27.03.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 27.03.2013

Bereich Suhl

Um 16.30 Uhr klingelte am 25.03.2013 ein bislang Unbekannter an der Wohnungstür einer 85-jährigen Mieterin in der Leonhard-Frank-Straße 6 im Suhler Wohngebiet „Aue I“. Als die Frau öffnete, schob sie ein vor der Tür stehender, ca. 50 Jahre alter Mann unvermittelt beiseite und ging zielstrebig in das Wohnzimmer. Auf die entrüstete Frage nach dem Zweck des Vorgehens antwortete der Mann, dass er „Trödel“ sammle und im Zimmer nach solchem suche. Trotz der Aussage der Seniorin, dass sie solche Sachen nicht habe und der anschließenden Aufforderung, die Wohnung zu verlassen, schaute der Mann sich weiter im Raum um. Erst nachdem die 85-Jährige den Mann erneut zum Gehen aufforderte, entfernte sich dieser aus dem Haus in unbekannte Richtung. Nach Überprüfung stellte die Frau fest, dass aus der Wohnung nichts entwendet wurde. Beschreiben konnte sie den Eindringling als ca. 1,75 bis 1,80 Meter großen, vollschlanken Mann mit gepflegtem Äußeren und fränkischem Dialekt. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose und einem dunklen Anorak mit einem runden Aufnäher auf der rechten Brustseite.

Da nicht auszuschließen ist, dass der Mann die Wohnung für einen geplanten Einbruch auskundschaften wollte, bittet die Polizei in Suhl um Informationen zum möglichen Auftreten des Mannes in weiteren Fällen unter der Telefonnummer 03681 369-224.

Auf dem Parkplatz des Hotels „Panorama“ in Oberhof beschädigte am Dienstagmittag gegen 13.00 Uhr eine Renaultfahrerin beim Ausparken einen PKW Ford. Beide Fahrzeugeigentümer waren Gäste des Hotels und einigten sich über die Schadensregulierung von jeweils 500 Euro. Polizeibeamte fertigten vor Ort ein Unfallprotokoll und waren beim Personalienaustausch behilflich.

Dem 20-Jährigen, welcher am späten Nachmittag des 25.03.2013 in der Zella-Mehliser Talstraße seinem 24-jährigen Opfer unter Vorhalt eines Messers das Handy abnehmen wollte, wurde am Dienstagnachmittag der Haftbefehl verkündet. Der junge Mann war wegen bereits begangener Straftaten lediglich auf Bewährung in Freiheit und zog so unmittelbar nach Verkündung in die Justizvollzugsanstalt Suhl-Goldlauter ein.

Wegen Ruhestörung wurden Beamte des Inspektionsdienstes am Mittwochmorgen gegen 1.20 Uhr in die Bergstraße nach Zella-Mehlis gerufen. Ein 20-Jähriger hatte sich bei geöffneten Fenstern zu laut mit Anwesenden unterhalten und dazu Musik abgespielt. Nach Ermahnung des Verursachers durch die Polizei zog Ruhe ein.

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein Ladendiebstahl wurde am 26.03.2013 gegen 9.45 Uhr in der Moritz-Seebeck-Allee in Meiningen zur Anzeige gebracht, nachdem eine 59-jährige Frau eine Dose mit Tabak mitnahm, ohne diese zu bezahlen.

Am 26.03.2013 kam es gegen 16.40 Uhr in der Vorstadtstraße, Abzweig Mittelstraße in Neubrunn  zu einer Kollision zwischen einem Mopedfahrer und einer Radfahrerin, wobei die Radfahrerin leicht verletzt wurde. Der Mopedfahrer entfernte sich vom Unfallort und konnte wie folgt beschrieben werden: blaue Hose, schwarze Bomberjacke, schwarzer Helm mit Sichtschutzbrille, unterwegs mit einem grünen Simson S 51.

In der Eisenbahnunterführung in Meiningen kam es am 26.03.2013 um 21.30 Uhr im Begegnungsverkehr zur Berührung der Außenspiegel zweier PKW, wobei ein Schaden von ca. 400 Euro entstand. Der Fahrer des  Verursacherfahrzeugs verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Es könnte sich hierbei um einen 4er Golf, Farbe blau oder schwarz mit auffälliger LED-Beleuchtung gehandelt haben.

Zu beiden Unfallfluchten bittet die Polizei in Meiningen um Hinweise unter der Telefonnummer 03693 591-0.

Zu einer Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es am 26.03.2013 um 23.30 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Aschenhausen und Wohlmuthausen. Der Fahrer wollte mehreren Rehen ausweichen, kam dabei von der Straße ab und fuhr gegen einen Baum. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden, der Fahrer wurde verletzt.

Bereich Bad Salzungen

Am 26.03.2013 befuhren gegen 12.50 Uhr zwei PKW die Landstraße von Urnshausen in Richtung Mebritz. Der 58-jährige Fahrer eines Ford Mondeo hielt auf einer geraden Strecke seinen PKW am Fahrbahnrand an, der nachfolgende 42-jährige Fahrer eines VW Touran erkannte dies zu spät und fuhr auf. Der Beifahrer aus dem Ford Mondeo wurde verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 11.000 Euro.

Bereich Hildburghausen

Ein 19-jähriger Fahrer eines PKW Fiat bemerkte am 26.03.2013 gegen 17.00 Uhr in der Coburger Straße in Eisfeld nicht, dass die vor ihm fahrende Fahrerin eines PKW Skoda verkehrsbedingt anhielt, da sie dort nach links in ein Grundstück einfahren wollte. Der 19-Jährige versuchte, durch Ausweichen einen Zusammenstoß zu vermeiden und stieß so noch mit dem Fahrer eines entgegenkommenden PKW Skoda zusammen. Durch den Auffahrunfall wurde die Fahrerin des Skoda leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 7.800 Euro.

Der 82-jährige Fahrer eines PKW Kia befuhr am 26.03.2013 gegen 9.45 Uhr die gesperrte Straße von Oberwind in Richtung Biberschlag und bemerkte ca. 300 Meter vor der Auffahrt auf die Kreisstraße, dass dort ein PKW Renault stand. Trotz sofortigem Bremsmanöver fuhr der 82-Jährige auf den Renault auf. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 5.500 Euro.

Zwischen 6.40 Uhr und 17.15 Uhr fuhr am 26.03.2013 ein unbekanntes Fahrzeug auf einen in der Hertelstraße in Hildburghausen geparkten VW T4 auf. Als der Besitzer am späten Nachmittag wieder an sein Fahrzeug kam, stellte er erhebliche Beschädigungen am Heck fest. Die Wucht des Aufpralls verschob den T4 ca. 30 cm nach vorn, um die Anstoßstelle befand sich zudem ein großes Splitterfeld. Am Transporter entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Am 27.03.2013 wurde gegen 2.30 Uhr ein PKW Audi B4 festgestellt, als er zwischen Hildburghausen und Gerhardtsgereuth von einem Waldweg auf die Landstraße auffuhr. Eine Kontrolle durch Polizeibeamte ergab, dass der Audi bis unter die Dachkante mit Holz, vermutlich Diebesgut, beladen war. Zudem stand der Fahrzeugführer unter Einfluss von Alkohol (0,79 Promille Atemalkohol). Zusätzlich reagierte ein durchgeführter Drogenschnelltest beim Fahrer positiv auf Amphetamine. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und beide vorerst einer Befragung unterzogen. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, um das sehr wahrscheinlich gestohlene Holz einem Geschädigten zuordnen zu können.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen