22.02.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 22.02.2013

Bereich Suhl

Zunächst gerieten zwei Frauen am 21.02.2013 im Obdachlosenheim im Schwarzwasserweg in Suhl gegen 14.00 Uhr in einen Streit. Im Zuge der verbalen Auseinandersetzung schlug dann die 22-Jährige der 56-jährigen Geschädigten ins Gesicht, sodass sie leicht verletzt wurde. Anzeige wegen Körperverletzung wurde erstattet.

Eine 84-jährige Frau fuhr am 21.02.2013 mit dem Zug gegen 11.10 Uhr von Zella-Mehlis nach Schmalkalden. Ihre Handtasche und einen Einkaufbeutel hatte die Frau neben sich abgelegt. Um einen anderen Fahrgast behilflich zu sein, verließ die ältere Dame kurzeitig ihren Platz. In dieser Zeit entwendeten unbekannte Täter die Handtasche der Frau. In dieser befanden sich neben der Geldbörse mit Bargeld auch der Haustürschlüssel, diverse Papiere und Medikamente. Die Geschädigte glaubt, zwei junge Männer im Zug bemerkt zu haben. Die beiden Männer sind ca. 1,80 Meter groß und einer trug einen Dreitagebart. Der andere hatte ein graumeliertes Tuch um den Hals. Hinweise zur Tat oder den möglichen Tätern nimmt der Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer: 03681 369-0 entgegen.

In der Würzburger Straße in Suhl rammte am 21.02.2013, gegen 9.15 Uhr, der Fahrer eines Räumfahrzeuges einen parkenden PKW Ford Focus, als dessen Fahrerin gerade die Fahrertür öffnete und das Räumfahrzeug nicht beachtete. Das Schild des Winterdienstfahrzeuges erfasste die Tür, drückte diese nach hinten, wodurch auch der Kotflügel eingedellt wurde. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 2.700 Euro geschätzt.

Beamte des Inspektionsdienstes der Landespolizeiinspektion Suhl nahmen am 21.02.2013 eine Anzeige wegen Einmietbetrug auf. Ein Pärchen mietete sich in eine Pension in Oberschönau am 25.12.2012 ein und mietete für drei Pferde Stall und Futter an. Teilweise wurden die Mieten durch die Gäste bezahlt. Am gestrigen Tag beabsichtigten sie die Pension zu verlassen, ohne den restlich ausstehende Betrag von ca. 2.000 Euro zu bezahlen. Der Inhaber der Pension rief die Beamten zur Unterstützung.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Im Verlauf des Nachmittags am 19.02.2013, in der Zeit von 14.00 Uhr bis 16.45 Uhr, wurde ein PKW Am Bielstein in Meiningen beschädigt. Der oder die Täter hatten den Scheibenwischer auf der Fahrerseite einfach abgebrochen und in eine angrenzende Flutmulde geworfen. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro.

Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich bereits in der Zeit vom 20.02.2013, 17.00 Uhr, bis zum 21.02.2013, 4.30 Uhr, in der Dolmarstraße in Kühndorf, in dessen Folge das Geländer im Zugangsbereich des Friedhofes stark beschädigt wurde. Trotz der Unfallzeit in den Nachtstunden wird um mögliche Hinweise von Zeugen ersucht, die Hinweise zum Unfallhergang oder zum Verursacherfahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der bekannten Telefonnummer 03693 591-0 oder direkt an den Kontaktbereichsbeamten geben.

Eine Verkehrsunfallflucht wurde durch Polizeibeamten der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen am 21.02.2013 aufgenommen. In der Zeit zwischen 4.59 Uhr und 5.04 Uhr, also einem relativ stark eingegrenzten Unfallzeitraum, hatte der Fahrer eines bisher unbekannten Fahrzeuges einen Schaltschrank der Stadtwerke Meiningen in der Berliner Straße in Meiningen stark beschädigt. Der Schaden hier wurde mit ca. 5.000 Euro angegeben.


Bereich Bad Salzungen

Am 21.02.2013, gegen 11.55 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Fahrer eines PKW mit Schmalkalden-Meininger Kennzeichen fuhr beim Verlassen eines Parkplatzes in Immelborn gegen einen anderen geparkten PKW. Dadurch wurde ein Schaden von ca. 1.000 Euro verursacht und der Fahrer unternahm nichts, um seine Beteiligung am Unfall anzuzeigen. Ermittlungen zum Verursacherfahrzeug wurden aufgenommen.


Bereich Hildburghausen

In der Neustädter Straße in Schönbrunn ereignete sich am 21.02.2013, gegen 9.30 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem Rettungswagen und einem LKW. Der Fahrer des Krankentransportfahrzeuges war in der Neustädter Straße in Richtung Masserberg unterwegs, als ihm in einer Engstelle, der LKW entgegen kam. Da der Krankenwagen etwas schnell unterwegs war, er hatte zwar das Blaulicht eingeschaltet, aber das Signalhorn war aus, konnte er nicht mehr rechtzeitig anhalten und aufgrund der Engstelle auch nicht mehr genügend ausweichen. Durch den Zusammenstoß entstand ein Schaden von insgesamt ca. 4.300 Euro.

Am 21.02.2013 zeigte eine Frau aus Römhild einen Einbruch in ihr Warenlager in der Meininger Straße an. Das Lager befindet sich auf einem ehemaligen Betriebsgelände in der Nähe eines Schrotthändlers. Durch unbekannte Täter wurden in der Zeit vom 20.02.2013, 8.00 Uhr, bis zum 21.02.2013, 10.30 Uhr, die Holzschiebetüren aufgedrückt, so dass eine schlanke Person in den Innenraum gelangen konnte. Dort wurden drei Autoradios, drei Stangen Zigaretten (Marlboro, Rockmanns, Dunhill) und drei Flaschen Schnaps („Jonny Walker“ und „russischer Wodka“) entwendet. Durch das Aufdrücken der Tore ist ein Schaden von ca. 20 Euro entstanden. Die entwendeten Waren hatten einen Wert von insgesamt ca. 200 Euro.

In der Zeit vom 19.02.2013, 19.00 Uhr, bis zum 21.02.2013, 15.30 Uhr, entwendeten unbekannte Täter in Kloster Veilsdorf, aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Waldstraße ein Fahrrad. Das im Gemeinschaftskeller abgestellte 26er Mountainbike vom Typ Offroad Fully hat einen schwarz/grauen Rahmen und einen Wert von ca. 180 Euro.

Am 21.02.2013, gegen 20.00 Uhr, wurde die Polizei zu einem Ladendiebstahl nach Hildburghausen in den Rewe-Markt gerufen. Hier hatte ein erheblich betrunkener 44-jähriger Mann aus Hildburghausen eine Flasche Goldbrand eingesteckt und wollte den Markt verlassen, ohne seinen Alkoholnachschub zu bezahlen. Er hatte zu dieser Zeit bereits einen Atemalkoholwert von 2,88 Promille.

Bereits gegen 17.30 Uhr wurde am 21.02.2013 die Polizei zum Kaufland in Hildburghausen, in die dortige Tiefgarage gerufen, weil dort eine Gruppe Jugendliche, bzw. Jungerwachsene mit Baseballschläger auf ein Fahrzeug eingeschlagen hatten. Leider wurden diese Personen nicht mehr angetroffen. Die Polizei sucht Zeugen zu diesem Vorfall. Nach ersten Erkenntnissen sollen diese Personen auf einen alten PKW, der ihnen gehörte, eingeschlagen haben, um andere Passanten zu erschrecken bzw. zu schockieren.

Am 21.02.2013, gegen 14.00 Uhr, wurde die Polizei von einer Bürgerin verständigt, dass auf dem Lidl-Parkplatz ein herrenloser Hund herumstreunt, der immer wieder auf die Schleusinger Straße laufen würde. Die Polizei nahm diesen Hund erst einmal in Verwahrung und verständigte danach den Ordnungsamtsleiter der Stadtverwaltung Hildburghausen.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen