21.02.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 21.02.2013

Bereich Suhl

Aus bisher unbekannter Ursache kam am 20.02.2013, gegen 20.40 Uhr, der Fahrer eines PKW in einer Linkskurve in der Ernst-Thälmann-Straße in Viernau auf schneebedeckter Fahrbahn mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hauswand. Anschließend verließ er pflichtwidrig die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Er verursachte einen Schaden von ca. 500 Euro an dem Gebäude. Hinweise von Zeugen, die Angaben zum Unfall oder zum Verursacher machen können, wenden sich bitte an den Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer: 03681 369-0.

Beamte der Einsatzunterstützung der Landespolizeiinspektion Suhl kontrollierten am 20.02.2013 in der Wolffstraße in Steinbach-Hallenberg gegen 19.10 Uhr den Fahrer eines PKW VW Golf. Dabei wurde Alkoholgeruch bei dem 45-jährigen Fahrer festgestellt. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 2,70 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und seinen Führerschein musste der Mann abgeben.

Am Eulsberg in Dietzhausen kam am 20.02.2013, gegen 7.10 Uhr, der Fahrer eines Winterdienstfahrzeuges der Stadt Suhl mit seinem Multicar ins Rutschen und kollidierte mit einem geparkten LKW Kleintransporter. Der entstandene Schaden wird auf ca. 350 Euro geschätzt.


Unfallverursacher gesucht:

Bereits in der Zeit vom 11.02.2013, 9.45 Uhr, bis zum 12.02.2013, 19.00 Uhr, beschädigte der Fahrer eines roten PKW auf dem Parkplatz am Penny-Markt in der Dr. Theodor-Neubauer-Straße in Suhl einen silbergrauen PKW Passat mit Hildburghäuser Kennzeichen. Dabei entstand am Passat ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Der oder die Unfallverursacher/in hatte vermutlich die Personalien auf einem Zettel am VW hinterlassen. Dieser Zettel ist durch die Witterung unleserlich geworden. Der oder die Unfallverursacher/in des roten PKW wird gebeten, sich beim Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer: 03681 369-130 zu melden.

Ursache für Feuer im Autohaus geklärt

Die Ursache für den Brand einer Werkstatt in einem Autohaus auf dem Friedberg in Suhl in den Vormittagsstunden des 19.02.2013 steht fest. Ein durch die Staatsanwaltschaft Meiningen beauftragter Sachverständiger konnte einen technischen Defekt an elektronischen Bauteilen im Motorraum des zu reparierenden PKW Renault Laguna zweifelsfrei als Brandursache bestimmen. Ein Straftatverdacht ist nicht gegeben.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

In Schmalkalden wurde im City-Center eine Geschäftstür beschädigt. Die Tatzeit liegt zwischen dem 18.02.2013, 10.30 Uhr und dem 20.02.2013, 9.45 Uhr. Die unbekannten Täter verursachten einen Schaden von ca. 400 Euro.

Der Fahrer eines LKW kam am 20.02.2013, gegen 9.45 Uhr, in Mehmels in einer Kurve mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und fuhr in einen Gartenzaun. An Zaun und Mauer entstand ein Schaden von ca. 6.000 Euro. Am LKW betrug der Sachschaden ca. 5.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Zwei PKW kollidierten am 20.02.2013 in den Mittagsstunden seitlich miteinander in der Renthofstraße in Schmalkalden. Ein PKW-Fahrer wollte rückwärts an einen Eingangsbereich fahren, der andere Fahrer wollte an dem stehenden Fahrzeug vorbeifahren. Aus Unachtsamkeit kam es zur Kollision und zu einem Sachschaden von insgesamt 2.000 Euro.

Heute Morgen, gegen 1.30 Uhr, wurde in Schmalkalden ein Fahrzeugführer unter Alkoholeinwirkung festgestellt. Der Atemalkoholwert bei dem 55-jährigen Fahrer betrug 1,65 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme im Klinikum angeordnet.


Bereich Bad Salzungen

Am 20.02.2013, gegen 10.05 Uhr, beachtete in der Vachaer Straße in Dorndorf am Abzweig der Bundesstraße 84 der Fahrer eines VW-Transporters nicht den verkehrsbedingt haltenden PKW Renault. Der Kleintransporter fuhr auf den Renault auf, beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 3.500 Euro.

Auf der Kreuzung Hersfelder Straße/Dr.Salvador-Allende-Straße in Bad Salzungen ereignete sich am 20.02.2013, gegen 13.40 Uhr, ein Auffahrunfall. Die Fahrerin eines PKW und der Fahrer eines weißer VW-Transporter befuhren die Hersfelder Straße in Richtung Immelborn. Als die Ampel von grün/gelb auf rot umschaltete, bremste die Fahrerin des Kleintransporters ab, um anzuhalten. Die PKW-Fahrerin dachte jedoch, das der VW- Transporter die Kreuzung noch passieren würde und fuhr deshalb auf den Transporter auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von je 2.000 Euro.

In der Eisenacher Straße in Bad Salzungen ereignete sich am 20.02.2013 um 14.55 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden, als der Fahrer eines Mercedes Sprinter den verkehrsbedingt haltenden PKW Opel nicht beachtete und auf den PKW auffuhr. Der entstandene Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beträgt hier ca. 1.600 Euro.

Um 15.20 Uhr wurde am 20.02.2013 ein Verkehrsunfall in Bad Salzungen gemeldet. In der Langenfelder Straße wollte der Fahrer eines BMW nach links auf einen Parkplatz abbiegen und hatte dazu angehalten. Der Fahrer des nachfolgenden PKW Honda hielt ebenfalls an. Der BMW rollte dann an der Steigung rückwärts und stieß gegen den PKW Honda. Am Honda entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro und am BMW wird der Schaden auf ca. 1.000 Euro geschätzt.


Bereich Hildburghausen

Am 20.02.2013, gegen 6.15 Uhr, kam ein 18-jähriger Fahrer eines PKW BMW in der Eisfelder Straße in Schönbrunn in einer leichten Linkskurve wegen unangepasster Geschwindigkeit von der Straße ab und prallte gegen ein Brückengeländer. Zum Glück wurde er nicht verletzt, aber insgesamt entstand ein Schaden von ca. 1.800 Euro.

Der Fahrer eines Kleintransporters Peugeot Boxer fuhr am 20.02.2013, gegen 6.45 Uhr, in der Wiesenstraße in Hildburghausen in einer Linkskurve, auf Höhe des Landratsamtes zu weit auf die Gegenfahrbahn. Als ihm ein anderes Fahrzeug entgegen kam, lenkte der Fahrer ruckartig sein Fahrzeug nach rechts, kam von der Straße ab und stieß dort gegen einen Baum. Insgesamt verursachte der Peugeot-Fahrer einen Schaden von ca. 5.300 Euro.

Am 20.02.2013, gegen 16.00 Uhr, kam auf der Landstraße zwischen Gerhardtsgereuth und Hildburghausen der Fahrer eines PKW Renault Twingo infolge unangepasster Geschwindigkeit mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Straße ab und verursachte dadurch einen Schaden von insgesamt ca. 2.000 Euro.

Zu einem Wildunfall kam es am 21.02.2013, gegen 2.15 Uhr, auf der Kreisstraße zwischen Veilsdorf und Hetschbach. Auf Höhe des Lagerplatzes vom Bauhof der Gemeinde Veilsdorf wechselte plötzlich ein Reh die Straße. Der Fahrer eines VW Transporter konnte nicht mehr ausweichen und verursachte durch die folgende Kollision einen Schaden von ca. 200 Euro. Das Reh wurde verletzt, verschwand aber wieder in der angrenzenden Flur. Durch den zuständigen Jagdpächter wurde eine Nachschau durchgeführt.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen