25.01.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 25.01.2013

 

Bereich Suhl
 
Durch einen aufmerksamen Zeugen, der am 24.01.2013 gegen 23.20 Uhr sofort die Polizei alarmierte, nachdem drei Personen gegen mehrere Hauseingangstüren in der Alexander-Gerbig-Straße in Suhl traten, konnten die herbeieilenden Polizeibeamten eine 14-Jährige und zwei 20-Jährige auf frischer Tat stellen. Bei der Tat wurde eine Sicherheitsglasscheibe einer Haustür im Wert von ca. 500 Euro beschädigt. Die beiden männlichen Täter standen unter erheblicher Alkoholeinwirkung. Die durchgeführten Atemalkoholtests ergaben Werte von 1,50 Promille und 1,41 Promille. Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde erstattet.
 
In der Meininger Straße in Zella-Mehlis kam am 25.01.2013 gegen 3.05 Uhr der Fahrer eines PKW Fiat auf winterglatter Fahrbahn mit seinem Fahrzeug aufgrund unangepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hauswand. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Hausfassade wies Beschädigungen in Höhe von ca. 1.000 Euro auf und der Fiat von ca. 3.000 Euro.
 
Der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen PKW Opel. Die Tatzeit liegt zwischen dem 14.01.2013, 16.00 Uhr, und dem 24.01.2013, 16.30 Uhr. Der Eigentümer hatte sein Fahrzeug auf einem Parkplatz am Rimbachhügel in Suhl abgestellt. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle und hinterließ einen Schaden von ca. 500 Euro. Hierzu werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfall oder zum Verursacher machen können. Hinweise bitte an den Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer: 03681 369-0.
 
In der Sterngrundkurve auf der Schleusinger Straße in Oberhof geriet eine 25-Jährige mit ihrem PKW VW gegen 16.45 Uhr in einer Linkskurve ins Schleudern und kam beim Gegenlenken auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer des entgegenkommenden PKW VW Multivan konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zur Kollision. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt.
 
Am 24.01.2013 konnte die 39-jährige Fahrerin eines PKW Opel Corsa gegen 5.30 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Ebertshausen und Schwarza zwei auf der Straße laufenden Ponys nicht mehr ausweichen und kollidierte mit diesen. Durch den Aufprall wurde ein Tier so schwer verletzt, dass es noch an der Unfallstelle verstarb. Das zweite Tier wurde ebenfalls verletzt. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der PKW ist Totalschaden.
 
 
Bereich Schmalkalden-Meiningen
 
In Schmalkalden wurde am 24.01.2013 in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.30 Uhr ein PKW Skoda Octavia auf dem Parkplatz Eichelbach am Kotflügel vorne rechts und am Stoßfänger durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 oder an die Polizeistation Schmalkalden unter der Telefonnummer: 03683 681-0 zu wenden.
 
Ein 66-jähriger PKW-Fahrer wurde am 24.01.2013 bei einem Verkehrsunfall gegen 9.30 Uhr zwischen Walldorf und Melkers verletzt und ins Klinikum gebracht. Der Fahrzeugführer war mit seinem PKW von der Straße abgekommen und hatte sich in der weiteren Folge überschlagen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.
 
Zwischen Meiningen und Rohr, kurz vor der Autobahnauffahrt Meiningen Nord ereignete sich am 24.01.2013 gegen 22.00 Uhr ein Wildunfall mit einem Reh.
Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte der Fahrzeugführer den Zusammenstoß mit dem Tier nicht verhindern. Das Reh verstarb an der Unfallstelle und am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.
 
Kurz vor Wasungen fuhr eine PKW-Fahrerin, die aus Richtung Schwallungen kam, auf einen vor ihr fahrenden PKW auf, der verkehrsbedingt abbremsen musste. Verletzt wurde zum Glück niemand, aber der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wurde auf ca. 12.000 Euro geschätzt.
 
 
Bereich Bad Salzungen
 
Am 24.01.2013 wurden Feuerwehr und Polizei nach Dermbach im Wartburgkreis gerufen. Dort war gegen 17.50 Uhr in einem freistehenden Wohnhaus ein Brand ausgebrochen. Das Fachwerkhaus war schon seit längerem nicht bewohnt und von den Versorgungsleitungen abgeklemmt. Zeugen wollen kurz vor Ausbruch des Brandes einen lauten Knall aus dem Gebäude gehört haben. Derzeit ist völlig unklar, wie es zu dem Brand kam. Personen waren nicht in Gefahr. Ersten Schätzungen zufolge, entstand ein Schaden von ca. 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei Suhl hat die Ermittlungen aufgenommen.
 
Bereits in der Nacht zum 21.01.2013 verursachte vermutlich ein LKW einen Verkehrsunfall in der Schulzengasse in Wiesenthal bei dem das Wohnhaus des Geschädigten beschädigt wurde. Auf einer Höhe von 4 Metern wurden die Dachrinne sowie die erste Dachziegelreihe beschädigt. Zur Unfallzeit waren die Bewohner nicht zu Hause. Das Schadensbild lässt vermuten, dass ein LKW aufgrund der winterlichen Fahrbahnverhältnisse von der Fahrbahn abkam und gegen das Wohnhaus fuhr. Hinweise, die zur Ermittlung des Unfallverursachers dienen, nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 entgegen.
 
Am 24.01.2013 um 13.30 Uhr parkte eine 41-jährige Fahrzeugführerin ihren PKW Skoda Oktavia in der Heinrich-Mann-Straße am Straßenrand in Bad Liebenstein ab. Als sie gegen 14.45 Uhr wieder zum Fahrzeug kam, stellte sie fest, dass der linke Außenspiegel beschädigt war. Dieser wurde komplett aus der Verankerung gerissen. Einen Hinweis zum Verursacher fand die 41-Jährige an ihrem Fahrzeug nicht vor. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Hinweise, die zur Ermittlung des Unfallverursachers dienen, nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0, oder der Kontaktbereichsbeamte unter der Telefonnummer 036961 734506 entgegen.
 
Die Fahrzeugführerin eines PKW BMW befuhr die Langenfelder Straße aus Richtung Stadtmitte kommend und beabsichtigte an der Kreuzung zur Hersfelder Straße in Bad Salzungen nach links abzubiegen. Ihre Ampel zeigte grün, so dass sie mit ihrem Fahrzeug abbog. Ein 51-jähriger Fahrzeugführer eines PKW Opel befuhr die Hersfelder Straße aus Immelborn kommend in Richtung Leimbach und missachte an der Ampelanlage das Rotlicht, so dass er mit dem abbiegenden BMW kollidierte. Durch den Verkehrsunfall wurde die 53-jährige Frau leicht verletzt ins Klinikum gebracht. Am PKW BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro und am PKW Opel ebenfalls in Höhe von ca. 6000 Euro. Bei dem 51-jährigen Opelfahrer handelte es sich um einen griechischen Staatsbürger. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft musste dieser eine Sicherheitsleistung hinterlassen.
 
Am 24.01.2013 gegen 22.50 Uhr teilte ein 51-jähriger Mann telefonisch der Polizei mit, dass er Zeuge eines Verkehrsunfalls geworden ist. Ein PKW sei gegen den Gartenzaun in der August-Bebel-Straße in Bad Salzungen gefahren und hatte dann unverzüglich seine Fahrt in Richtung Kloster fortgesetzt, trotz erheblicher Schäden am Fahrzeug. Die Polizeibeamten stellten bei der Sichtung der Unfallstelle ein amtliches Kennzeichen sicher. Daraufhin fuhren sie die Halteranschrift an, wo sie auch das Fahrzeug mit den frischen Unfallschäden vorfanden. Der Fahrzeugführer konnte auch ermittelt werden. Der 34-jährige Mann stand unter erheblicher Alkoholeinwirkung. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,91 Promille. Bei ihm wurde eine Blutentnahme angeordnet. An dem Grundstückszaun entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro und dem PKW Renault in Höhe von ca. 2.500 Euro.
 
 
Bereich Hildburghausen
 
Am 24.01.2013, kurz vor 11.00 Uhr kam es auf dem Parkplatz des Landratsamtes in der Wiesenstraße in Hildburghausen zu einem Verkehrsunfall, als die Fahrerin eines PKW Opel Astra und der Fahrer eines PKW Toyota Corolla mit ihren Fahrzeugen zusammen stießen. Beide wollten gerade den Parkplatz auf verschiedenen Wegen verlassen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt.
 
In der Zeit vom 18.01.2013 bis zum 22.01.2013 begaben sich unbekannte Täter in Kloster Veilsdorf auf das Gelände des Freibades und versuchten dort in die Gebäude einzubrechen. Dabei beschädigten sie von zwei Türen die Schließbleche sowie die Verblendungen und verursachten dadurch einen Schaden von ca. 250 Euro.
 
Aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Jägerhausstraße in Schleusingen entwendeten unbekannte Täter im Zeitraum vom 01.11.2012 bis zum 21.12.2012 einen Rollstuhl. Dieser soll noch einen Wert von ca. 1.200 Euro haben.
 
Am 24.01.2013, gegen 19.30 Uhr wurde in Stressenhausen der Fahrer eines PKW Daimler festgestellt, als er gerade sein Fahrzeug unter Einfluss von Alkohol fuhr. Während einer Verkehrskontrolle unterzog er sich freiwillig einem Atemalkoholtest. Dieser zeigte einen Wert von 0,54 Promille Atemalkohol an. Deshalb wurde eine Weiterfahrt untersagt und in der Polizeiinspektion Hildburghausen eine gerichtsverwertbare Alkoholmessung vorgenommen.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen