16.01.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 16.01.2013

Bereich Suhl

Vermutlich hatte der Fahrer eines LKW VW Caddy am 15.01.2013 gegen 18.20 Uhr die Handbremse seines Fahrzeuges nicht richtig angezogen. Als er auf dem Parkplatz der Sparkasse in der Martin-Andersen-Nexö-Straße in Suhl aus seinem Fahrzeug stieg, machte sich der Caddy selbständig und beschädigte in der Folge die Verkehrsinsel. Der entstandene Schaden wird auf ca. 100 Euro geschätzt.

Am 15.01.2013 führten Beamte der Einsatzunterstützung der Landespolizeiinspektion Suhl eine Verkehrskontrolle in der Industriestraße in Suhl durch. Dabei wurde der Fahrer eines PKW Audi kontrolliert. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest beim Fahrer verlief positiv.

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Wolffstraße in Steinbach-Hallenberg stieß am 15.01.2013 gegen 10.00 Uhr der Fahrer eines PKW VW beim Ausparken aus einer Parklücke gegen den, hinter dem Passat fahrenden, PKW Opel. Dabei entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Zwei PKW begegneten sich in der Engstelle im Auhammerweg in Suhl am 15.01.2013 gegen 8.20 Uhr und berührten sich an den Außenspiegeln. Der Fahrer des Nissan Quashqai, welcher die Engstelle befuhr, obwohl der VW Tiguan bereits die Engstelle passierte, hielt nach der Kollision kurz an und fuhr anschließend pflichtwidrig weiter. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 600 Euro.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Zwei LKW begegneten sich am 15.01.2013 auf der Bundesstraße 19 auf Höhe Untendorf in Richtung Kühndorf und kollidierten mit den Außenspiegeln im Gegenverkehr. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 700 Euro. Der Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle.

Zwischen Breitungen und Fambach, auf Höhe Ölmühle, missachtete am 15.01.2013 gegen 9.00 Uhr eine Fahrzeugführerin die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß mit einem anderen PKW, wobei ein Schaden von ca. 4.500 Euro an den Fahrzeugen entstand. Verletzte gab es zum Glück nicht. Das Fahrzeug der Verursacherin war nicht mehr fahrbereit.

Auf einem Parkplatz in der Allendestraße in Schmalkalden übersah ein Ausparkender ein hinter ihm befindliches Fahrzeug und stieß mit diesem zusammen. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 3.700 Euro.


Bereich Bad Salzungen

Am 15.01.2013 gegen 23.55 Uhr bat die Notaufnahme des Klinikum Bad Salzungen, die Polizei, um Unterstützung, da ein 55-jähriger Patient den Arzt beleidigte und bedrohte. Nachdem die hinzu gerufenen Polizeibeamten den Mann aufforderten, seine Beleidigungen und Bedrohungen dem Arzt gegenüber zu unterlassen und den Sachverhalt aufnahmen, setzte dieser sein Verhalten nun auch gegenüber den Polizeibeamten fort. Den 55-Jährigen erwarten jetzt mehrere Ermittlungsverfahren.

Am 15.01.2013 um 15.00 Uhr befuhr eine 36-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem PKW VW Golf den Fröbelhof in Tiefenort, um nach links in die Große Amtsgasse abzubiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrtsreglung und kollidierte mit einem PKW Mazda, welcher von links kommend, die Große Amtsgasse befuhr. Durch den Verkehrsunfall entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro. Verletzt wurde durch den Unfall niemand.

Ein 76-jähriger Fahrzeugführer stieß am 15.01.2013 gegen 14.20 Uhr beim Rangieren zum Einparken auf dem Parkplatz des Hafu-Marktes in Bad Salzungen in der Langenfelder Straße gegen einen geparkten PKW Opel Meriva. Durch die Kollision kam es an beiden Fahrzeugen zu Beschädigung an den Stoßfängern. Der Sachschaden an beiden PKW kann mit ca. 1.000 Euro beziffert werden.

Am 15.01.2013 gegen 10.55 Uhr beobachtete ein Mitarbeiter der Werraenergie, wie der Fahrer eines LKW mit Anhänger vom Parkplatz des Netto-Marktes in Bad Salzungen auf die Heinrich-Heine-Straße auffuhr und dabei ein Eingangstor der Firma Werraenergie beschädigte. Der LKW-Fahrer verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Durch Mitarbeiter des Netto-Marktes konnte der LKW-Fahrer mit seinem Gespann zurück an die Unfallstelle beordert werden. Am Eingangstor entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.


Bereich Hildburghausen

Der Fahrer eines PKW Audi A3 war am 15.01.2013 gegen 13.30 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Bundesstraße zwischen Henfstädt und Leutersdorf in Richtung Meiningen unterwegs, als ihm in der Rechtskurve, auf Höhe der Kreisgrenze, ein unbekanntes Fahrzeug, zum Teil auf seiner Fahrspur, entgegen kam. Er wich so weit nach rechts aus, dass er mit dem Audi in den ca. 60 Zentimeter tiefen Straßengraben rutschte. Dabei verletzte sich der Audifahrer leicht. Vom entgegenkommenden Fahrzeug fehlte jede Spur. Am Audi entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

Die Fahrerin eines PKW VW Golf und die Fahrerin eines PKW Chevrolet Aveo befuhren mit ihrem Fahrzeugen am 15.01.2013 gegen 9.00 Uhr die Straße Am Friedhof in Hildburghausen in jeweils entgegen gesetzte Richtung. Als sie sich im Gegenverkehr begegneten, kam es zur seitlichen Kollision. Beide Unfallbeteiligten hielten kurz an. Die Chevrolet-Fahrerin äußerte, sie hätte keine Zeit, da sie noch ihr Kind in den Kindergarten bringen müsse und fuhr danach in Richtung Schleusinger Straße davon. Erst als die Polizei bereits den Unfall aufnahm, kam sie zur Unfallstelle zurück, um noch den Personalienaustausch zu gewährleisten. Durch den Unfall entstand geringer Schaden in Höhe von ca. 50 Euro.

In der Hildburghäuser Straße in Zeilfeld ereignete sich am 15.01.2013 gegen 9.20 Uhr ein Auffahrunfall, als der Fahrer eines Postautos zu spät bemerkte, dass vor ihm ein PKW VW Tiguan stand, der gerade in die Rother Straße einbiegen wollte und fuhr auf diesen auf. Dadurch entstand ein Schaden von insgesamt ca. 2.500 Euro.

Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit vom 15.01.2013, 17.00 Uhr, bis zum 16.01.2013, 8.00 Uhr, in Veilsdorf von einem in der Industriestraße abgestellten LKW Citroen Berlingo beide amtliche Kennzeichen „SM-ZB 298“. Zusätzlich wurde der Benzintank aufgebohrt und ca. 30 Liter Benzin gestohlen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 200 Euro und der Entwendungsschaden beträgt ca. 100 Euro.

Am 15.01.2013 gegen 21.30 Uhr wurde in der Leninstraße in Themar der Fahrer eines LKW VW T4 einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten beim Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,52 Promille. Deshalb wurde die Weiterfahrt untersagt.

Gegen 23.00 Uhr sollte in der Leninstraße in Themar der Fahrer eines Leichtkraftrades einer Kontrolle unterzogen. Er flüchtete vor der Polizei. Kurze Zeit später, konnte er in der Römhilder Straße angetroffen werden. Bei der Kontrolle bemerkten die Polizeibeamten den Grund seiner Flucht. Der 19-jährige Mopedfahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und war zudem mit einem Moped unterwegs, was nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen war. Es fehlte der entsprechende Versicherungsschutz. Zusätzlich fuhr der junge Mann das Moped unter Einfluss von berauschenden Mitteln. Ein Drogentest verlief positiv. Mehrer Anzeigen wurden erstattet.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen