04.02.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 01.02.2013

Bereich Suhl

Am 31.01.2013 stellte der Fahrer eines Busses gegen 19.15 Uhr Beschädigungen an der Fußgängerampel am Friedberg in Suhl fest. Die herbeigerufenen Polizeibeamten gingen aufgrund der Spuren von einem Verkehrsunfall aus und fanden ein Kennzeichen eines PKW. Anhand dessen konnte die Fahrerin schnell ermittelt werden. Die 52-Jährige gab auch zu, die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren zu haben und gegen die Ampel und einem weiteres Verkehrszeichen gekracht zu sein. Anschließend verlies sie die Unfallstelle pflichtwidrig. Der während der Unfallaufnahme gemachte Alkomatentest ergab einen Wert von 2,25 Promille. Der entstandene Schaden wird auf ca. 2.800 Euro geschätzt.

Am 31.01.2013, gegen 19.45 Uhr, wurde in einem Verbrauchermarkt in der Leonhard-Frank-Straße in Suhl eine weibliche Person durch das Personal beobachtet, wie sie mehrere Lebensmittel in ihre Tasche steckt. Daraufhin angesprochen, gab sie ein Teil des Diebesgutes wieder heraus und verließ den Markt. Durch die alarmierte Polizei konnte die Frau im näheren Umfeld des Marktes festgenommen werden. Es handelte sich dabei um eine 25-jährige polnische Staatsbürgerin. Bei der Feststellung der Frau flüchteten in diesem Bereich auch drei männliche, bisher unbekannte Personen in Richtung Stadtmitte. Wer Angaben zu diesem Sachverhalt machen kann, meldet sich bitte beim Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion unter der Telefonnummer 03681 369-224.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 01.02.2013, gegen 6.45 Uhr, lief in der Lindenallee / Charlottenstraße in Meiningen ein Schüler in einen Radfahrer. Der Fußgänger und der Fahrradfahrer kamen zu Fall. Der Junge sagte, er müsse zur Schule und lief mit einer Frau von der Unfallstelle weg. Der Fahrradfahrer wurde beim Sturz leicht verletzt. Der beteiligte Junge, bzw. die Eltern des Kindes und die Zeugin des Unfalls, die dem Jungen half aufzustehen, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer 03693 581-0 zu melden.

Eine 28-jährige Fahrzeugführerin wurde am 01.02.2013, gegen 1.30 Uhr, in Schmalkalden mit 1,22 Promille Alkohol festgestellt. Ihr Führerschein wurde sichergestellt und die Blutentnahme im Klinikum angeordnet. Der PKW, den die Frau führte, war entstempelt und gehörte dem Beifahrer. Da dieser der Fahrt ohne Versicherungsschutz zugestimmt hatte, wird nun gegen beide wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Kurz vor Rohr aus Richtung Meiningen kommend, geriet am 31.01.2013, gegen 5.30 Uhr, eine Fahrzeugführerin mit ihrem Fahrzeug auf den Seitenstreifen und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kollidierte mit ihrem PKW mit einem Strommast und einem Verkehrsschild, überschlug sich und blieb auf dem Dach des Fahrzeuges liegen. Die Frau wurde leicht verletzt und ins Klinikum Meiningen vebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Sachschaden an Fahrzeug, Schild und Strommast wird insgesamt auf ca. 16.200 Euro geschätzt.

Am 31.01.2013 wurde eine Verkehrsunfallflucht vom 26.01.2013 bis zum 27.01.2013 in Brotterode zur Anzeige gebracht. Auf dem Parkplatz Schützenhofstraße in Brotterode wurde Sachschaden von ca. 500 Euro an dem geparkten Fahrzeug verursacht. Die hintere Tür wurde eingedellt und der Lack am Kotflügel zerkratzt. Der Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich an die Polizei in Schmalkalden oder an den Kontaktbereichsbeamten Trusetal unter der Telefonnummer 036840 87070 zu wenden.


Bereich Bad Salzungen

Am 31.01.2013 um 9.30 Uhr befuhr eine 44-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem PKW Hyundai die Bundesstraße 84 aus Dönges kommend in Richtung Schergeshof. In einer Rechtskurve kam das Fahrzeug aus bisher noch ungeklärter Ursache ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte in der weiteren Folge mit der Leitplanke. Am Fahrzeug entstand durch den Verkehrsunfall ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro und an der Leitplanke von ca. 500 Euro.

Am 31.01.2013 um 10.05 Uhr wurde in der Hauptstraße in Bad Liebenstein der Fahrzeugführer eines PKW Audi einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem 41-jährigen Fahrzeugführer ergab einen Wert von 0,53 Promille. Ein um 10.45 Uhr durchgeführter Atemalkoholtest am Evidentialgerät auf der Dienststelle ergab dann einen Wert von 0,44 Promille. Somit war der Promillewert unterhalb der 0,5 Promillegrenze gesunken und er muss nicht mit einem Bußgeldverfahren rechnen.

Während der Streifentätigkeit fiel Polizeibeamten der Polizeiinspektion Bad Salzungen am 31.01.2013 um 22.45 Uhr in der Michaelisstraße in Bad Salzungen eine männliche Person mit einem Rucksack auf. Aufgrund der vermehrten Garagen- und Gartenlaubeneinbrüche in den vergangenen Tagen wurde die Person einen Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten bei dem 20-Jährigen in der Jacktasche eine Tüte mit Betäubungsmitteln fest, die durch die Beamten sichergestellt wurde.


Bereich Hildburghausen

Am 31.01.2013, gegen 16.00 Uhr, ereignete sich am Häfenmarkt in Hildburghausen eine Verkehrsunfallflucht, als der Fahrer eines PKW Opel Corsa sein Fahrzeug abstellte. Kurz nachdem er sein Fahrzeug verlassen hatte, sah er, wie der Fahrer eines anderen PKW Opel, dessen amtlichen Kennzeichen der geschädigte Corsa-Fahrer benennen konnte, ganz dicht an sein stehendes Auto fuhr und sich danach einfach entfernte. Beim näheren Nachschauen erkannte er am Corsa einige Lackabschürfungen an der vorderen Stoßstange. Hierdurch ist ein Schaden von ca. 500 Euro entstanden.

Am 31.01.2013, gegen 15.00 Uhr, wurde in der Straße der Jugend in Hildburghausen der Fahrer eines PKW Seat Ecxeo einer Verkehrskontrolle unterzogen, weil er mit dem Fahrzeug fuhr, ohne vorschriftsmäßig den Sicherheitsgurt angelegt zu haben. Dabei stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein anschließender Test ergab einen Wert von 1,91 Promille Atemalkohol. Die notwendige Blutentnahme wurde im Hildburghäuser Krankenhaus durchgeführt und der Führerschein vorläufig sichergestellt.

Am 31.01.2013, gegen 20.00 Uhr, stellten die Polizeibeamten in Lindenau, in der Schäfergasse fest, als der Fahrer eines PKW Opel Vivaro sein Fahrzeug unter Einfluss von Alkohol fuhr. Ein Test ergab hier einen Atemalkoholwert von 1,33 Promille. Auch in diesem Fall wurde im Krankenhaus in Hildburghausen eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein vorläufig sichergestellt.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen