15.01.2013
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 15.01.2013

Bereich Suhl

Der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges befuhr am 14.01.2013 gegen 20.10 Uhr in die von-Kleist-Straße in Suhl und kam aus bisher unbekannter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Anschließend verließ er die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Dieser wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Weil eine junge Frau am 14.01.2013 gegen 14.35 Uhr in der Großen Beerbergstraße in Suhl eine rote Ampel überfuhr, wurde sie mit ihrem PKW VW angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die 32-Jährige unter Einfluss von Drogen ihr Fahrzeug führte. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und die Weiterfahrt untersagt.

Auf der Landstraße zwischen Oberhof und Zella-Mehlis fuhr am 14.01.2013 gegen 8.10 Uhr die Fahrerin eines PKW Ford, als plötzlich ein Tier die Straße überquerte. Die Ford-Fahrerin wich dem Tier nach links aus und kam mit dem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, fuhr einen 3 Meter tiefen Abhang hinunter und kam in einem Bachlauf zum Stehen. Glücklicherweise blieb sie unverletzt. Der Schaden am Fahrzeug wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

In der Zeit vom 12.01.2013 bis 14.01.2013 wurden aus einem LKW in Obermaßfeld-Grimmenthal ca. 500 Liter Diesel entwendet. Am Fahrzeug entstand darüber hinaus ein Sachschaden von ca. 100 Euro.

Am 14.01.2013 kollidierten zwei Fahrzeuge an der Kreuzung Landsberger Straße/Leipziger Straße. Die Ampel war zu dieser Zeit noch nicht in Betrieb. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 2.500 Euro. Eine der Beteiligten verließ gleich die Unfallstelle, die Andere schaute nach dem Schaden am Fahrzeug, stelle das Verlassen der anderen Unfallbeteiligten fest und verließ ebenfalls die Unfallstelle. Die erste Meldung zum Unfall ging 30 Minuten später ein, die Zweite wurde am Nachmittag persönlich bei der Polizei vorgetragen.
Da sich beide Unfallbeteiligten von der Unfallstelle entfernt hatten, wurden Ermittlungen wegen Fahrerflucht eingeleitet.

Ein Fehler beim Überholen führte zwischen Floh-Seligenthal und Nesselhof zu einem Sachschaden von ca. 9.000 Euro. Der Fahrer eines PKW wollte einen Kleintransporter überholen. Dessen Fahrer scherte ebenfalls aus, um ein Fahrzeug zu überholen, übersah dabei das Fahrzeug neben sich. In der Folge kollidierten die Fahrzeuge seitlich. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Bei der Durchfahrt einer unübersichtlichen Rechtskurve kam der Verursacher am 14.01.2013 gegen 14.00 Uhr wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn in Eckhardts nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Gegenverkehr. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wurde auf insgesamt ca. 12.000 Euro geschätzt.

In Schmalkalden fuhr am 14.01.2013 gegen 13.40 Uhr eine Fahrzeugführerin an einer Kreuzung auf ein vorausfahrendes Fahrzeug auf und schob diesen PKW auf einen weiteren davor befindlichen PKW. Es entstand Sachschaden an drei Fahrzeugen in Höhe von ca. 10.500 Euro. Unaufmerksamkeit und zu geringer Sicherheitsabstand waren hier die Unfallursache.

Zwischen Breitungen und Barchfeld auf Höhe Grumbach kollidierte eine Fahrzeugführerin mit ihrem PKW im Bereich der Brücke mit der Leitplanke. Das Fahrzeug war in einer Rechtskurve auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.

Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit verlor am 14.01.2013 gegen 19.00 Uhr eine Fahrzeugführerin am Ortsausgang Meiningen in Richtung Sülzfeld die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam von der Straße ab, fuhr einen Hang hinauf und prallte gegen eine Grundstücksmauer. Am Fahrzeug und an der Mauer entstand Sachschaden von ca. 5.500 Euro. Zum Unfallzeitpunkt war die Straße schneebedeckt.


Bereich Bad Salzungen

Am 14.01.2013 brachte ein 45-jähriger Mann aus Bad Liebenstein zur Anzeige, dass unbekannte Täter versucht hatten, sein Fahrzeug zu entwenden. Als möglicher Tatzeitraum kam der 12.01.2013 in der Zeit zwischen 20.00 bis 24.00 Uhr und als mögliche Tatorte, könnten der Wiserweg in Bad Liebenstein sowie die Marienstraße in Meiningen in Betracht kommen. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Hinweise, die zur Ermittlung der Täter dienen, nimmt die Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695 551-0 entgegen.

Bereits am 13.01.2013 gegen 14.30 Uhr beschädigte beim Rückwärtsfahren der 28-jährige Fahrzeugführer eines PKW Skoda einen geparkten PKW VW Touareg in Schweina. Durch den Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Ein 22-jähriger Fahrzeugführer eines PKW BMW kam am 14.01.2013 um 17.00 Uhr aus bisher noch ungeklärter Ursache auf der Landstraße 1126 zwischen Schweina und Gumpelstadt, in Höhe der Zufahrt zum Kissel, nach einer leichten Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte der BMW mit einem Leitpfosten, einem Wegweiser für Wanderer und dem Bushaltestellenschild. Am Fahrzeug sowie den Leitpfosten und Schildern entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.750 Euro.

Am 14.01.2013 in der Zeit zwischen 13.00 und 16.30 Uhr wurde durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen Verkehrskontrollen in Barchfeld und in Tiefenort durchgeführt. Dabei wurden vier Fahrzeugführer festgestellt, die nicht die erforderliche Fahrerlaubnis, bzw. die Zulassungsbescheinigung mitführten. Weiterhin wurden an fünf Fahrzeugen technische Mängel, vorwiegend defekte Beleuchtungseinrichtungen, festgestellt. Außerdem wurden bei zwei Fahrzeugführern Verwarngelder wegen begangener Verkehrsordnungswidrigkeiten erhoben.

Bereits am 11.01.2013 kontrollierten Beamte der Einsatzunterstützung der Landespolizeiinspektion Suhl im Rahmen des Jugendschutzgesetzes in der Friedrich-Eckardt-Straße in Bad Salzungen. Dort wurden zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren festgestellt, die in der Öffentlichkeit eine Flasche Schnaps konsumierten. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt. Der Verkäufer des Alkohols an die Jugendlichen wird ebenfalls zur Verantwortung gezogen.


Bereich Hildburghausen

Gegen 19.15 Uhr am 14.01.2012 verlor auf der Landstraße zwischen Westenfeld und Wolfmannshausen der Fahrer eines PKW Renault Twingo beim Befahren einer Bergkuppe die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Straße ab. Dort stieß er an einen Holzmast der Telekom, so dass dieser abbrach. Dabei wurde ein Schaden von insgesamt ca. 3.050 Euro verursacht.

Die Fahrerin eines PKW Renault Megane geriet auf der Landstraße zwischen Waldhaus und Zeilfeld am 14.01.2013 gegen 20.00 Uhr in einer Linkskurve ins Schleudern, kam von der Straße ab, rutschte eine Böschung hinunter und knallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum. Zum Glück wurde die Fahrzeugführerin nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro.

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am 14.01.2013 im Stadtteil Häselrieth in Hildburghausen. Hier stellten gegen 23.00 Uhr die Polizeibeamten während einer Streifenfahrt fest, dass ein noch unbekanntes Fahrzeug von der Häselriether Straße in die August-Bebel-Straße einbog, nach rechts kam und gegen ein Verkehrszeichen stieß. Durch den Aufprall am Verkehrszeichen wurde eine Abdeckplatte der dortigen Gartenmauer beschädigt. An der Unfallstelle konnten einige Fahrzeugteile sichergestellt werden. Der Unfallverursacher soll seine Fahrt ungehindert in Richtung Kehrweg fortgesetzt haben. Durch den Unfall ist ein Schaden von ca. 105 Euro entstanden. Am unfallverursachendem Fahrzeug dürfte ebenfalls erheblicher Schaden entstanden sein.

Am 14.01.2013 gegen 14.20 Uhr wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung nach Schleusingen gerufen. Dort hatte ein stark angetrunkener 40-jähriger Familienvater Gegenstände aus einem Fenster geworfen und seine Ehefrau sowie die Kinder drangsaliert. Als die Polizeibeamten den 40-Jährigen nach den Personalien befragten, wurde dieser plötzlich gegenüber den Beamten aggressiv und holte zum Schlag aus. Daraufhin wurde er mit körperlicher Gewalt gefesselt, in Gewahrsam genommen und zur Polizeiinspektion Hildburghausen gebracht. Ein Test mit dem Alkomaten ergab einen Atemalkoholwert von 2,19 Promille.
 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen