11.02.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 11.02.2013

Bereich Suhl

Ca. 200 Liter Diesel zapften unbekannte Täter in der Zeit vom 09.02.2013, 12.00 Uhr bis zum 11.02.2013, 4.00 Uhr aus einem Sattelzug auf dem Parkplatz im Industriegebiet Stiller Berg in Steinbach-Hallenberg ab. Der Tankdeckel war nicht verschlossen, sodass kein Sachschaden entstand. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Am 11.02.2103 wurde gegen 1.40 Uhr in der Gothaer Straße in Suhl ein PKW von der Polizei angehalten und kontrolliert. Im Fahrzeug saßen zwei junge Männer, die bei der Kontrolle widersprüchliche Angaben zu ihren Personen machten. Beide wurden auf die Dienststelle des Inspektionsdienstes der Landespolizeiinspektion Suhl zur Identitätsfeststellung gebracht. Hier stellte sich heraus, dass der 27-jährige Fahrer aus Erfurt stammt und den PKW Opel unter Einwirkung von Drogen führte. Der 37-jährige Beifahrer ist nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Wie er zu dem PKW Opel kam, muss noch ermittelt werden.

Ein 30-Jähriger schlug am 10.02.2013, gegen 5.50 Uhr, in einer Gaststätte in der Friedrich-König-Straße in Suhl einem anderen 30-Jährigen grundlos mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Der Geschädigte erlitt dadurch leichte Verletzungen. Ein Arzt wurde nicht benötigt. Anzeige wegen Körperverletzung gegen den Täter wurde erstattet.

Unbekannte Täter beschmierten bei mehreren Fahrzeugen in der Zeit vom 09.02.2013, 23.00 Uhr bis zum 10.02.2013, 8.30 Uhr, die Motorhauben mit Hackenkreuzen. Der oder die Täter zeichneten die Symbole von einer Größe bis zu 40 x 40 Zentimeter in den Schnee der Motorhauben der drei Fahrzeuge. Am Lack des PKW Peugeot, Renault und Toyota entstand kein Schaden.

Beamte der Einsatzunterstützung der Landespolizeiinspektion Suhl kontrollierten am 10.02.2013, gegen 3.10 Uhr, einen PKW Audi in der Suhler Straße in Herges-Hallenberg. Dabei stellte sich heraus, dass die 27-jährige Fahrerin unter Alkohol ihr Fahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum führte. Ein Alkomatentest ergab einen Wert von 1,39 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Eine Gruppe von noch unbekannten fünf Personen griff am 10.02.2013, gegen 1.15 Uhr, am Bahnhof in Suhl einen 20-Jährigen an, der gerade mit seinem Freund mit dem Zug aus Meiningen kam. Die Täter schlugen dem Opfer auf den Kopf und drückten ihn gegen eine Fensterscheibe des Bahnhofes, welche dadurch zu Bruch ging. Der Freund des Opfers konnte flüchten und die Polizei informieren. Die Täter entfernten sich in unbekannte Richtung. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen im Gesicht. Der Deutschen Bahn entstand ein Schaden von ca. 50 Euro.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein 18-Jähriger nahm während einer Faschingsveranstaltung in einer Gaststätte in Floh-Seligenthal am 10.02.2013, gegen 22.00 Uhr mehrere Faschingskostüme aus dem Fundus, versteckte sie unter seiner Jacke und wollte die Gaststätte verlassen. Aufmerksame Zeugen beobachteten den Diebstahl und das Security-Personal stellte den alkoholisierten jungen Mann. Der Täter entwendete außerdem aus einer Jacke eines Gastes einen Fahrzeug- und Haustürschlüssel. Ein Atemalkoholtest beim Täter ergab einen Wert von 1,82 Promille. Die entwendeten Gegenstände konnten den Besitzern unversehrt übergeben werden.

Ein 35-Jähriger hielt sich am 10.02.2013 in den Abendstunden, trotz bestehendem Hausverbot in einer Meininger Gaststätte auf und weigerte sich, diese zu verlassen. Gegen den stark alkoholisierten Mann wurde Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstattet.

Am 10.02.2013, gegen 15.30 Uhr, wurde ein 31-jähriger Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle in Meiningen unterzogen. Er konnte keinen Führerschein vorweisen und erklärte, diesen wegen einer Geschwindigkeitsübertretung für einen Monat abgegeben zu haben. Da er während der verhagenen Sperrfrist ein Fahrzeug im Straßenverkehr führte, wurde Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Ein Fahrzeugführer hatte sich am 10.02.2013 mit seinem PKW zwischen Kaltensundheim und Reichenhausen überschlagen. Bei dem 48-jährigen Mann wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Der Vortest ergab 1,45 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Auf der Bundesstraße 19, kurz nach dem Autobahnzubringer, kam ein Fahrzeugführer wegen unangepasster Geschwindigkeit mit seinem PKW von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Der Schaden wurde mit 3.500 Euro beziffert.

Ein Fehler beim Abbiegen des Fahrzeugsführers war die Unfallursache bei einem Verkehrsunfall in Schmalkalden. Es entstand Schaden an beiden Fahrzeugen von insgesamt 5.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.


Bereich Bad Salzungen

Ein 20-jähriger Fahrzeugführer kam am 11.02.2013, gegen 0.25 Uhr, beim Befahren der Bundesstraße 62 mit seinem PKW VW Golf in einer Linkskurve kurz vor dem Herkules-Markt in Bad Salzungen von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Durch den Zusammenstoß wurde die komplette linke Fahrzeugseite beschädigt, so dass ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro am VW Golf entstand. An der Leitplanke entstand ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Aufgrund mehrerer Garageneinbrüche in den vergangenen Wochen wurde durch die Polizei Bad Salzungen vermehrte Streifen im Bereich von Garagenkomplexen durchgeführt. Dabei stellten die Beamten am 10.02.2013, um 19.30 Uhr, im Garagenkomplex „Allendorf“ in der Straße der Einheit in Bad Salzungen eine aufgebrochene Garage fest. Augenscheinlich wurde diese gewaltsam geöffnet. Inwieweit etwas aus dem Inneren der Garage entwendet wurde, konnte noch nicht festgestellt werden, da der Eigentümer erst noch ermittelt werden muss. Im angegriffenen Objekt befanden sich mehrere Pakete Fließen, Haushaltsmobiliar und Fahrzeugräder. Hinweise, die zur Ermittlung der Täter dienen, nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695 551-0 entgegen.

Der Fahrzeugführer eines Pickup Mitsubishi befuhr am 10.02.2013, gegen 17.10 Uhr, die Landstraße aus Ruhla kommend in Richtung Bad Liebestein. In einer Rechtskurve kam er auf der nassen Fahrbahn, vermutlich aufgrund von Unaufmerksamkeit, auf die Gegenfahrbahn. Beim Gegenlenken brach das Fahrzeugheck aus und der Pickup geriet ins Schleudern, rutschte in den Straßengraben und landete auf der linken Fahrzeugseite. Der 39-jährige Fahrzeugführer wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Am 08.02.2013, gegen 18.00 Uhr, stellte der Fahrzeugführer eines silberfarbenen PKW Ford Mondeo sein Fahrzeug in der Friedrich-Fröbel-Straße in Merkers am rechten Fahrbahnrand ab. Als er am 09.02.2013, um 12.00 Uhr, wieder zu seinem PKW kam, stellte er fest, dass sein Fahrzeugheck erheblich beschädigt war. Hinweise zum Unfallverursacher fand er an seinem Fahrzeug nicht vor. Der Sachschaden an sein Fahrzeug beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Hinweise, die zur Ermittlung des Unfallverursachers dienen, nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695 551-0 entgegen.


Bereich Hildburghausen

Am 10.02.2013 in der Zeit von 16.45 bis 17.10 Uhr kam es im Technikerweg in Hildburghausen zu einer Verkehrsunfallflucht. Die Fahrerin eines PKW Audi A 4 wurde von zwei noch unbekannten Personen darauf aufmerksam gemacht, dass ein roter PKW mit getönten Scheiben gegen ihr Fahrzeug gefahren sei. Auf Grund der Spuren im Schnee war eindeutig erkennbar, dass das Fahrzeugheck des PKW Audi durch den Anstoß um ca. 10 Zentimeter seitlich verschoben wurde. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Die Polizei sucht nun die zwei Personen, die den Zusammenstoß wahrgenommen haben und dies der Audi-Fahrerin mitteilten.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen