Straße in Suhl einen Pudding und verlies den Markt. Ein Mitarbeiter des Marktes war auf die Frau aufmerksam geworden und sichtete später die Videoaufnahmen. Dabei stellte sich heraus, dass die 73-Jährige eine Packung Kaergarden in ihren BH steckte und diese nicht bezahlt hatte. Anzeigen wegen Hausfriedensbruch und Diebstahl wurde aufgenommen.

Eine kleine Eisenkette war die Beute eines Einbruchs in eine vermieteten Werkstatt auf dem leerstehenden Fabrikgelände der Lebkuchenfabrik in der Beethovenstraße in Zella-Mehlis in der Zeit vom 26.06.2013, 17.00 Uhr, bis 27.06.2013, 11.00 Uhr. Unbekannte Täter hatten zunächst die Scheibe eines Kellerfenster eingeschlagen und stiegen so ein. Sämtliche Räume wurden durchsucht. Anschließend öffneten die Täter gewaltsam das verschlossene Tor zur Werkstatt und entwendeten dort das Werkzeug.


Bereich Schmalkalden-Meiningen


Am 27.06.2013 in der Zeit von 7.15 Uhr bis 13.00 Uhr hatte ein unbekannter Täter im Wiesenweg in Floh an einem geparkten PKW mit einem Stein eine Rücklichtschale zerschlagen. Es wurde Anzeige aufgenommen.

Am 27.06.2013 in der Zeit von 19.30 Uhr bis 20.45 Uhr wurde in der Leipziger Straße in Meiningen gegenüber vom Videobuster an einem geparkten PKW der Lack vorne links zerkratzt. Der Verursacher hat sich unberechtigt entfernt. Der
Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet hierzu um Hinweise zu möglichen Tätern oder zur Tat. Diese nimmt die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer: 03693 591-0 entgegen.


Bereich Bad Salzungen

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 27.06.2013 in zwei Firmen in der Industriestraße in Dermbach ein. Bei der ersten Firma handelt es sich um ein Abbruch- und Recyclingunternehmen. Hier wurde die Haupteingangstür des Gebäudes aufgehebelt. Im Inneren wurden mehrere Holztüren aufgebrochen, um sich Zutritt zu den Büro- und Lagerräumen zu verschaffen. Die unbekannten Täter entwendeten 100 Euro Bargeld, verursachten aber eine Sachschaden von ca. 1.500 bis 2.000 Euro.
In der Nachbarschaft wurde auch der Bauhof der Gemeinde Dermbach angegriffen. Der oder die unbekannten Täter brachen auch hier mehrere Türen auf und verursachten nicht unerheblichen Sachschaden. Aus den Räumlichkeiten des Bauhofs wurden eine Kettensäge und elektrische Werkzeuge entwendet. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 1.500 Euro, der verursachte Sachschaden wird mit ca. 1.000 Euro beziffert.

Eine 45-jährige Fahrerin eines PKW Mazda befuhr am 27.06.2013, gegen 10.45 Uhr in Dorndorf die Bundesstraße 84 aus Kieselbach kommend. An der Einmündung auf die Bundesstraße 62 wollte die 45-Jährige nach links in die Ortslage Dorndorf abbiegen. Beim Abbiegevorgang übersah sie einen von links kommenden PKW Chevrolet und kollidierte mit der linken Seite des Chevrolets. Durch den Aufprall wurde der Chevrolet gedreht und der PKW stieß mit dem hinteren linken Rad gegen den Bordstein. Die 42-jährige Fahrerin des Chevrolet blieb unverletzt, auch die Fahrerin des Mazda wurde nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von je 5.000 Euro und mussten abgeschleppt werden.

Am 26.06.2013 gegen 20.30 Uhr fiel Polizeibeamten der Polizeiinspektion Bad Salzungen in der Goethestraße in Rosa ein Mofa auf, an dem ein ungültiges Versicherungskennzeichen angebracht war. Die Beamten stoppten das Mofa und unterzogen die 50-jährige Fahrerin eine Verkehrskontrolle. Bei der Kontrolle stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft der 50-Jährigen fest. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,13 Promille. Im Klinikum Bad Salzungen wurde der Frau eine Blutprobe entnommen. Die Weitefahrt wurde untersagt und es wurde eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt.

Bei einer Verkehrskontrolle durch Beamte der Einsatzunterstützung aus Suhl am 27.06.2013 gegen 20.00 Uhr in der Dr.-Salvator-Allende-Str. in Bad Salzungen wurde bei einem 40-jährigen Fahrer eines PKW Audi Avant Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,23 Promille. Zur Entnahme einer Blutprobe brachten die Polizeibeamten den 40-Jährigen ins Krankenhaus Bad Salzungen. Zum Abschluss der Maßnahmen wurde bei dem Audifahrer der Führerschein sichergestellt.

Am 27.06.2013, 22.40 Uhr, stoppten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen im Wildprechtrodaer Weg in Bad Salzungen einen Suzuki Swift, um den Fahrer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Der 23-jährige Fahrer konnte keinen Führerschein vorweisen und gab an, dass er ihn zu Hause vergessen hatte. Eine Überprüfung in den polizeilichen Auskunftssystemen ergab aber, dass dem 23-Jährigen bereits im Januar 2011 die Fahrerlaubnis per Gerichtsbeschluss entzogen wurde. Nach Ablauf der Sperrfrist hat der junge Mann die Fahrerlaubnis nicht neu beantragt. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Am 27.06.2013, 19.45 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl im Profischer Weg in Schweina einen PKW Hyundai. Am Steuer des PKW saß ein 16-Jähriger. Eine Fahrerlaubnis für den PKW hatte der 16-Jährige nicht. Der PKW gehört seinem Vater. Der Vater hatte aber keine Kenntnis, dass der Sohn das Auto benutzt. Gegen den 16-Jährigen wurde eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen Unbefugten Benutzen eines PKW gefertigt. Das Fahrzeug wurde nach Abschluss der Kontrolle durch eine Bekannte des 16-Jährigen nach Hause gefahren.


Bereich Hildburghausen

Am 27.06.2013, gegen 16.30 Uhr kam es auf der Bundesstraße zwischen Eisfeld und Harras zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher verletzte. Der 20-jährige Fahrer eines PKW VW Polo kam in einer Rechtskurve, auf Grund von Übermüdung, nach links von der Straße ab und stieß dort gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde der Polo-Fahrer aus sein Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

In der Suhler Straße in Schleusingen ereignete sich am 27.06.2013, gegen 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW Peugeot beachtete nicht die vorfahrtsberechtigte Fahrerin eines PKW Toyota, als er auf die Suhler Straße vom Einkaufszentrum kommend, auffahren wollte. Durch den Zusammenstoß entstand ein Schaden von insgesamt ca. 4.000 Euro.

Auf der Bundesstraße zwischen Siegritz und Ebenhards ereignete sich am 27.06.2013, kurz nach 8.00 Uhr ein Wildunfall. Die Fahrerin eines PKW Mercedes stieß ca. 100 Meter vor dem Ortseingang von Siegritz frontal mit einem Wildschwein zusammen und wodurch einen Schaden von ca. 1.000 Euro entstand. Das Wildschwein verendete noch an der Unfallstelle.

In der Zeit vom 26.06.2013, 21.30 Uhr, bis zum 27.06.2013, 19.30 Uhr, hatten unbekannte Täter im Zehntweg in Henfstädt das Vorhängeschloss einer Gartentür zerstört. Danach wurde eine Fensterscheibe zu einer Gartenlaube eingeschlagen und die Täter stiegen durch das Fenster ein. In der Gartenlaube wurde noch eine Tür gewaltsam aufgebrochen und beschädigt. Aus der Laube soll nichts entwendet worden sein, jedoch wurde insgesamt ein Schaden von ca. 400 Euro verursacht.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen