04.03.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 04.03.2013

Bereich Suhl

Eine 34-jährige Frau wurde am 03.03.2013 gegen 4.30 Uhr mehrfach durch Mitarbeiter der Security des Hauses im CCS in Suhl verwiesen. Diesen Verweisen kam die Frau nicht nach und wurde vom Sicherheitsdienst zum Ausgang gedrängt. Dabei trat sie mehrfach nach den Mitarbeiter und fügte ihnen dadurch Schmerzen zu. Die Polizei nahm Anzeige auf.

Weil ein 20-Jähriger sich am 03.03.2013 gegen 3.00 Uhr auf der „Jump-Party“ mit einem Mädchen unterhalten wollte, schlugen zwei unbekannte Jugendliche auf ihn ein und verletzten ihn so im Gesicht, dass er ins Klinikum Suhl zur Behandlung gebracht werden musste.

Eine Körperverletzung wurde am 03.03.2013 gegen 2.00 Uhr vor dem Haupteingang des CCS in Suhl polizeilich bekannt. Ein 21-jähriger Beschuldigter schlug auf einen 33-Jährigen ein, wodurch der Geschädigte im Gesicht Verletzungen erlitt. Der Täter flüchtete, konnte jedoch von Mitarbeitern der Security-Firma gestellt werden. Bei der Durchsuchung des Täters wurde Pfefferspray gefunden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest beim Täter ergab einen Wert von 1,53 Promille.

Nach dem Einkauf kam am 01.03.2013 gegen 16.45 Uhr eine 53-Jährige auf dem Parkplatz im Steinweg Center in der Friedrich-König-Straße in Suhl zu ihrem PKW Audi zurück und stellte Beschädigungen an der hinteren Stoßstange fest. Als sie das Fahrzeug gegen 15.15 Uhr abgestellt hatte, wies es noch keine Schäden auf. In dieser Zeit muss der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges den Audi beschädigt haben. Der entstandene Schaden am Fahrzeug wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher oder zum Fahrzeug des Verursachers nimmt der Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer: 03681 369-0 entgegen.

Eine 18-jährige Fahranfängerin touchierte am 03.03.2013 gegen 20.45 Uhr in der Schleusinger Straße in Suhl mit ihrem PKW VW Bora eine Schneewehe. Polizeibeamte des Inspektionsdienstes hielten daraufhin das Fahrzeug an. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die junge Frau unter Einwirkung von Alkohol ihr Fahrzeug fuhr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 0,99 Promille. Anzeige wurde erstattet.

Unfallzeugen gesucht

Am 01.03.2013 befuhren der Fahrer eines Kleintransporters und der Fahrer eines PKW Opel die Talstraße gegen 18.00 Uhr in Zella-Mehlis. Der Fahrer des Kleintransporters hatte die Absicht auf eine Parkfläche hinter dem Gehweg zu parken und setzte den rechten Blinker. Er musste jedoch vor dem Abbiegen verkehrsbedingt anhalten, und einen Fußgänger passieren lassen. Dies bemerkte der folgende Fahrer des PKW Opel nicht und fuhr auf den Transporter auf, wobei er verletzt wurde. Vermutlich war der Opfelfahrer nicht angeschnallt und prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des PKW. Der 48-jährige Verletzte wurde ins Klinikum Suhl gebracht, der Fahrer des Kleintransporters blieb unverletzt. Am Opel entstand Totalschaden und am Transporter ein Schaden von ca. 5.000 Euro. Der Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl bitte um Zeugenhinweise zum Unfallhergang oder über Hinweise zu dem Fußgänger unter der Telefonnummer: 03681 369-0.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Aus einem Schuppen in Floh entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 28.02.2013 bis zum 03.03.2013 ein schwarz/blaues Fahrrad (MTB) der Marke Corratec. Auf dem Rahmen sind silberne Aufkleber angebracht. Der Wert des Rades wurde mit ca. 680 Euro beziffert.

In der Anton-Ulrich-Straße in Meiningen bewarfen unbekannte Täter zwischen dem 01.03.2013 und dem 02.03.2013 einen PKW mit Eiern. Neben der Verschmutzung des Fahrzeuges entstanden auch Lackschäden am Dach. Es wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt erstattet.

Ein im Umbau befindliches Gebäude in Wernshausen an der Zwick wurde in der Nacht zum Sonntag von Unbekannten verwüstet. Fensterscheiben wurden eingeschlagen, der Briefkasten und ein Außengeländer beschädigt, sowie eine noch verpackte Heizungsanlage umgeworfen. Ob diese Beschädigungen aufweist, muss noch geprüft werden. Bis jetzt beträgt der festgestellte Schaden mindestens 1.000 Euro. Hinweise zur Tat oder zu möglichen Tätern nimmt sowohl die Polizei in Meiningen unter der Telefonnummer: 03693 591-0, als auch die Polizeistation Schmalkalden unter der Telefonnummer 03683 681-0 entgegen.

Zwischen Schwallungen und Schwarzbach fuhr am 03.03.2013 gegen16.00 Uhr eine Frau mit ihrem PKW in den Straßengraben. Durch die Polizeibeamten wurde starker Alkoholgeruch bei der Fahrerin festgestellt. Der Frau fiel es sehr schwer, den Anweisungen der Polizeibeamten zu folgen. Auch die Durchführung eines Atemalkoholtest war ihr nicht möglich. Der Führerschein der 48-Jährigen wurde beschlagnahmt. Bei der Fahrt mit dem PKW in den Straßengraben sind keinerlei Sachschäden entstanden.


Bereich Bad Salzungen

Besucher einer Veranstaltung des Pressenwerkes mussten am 03.03.2013 feststellen, dass ihre in der Bahnhofstraße und in der Unteren Hussengasse in Bad Salzungen abgestellten Fahrzeuge beschädigt wurden. An einem PKW Skoda wurden beide Außenspiegel beschädigt. Weiterhin fanden sich über das Fahrzeug verteilt Reste eines Döners. An einem PKW Mazda wurde der rechte Außenspiegel abgerissen. Die Einzelteile befanden sich unmittelbar neben den Fahrzeugen, welche in der Buswendeschleife in der Bahnhofstraße abgeparkt waren. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 900 Euro. An einem PKW VW Golf, welcher in der Unteren Hussengasse abgestellt war, wurde die hintere Scheibe auf der Fahrerseite eingeschlagen. Der Sachschaden beläuft sich hier auf ca. 250 Euro. Als Tatzeitraum kommt der Zeitraum zwischen dem 02.03.2013 um 22.45 Uhr bis zum 03.03.2013 um 2.30 Uhr in Betracht. Hinweise, die zur Ermittlung des Tatherganges und den Tätern dienen, nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695 551-0 entgegen.

Durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen wurden am 03.03.2013 in der Zeit zwischen 13.30 und 15.30 Uhr Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen auf der Bundesstraße 62 in der Ortslage Ettmarshausen durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 13 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Bei 12 Verkehrsteilnehmern wurde der festgestellte Verkehrsverstoß mit einem Verwarngeld geahndet. Ein Verkehrsteilnehmer muss mit einem Bußgeldverfahren rechnen.

Am 03.03.2013 um 16.10 Uhr meldeten sich mehrere Fahrzeugführer telefonisch bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen und teilten mit, dass sich im Bereich des Katzensteines in Empfersthausen mehrere Schafe auf der Fahrbahn befinden. Ein erster informierter Besitzer von Schafen konnte seine vollzählig auf der Koppel vorfinden. Da gegen 17.00 Uhr erneut mehrere Fahrzeugführer anriefen und mitteilten, dass sich die Schafe nunmehr in Höhe von Brunnartshausen auf der Fahrbahn befanden, wurde der diensthabende Amtstierarzt informiert. Es konnte dann der Tierhalter, ein Mann aus Empfertshausen ermittelt werden. Dieser fing seine „Heidschnucken“ wieder ein und beseitigte somit die Gefahr für die Fahrzeugführer.


Bereich Hildburghausen

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 02.03.2013 kurz vor 17.00 Uhr in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Heubach. Der Geschädigte sprach am Sonntag in der Polizeiinspektion vor, um diesen Verkehrsunfall anzuzeigen. Hier teilte er mit, dass er mit seinem PKW Audi unterwegs war, als ihm auf Höhe Hausnummer 15 ein PKW teilweise auf seiner Fahrspur entgegen kam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich er nach rechts aus und fuhr dort in einen Schneehaufen. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges hielt kurz an und fuhr anschließend rückwärts in ein Grundstück und verschwand dort in seinem Wohnhaus. Am Audi entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

In Lichtenau, an der Einmündung Langenbach kam es am 03.03.2013 gegen
12.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Hier kam die Fahrerin eines PKW VW Polo aus Richtung Langenbach und fuhr auf die Landstraße auf, ohne auf den vorfahrtsberechtigten PKW Ford Focus zu achten. Durch den Zusammenstoß entstand ein Schaden von insgesamt ca. 400 Euro.

Am 01.03.2013 in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr entwendeten unbekannte Täter von der Baustelle „Alte Mühle“ in der Mühlenstraße in Römhild mehrere Wellbleche aus Aluminium. Es waren insgesamt ca. 70 Bleche unterschiedlicher Größen (30 Bleche 4 Meter und 40 Bleche 6 Meter lang). Dem Geschädigten ist dadurch ein Schaden von ca. 3.000 Euro entstanden.

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen